Eine effektive Therapie für Alle – Kaufmännisches Bestätigungsschreiben – zusätzlich ein nützlicher Plünderungsschutz

losloesung

Wohin das Auge in Deutschland auch geschaut hatte, die weißen Flecken, wo die guten Sitten noch gepflegt und nach Treu und Glauben gehandelt wurde, waren immer weniger und kleiner geworden. Hingegen die schwarzen Flecken von Korruption, kontraproduktiven und sittenwidrigen Handelns in Tateinheit mit der Störung der öffentlichen Ordnung nahmen drastisch zu.

Eilinformation: Der Paradigmenwechsel in Deutschland hatte neue theoretische und praktische Grundlagen für ein selbstbestimmtes Leben ohne Angst bekommen:

Kaufmännisches Bestätigungsschreiben

Es war doch wohl für alle hier in Deutschland unstreitig gewesen, daß sich das Deutsche Volk, alle parteiischen oder unparteiischen Deutschen und auch alle BRD-Bediensteten (ausländische Verwaltung) selbst um eine hoheitlich staatliche Rechtsordnung kümmern müssen und zwar ausdrücklich das gesamte Deutsche Volk [BGH 4 StR 459/99].

Weitere jüngere und auch ältere Informationen:
Vortrag Schloß Brandenstein

fehlende Souveränität, Plünderlandverschwörung u.a.

Zitat: „Ständige Überlastung bewirkt bei den Menschen, daß sie zwar immer besser ‚funktionieren‘, dafür aber immer weniger wahrnehmen…

Ursprünglichen Post anzeigen 85 weitere Wörter

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare

  1. Ein jeder lebe nach seiner Fason und mit der Gewissheit: “Wir ernten, was wir säen.” Die Erwachten hatten sich mit wahrheitsgetreuen Denken, Sprechen, Schreiben und Handeln üben und der Dummheit und Korruption im Lande die Stirn bieten können. Wer es sich zugetraut hatte, der hatte eben die unter ausländischer Treuhandverwaltung stehende Bananenrepublik “deutsch”Land verlassen und war ins DEUTSCHLAND der originären Rechtsträger in Erbfolge übergesiedelt – das dazu erforderliche Wissen war vorhanden gewesen.

    Alle Amtsträger der ausländischen Treuhandverwaltung und Inländer stellen unstreitig, daß der Rechtsträger des deutschen Rechts bis zum Putsch am 09.11.1918 ausschließlich das Deutsche Volk ist, wobei sämtliche Rechtsgüter seit 09.11.1918 nicht auf Mandatsregierungen, Alliierte, Bund oder eine andere (for-profit) Entität übergegangen sind.

    Alle Amtsträger der ausländischen Treuhandverwaltung und Inländer stellen unstreitig, daß der Bund (Bundesrepublik Deutschland, abgeleitete juristische Personen, etc.) grundrechtfähige Natürliche Personen nicht verwaltet, weil ausschließlich der terrigene Mensch der originäre Rechtsträger ist oder weil seit 01.01.1900 das bürgerliche Recht (BGB) im Gebiet Deutschland durch die geborene Zivilperson mit Bürgerrechten im Inland von Deutschland anwendbar ist und jede Rechtsnachfolge auf diesem Grund und Boden (Inland) konstituiert.

    Alle Amtsträger der ausländischen Treuhandverwaltung und Inländer stellen die Gültigkeit vom Rechtsprinzip unstreitig: Keine substantiellen Rechte ohne Rechteableitung der Rechtserbfolge von originären Rechtsträgern durch amtliche Urkunden mit der Beweiskraft wahr, echt und richtig; wobei „substantielle Rechte“ insbesondere bei (unbefugten) Kettengeschäften bedeutet: “Niemand kann Rechte übertragen, die er selbst nicht hat.”(weiterlesen: eine-effektive-therapie-fuer-alle)

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Anti-Korruption, Recht(s)sicherheit der Menschen

    Haftungs-Sicherungsvertrag / Kaufmännisches Bestätigungsschreiben

    zur Abwehr von systemischen Übergriffen auf den Menschen.

    „Die äußerste Ungerechtigkeit ist die, welche unter dem Schein des Rechts begangen wird.” Platon

    Wir müssen hier in der Bundesrepublik in Deutschland (BRiD) davon ausgehen, daß gewisse Kreise in der BRiD-Treuhandverwaltung und deren angeschlossenen Diensteanbietern nur dafür bezahlt werden oder nichts anderes zu tun haben, um den arbeitenden Menschen im Personalstatus den ehrlich und wohlverdienten Arbeitslohn mit mehr oder weniger raffinierten Tricks ohne Gegenleistung zu kürzen.

    Die rechtliche Einlassung des grundrechtberechtigten Betroffenen dient normalerweise als verfassungsrechtlich garantiertes rechtliches Gehör, als Beweismittel und seiner Verteidigung – aber eben nur vor einem Gericht mit Grundrechtfähigkeit sowie grundrechtverpflichteten Richtern und niemals vor einem Gericht der freiwilligen Schiedsgerichtsbarkeit auf Basis eines nicht ratifizierten Grundgesetzes. Der Mensch hatte über seinen Geschäftsherrn, seinen Treuhänder mit hoheitlichem Namen und mit seiner selbst kreierten Person ohne die vermutete Staatsangehörigkeit „deutsch“ jegliche Einlassung in die Jurisdictio voluntaria, die Freiwillige Gerichtsbarkeit verweigern können (weiter… ).

    Lösung:
    – Haftungs-Sicherungsvertrag und Kaufmännisches Bestätigungsschreiben des Treuhänders Q an die öffentlichen Diensteanbieter aus Rechtsschutzgründen des Menschen
    – Neutralisierung von „Amts“schreiben mit unberechtigen Forderungen durch Sicherheitsverwahrung und Herstellung von Rechtssicherheit
    – Verhinderung jeglichen Inkrafttretens oder einer Rechtskraft-Erlangung von Inhalten nach Ablauf von gesetzten Fristen
    – keinerlei Anerkennung von Forderungen oder deren stillschweigende Akzeptanz

    Rechtslage:

    Kriegsgefangenenlager BRD: seit 1990 Vermögensabschöpfung im Schutzgebiet „Deutsch“ ? EU
    Anbieter ist ein Plagiat und hat sich selbst ermächtigt, die Rechte eines anderen zu verletzen
    Anbieter wendet Handelsrecht an – mögliche Adressaten vorrangiges „deutsches Recht“
    Anbieter hat den Tatbestand Betrug erfüllt: Sein Fundament sind Fantasie-Namen
    Anbieter besitzt Kompetenz: Maxime des Rechts überlagern Statuten
    Anbieter erfüllt die Formvorschriften der Statuten nicht, denen er sich unterworfen hat
    Anbieter will von unerlaubter Handlung und Geschäftsführung ohne Auftrag profitieren
    Anbieter (keine Amtsperson, kein Amtsträger) besitzt keine Rechte (Null) gegenüber dem potentiellen Adressaten
    Grundfreiheiten und überlagernde Menschenrechte unterwerfen den Anbieter zwingend
    Grundrechte und überlagerndes Völkerrecht unterwerfen den grundrechtverpflichteten Anbieter zwingend
    Bund verwaltet Sachen (Sachkonten) – keine Menschen, keine Natürliche Personen, kein BRiD Personal
    Anbieter haftet unbegrenzt: Alle juristischen Personen der BRiD sind in der Öffentlichkeit komplett rechtlos unterwegs
    Anbieter beherrscht die Rechteableitung: „Deutschland“ ist im Belagerungszustand
    Anbieter, der den Treueeid geschworen hat, hat sich mündlich den grundrechtberechtigten Menschen unterworfen
    Anbieter ist den überlagernden Rechten aus Art. 1-19, 24-25 GG zwingend unterworfen
    Anbieter kennt gültiges Recht: Bund, Länder, Gemeinden, Anbieter sind ohne Grundrechte aber grundrechtverpflichtet
    Vermögensabschöpfung durch USA seit 23.05.1949: 100% Arglistiges Betrügen und Lügen
    Bund, Länder, Gemeinden, EU und UN ermächtigen sich korrupter Praktiken
    Treuhandverhältnisse – Wer bürgt für den Avalkredit im vom Anbieter initiierten Rechtsakt? Anbieter bürgt persönlich!
    Namensrechte – Menschenstand -> Gewohnheitsrecht | -> Personenstand || -> Bürgerrecht ||| -> BGB
    Anbieter weiß: Maxime des Rechts überlagern die von ihm erdichteten Firmenstatuten
    Illegale Vermögensabschöpfung durch öffentliche Hand und private Hand – bei Fehlen von Korruptionsprävention
    Anbieter huldigt einem Personenkult und zwingt Andere zur Blasphemie gegen Gott©
    Anbieter hat wissentliche Kenntnis seiner Pflicht zum Gebrauch seines Gewissens
    Anbieter hat für seine Handlungen keinen haftenden Treuhänder
    Realität ist eine Frage der Wahrnehmung: Hochfinanz ermächtigt sich korrupter Praktiken
    BRD, Länder, Gemeinden, EU-Bank, IMF und UN ermächtigen sich korrupter Praktiken
    Bund 1919, Hooton 1943, Morgenthau 1944, UN 1944: Rassenvermischung EU, Scharia in D
    EZB-Bank soll Zentralverwaltung der Völker von Europa gegen deren Willen werden
    Anbieter kennt seine Pflichten – aus Rechtsnormen, die Dienstvorschriften überlagern
    Anbieter kennt seine Haftung: Equity gewährt Ausgleich vor dem Gesetz

    „Handle nur nach derjenigen Maxime, durch die du zugleich wollen kannst, daß sie ein allgemeines Gesetz werde.“ (Immanuel Kant: AA IV, 421[5])

    Nach verschiedenen Tests vor Gericht, kreiert vom eigenen Geiste und getestet mit allen möglichen Auswirkungen für Leib und Seele bin ich zu der Schlußfolgerung gekommen, jegliches Begehr der BRD-Diensteanbieter ohne Grundrechtfähigkeit bereits von der ersten Sekunde (Eingang im Hausbriefkasten – FAQ) und ohne jegliche Einlassung mit einem Haftungssicherungsvertrag zu neutralisieren (alle Punkte werden von Seiten des Treuhänders des grundrechtberechtigten Betroffenen nicht streitig gestellt – damit muß erstmalig der grundrechtverpflichtete BRD-Diensteanbieter klagen). Damit kommt kein einziger streitiger Vorgang mehr bei diesen Schiedsgerichten der freiwilligen Gerichtsbarkeit an. Erinnerung: Am 09. November 1918 verloren wir nicht nur einen Teil unserer Souveränität und Staatlichkeit, sondern auch die streitige Gerichtsbarkeit und viele andere bürgerliche Rechte …

    BRD-Diensteanbieter stellen unstreitig, daß innerhalb der durch Art. 20-146 GG erfaßten juristischen Personen öffentliches Recht nicht existiert; wobei jeder Anbieter als juristische Person rechtlos tätig ist und voll haftet, weil die Grundrechtfähigkeit einer totgedachten juristischen Person des öffentlichen Rechts oder des Privatrechts grundsätzlich dann zu verneinen ist, wenn diese „öffentliche Aufgaben“ wahrnimmt. [BVerfGE 1 BvR 1815/15]

    Weitere Informationen erhält der Interessent in den angebotenen Arbeitskreisen/Workshops zum „Spielerischen Erlernen der Souveränität“ inkl. Neutralisierung von „Amts“-Briefen und -Bescheiden zum Schutz des eigenen freien Willens, eines selbstbestimmten Lebens und der Recht(s)sicherheit oder vorab diesem Artikel: http://wp.me/p2sNSL-e2

    „Alle Dinge haben Zeiten des Vorangehens und Zeiten des Folgens, Zeiten des Flammens und Zeiten des Erkaltens, Zeiten der Kraft und Zeiten der Schwäche, Zeiten des Gewinnens und Zeiten des Verlierens. Deshalb meidet der Weise Übertreibungen, Maßlosigkeit und Überheblichkeit.“
    — Lao-Tse – Philosoph – 6. Jahrhundert v. Chr.

    „Wer seine Ansicht mit anderen Waffen als denen des Geistes verteidigt, von dem muss ich voraussetzen, daß ihm die Waffen des Geistes ausgegangen sind.“
    — Otto von Bismarck (1815-98)

    Wie hieß es doch so treffend im Volksmund: „Vorbeugen war immer besser gewesen als Heilen.“ Aus dieser Erkenntnis heraus war es ratsam gewesen, daß ein Streit in Sachen (in rem) gar nicht erst vor einem BRD-Schiedsgericht landete, sondern daß das jeweilige Begehren eines öffentlichen Diensteanbieter (es handelte sich ja größtenteils um die Aufnötigung eines Avalkredites; eine Rechnung hatten diese mangels Rechtsfähigkeit nicht stellen können) mit einem Haftungssicherungsvertrag bereits im Vorfeld komplett unstreitig gestellt und somit neutralisiert wird. Meine Familie hatte seit Sept. 2015 erfolgreich 41 dieser HSV’s platziert und alle damit verbundenen privatrechtlichen Begehren von öffentlichen Diensteanbietern neutralisiert gehabt (ARD-Beitragsservice, Finanzamt, Polizei, Polizeiverwaltungsamt, Landesjustizkasse, Landgericht, Staatsanwaltschaft, Inkasso GmbH), besonders putzig war die Reaktion eines Rechtspflegedirektors bei einer Landesjustizkasse gewesen.

    Vor drei Jahren war es mir als Mensch mit der kreierten eigenen Person unter eigenem Namen gelungen, in einem Verfahren über 5 Instanzen (AG-LG-OLG-LG-AG) den Freispruch in Sachen (in rem) für die erdichtete (künstliche) juristische BRD-Person zu erwirken, das hatte enorme Energie gekostet, was heute mit dem HSV nun nicht mehr notwendig gewesen war.

    Gern würde ich solch einen Arbeitskreis/Workshop nach entsprechender Einladung auch bei Euch in Eurem Verein (10 bis 15 Teilnehmer) durchführen wollen.

    LG BERND-JOACHIM

    Gefällt mir

    Antwort

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: