Interne Dienstanweisung illegale Einwanderung zu fördern ? Flüchtlingskrise inszeniert ?

Danke Saheike !

Veröffentlicht am 22.01.2016

Ministerium für Inneres und Sport Hamburg – Interne Dienstanweisung § 95 Aufenthaltsgesetz zu zu umgehen? Ursache & die gesetzl. Generallösung zur Befreiung Deutschlands aus der BRD Nazi Kolonie: Studieren sie dazu aufmerksam und ausführlich die juristisch wissenschaftliche Webseite http://www.staatenlos.info – mindestens die Startseite – insbesondere auch das Heimat – & Friedensprogramm –http://staatenlos.info/heimat-frieden… und alle Ihre Fragen gehören der Vergangenheit an. Sie entscheiden dann ob sie tiefer in das Thema einsteigen und vor allem Entnazifizieren sie sich gemäß der Handlungsanleitung bei der dafür zuständigen Militärgeneralstaatsanwaltschaft in Moskau.
Die bundesdeutsche ILLUSION in der BRD Nazi Kolonie endet im bitteren Erwachen….
Projekt Islamischer Staat in Deutschland
http://staatenlos.info/beweise-zum-au…

Auf dem Scheiterhaufen: Russland verbrennt Soros-Bücher

In den letzten Tagen hat es wieder einigen Tumult um George Soros gegeben. Nachdem Russland das Soros-Stiftungsnetzwerk im vergangenen Jahr als »unerwünschte Organisation« einstufte, fanden nun kontroverse Bücherverbrennungen statt – vernichtet wurden dabei verschiedene mit Unterstützung von Soros veröffentlichte Lehrbücher. Die Aktion stieß im Westen auf massive Kritik und Ablehnung, sie wird als Wut des Kreml interpretiert, da Soros sich für Demokratie in den ehemaligen Ostblockländern stark mache. Aber ist das die ganze Wahrheit?

Dass Multimilliardär George Soros und Russlands Präsident nicht gerade beste Freunde sind, dürfte sich allgemein herumgesprochen haben. Eine längere Geschichte, an deren vorläufigem »Ende« vor allem eine wesentliche Entscheidung Putins steht: Das weltweit aktive Netzwerk der Open Society Foundations (OSFs) von Soros darf seit 2015 in Russland nicht mehr tätig sein.

Die russische Generalanwaltschaft begründete diese Entscheidung mit Gefahren für die verfassungsmäßige Ordnung sowie unter anderem auch für die Sicherheit des Staates. Ganz klar stehen damit Befürchtungen vonbedrohlicher Unterwanderung und unzulässiger Einmischung in Verbindung. Im Westen, wo Soros weithin als Philanthrop hoch angesehen ist, wird das natürlich völlig anders interpretiert. Der 85-jährige »Börsenguru« wolle lediglich gegen autoritäre Regime vorgehen und die betroffenen Gesellschaften für die Demokratien öffnen – eben jeweils eine »Open Society« schaffen.

weiterlesen: http://brd-schwindel.org/auf-dem-scheiterhaufen-russland-verbrennt-soros-buecher/

ORF Interview das man besser verschweigt !

Viele Menschen sehen sich zur Zeit mit der Tatsache konfrontiert, dass sie einerseits zwar ihrerseits als ‚Mensch’ wahrgenommen werden wollen und dies auch in allen Facetten kommunizieren, das ‚System‘ aber immer nur die juristische Fiktion der ‚Person’ sieht, und andererseits der ‚Systembedienstete‘ meistens kaum bis gar nicht versteht, was der Mensch vor ihm nun eigentlich damit meint und ihn vielleicht sogar in die fatale Mühle der Zwangspsychiatrie, bzw. Sachwalterschaft oder sonstiger ‚Zwangsmassnahmen’ zu zwingen versucht. Immerhin „leben wir ja hier in einem Rechtsstaat und es gibt Gesetze und überhaupt man kann ja eh auswandern und man braucht ja nur bei der nächsten Wahl was ändern, und da kann man leider auch nichts machen, das ist halt so, entweder Sie bezahlen das oder ich muss Sie leider, und … usw.“

Veröffentlicht am 25.01.2016

ORF Interview, psssssst!

Veröffentlicht am 25.01.2016

%d Bloggern gefällt das: