Joe Kreissl ‚Das System ist Rechtsbankrott‘ | ‚mens‘ statt Mensch und ‚Vater Sonne‘ sowie die Abschaffung von ‚Volk‘ und ‚Nation‘ geht gar nicht!

hk-action-11-rd 

Danke Saheike,
nachdem ich mir diesen Vortrag nun endlich ganz angesehen habe, empfehle ich ihn wärmstens weiter.

Wie schon so oft, habe ich konstruktive Kritik anzumerken. Am spannendsten ist es doch, wenn neue Wege begangen werden und sich Leute wie Joe wirklich mit den Grundlagen unseres Lebens auseinandersetzen und man auch darüber diskutiert, sich mit der jeweiligen Sicht austauscht.

Was dabei nicht zu vergessen ist, dass jeder seine eigenen Betrachtungen entwickeln sollte und man auch nicht alles ungeprüft hinnehmen muss, auch wenn etwas charismatisch behauptet wurde. Kritik darf ebenso wenig eine leere Behauptung sein, wie man Begriffe nicht mit dem gleichen Begriff definieren kann.

Der Die Das SONNE – Der Die Das MOND

???

Ein altes Thema Sonne und Mond – aktiv und passiv – Yin und Yang

Es ist wohl nicht nur eine philosophische Betrachtung welche geschlechtliche Zuordnung man dem Mond und der Sonne gibt. An dem was er, sie, es tut, kann auch das Geschlecht zugeordnet werden. Nicht einverstanden bin ich mit Vater Sonne, mein Gefühl stemmt sich förmlich dagegen… nur weil ich es sprachlich anders gewöhnt bin oder weshalb?

Manche sagen, dass es DER Sonne heißen muss, weil „er“ strahlt also gebend ist, was angeblich eine männliche Eigenschaft ist. Gebend ist nicht unbedingt männlich, genauso wenig wie gebärend.

Das männliche Prinzip gebiert nichts, es spendet den Samen, der zu einer Geburt führen kann, aber nicht unbedingt dafür nötig ist. Durch die Parthenogenese beweist die Natur, dass das Weibliche, das Männliche nicht unbedingt braucht, um ein Überleben zu garantieren. Das Männliche hingegen ohne das Weibliche aussterben würde, zumindest im Außen, denn das Weibliche trägt ja das Männliche ebenso in sich.

Was tut die Sonne denn wirklich? – richtig – sie spendet Leben und Leben spenden kann in der Natur nur das Weibliche?! Demnach kann es doch nur DIE Sonne heißen.

Das Männliche gäbe es ohne das Weibliche ja gar nicht, so ist es auch beim Mond, er lebt durch die Sonne, die Sonne erweckt den Mond zum Leben, durch ihr Licht. Sie bescheint den Mond macht ihn sichtbar.

Wie viele Männer wollen nur eine schöne Frau um sich selber damit zu schmücken, sie strahlen also nicht aus sich selbst heraus, sondern durch die Schönheit an ihrer Seite. Je weiter ein menschliches Wesen entwickelt ist, desto mehr verschwimmen interessanterweise die äußerlichen Grenzen der Geschlechter. Die Qualitäten von außen und innen überlappen sich zunehmend, nur das reine Geschlecht bleibt dennoch bestehen. Ausnahmen der Natur wie menschliche Zwitterwesen, fühlen sich dennoch meist einem Geschlecht zugehörig, seltener ist es so, dass sie sich nicht entscheiden können. Das hat jedoch nichts mit sexueller Neigung zu tun.

Nun auch noch zu dem Begriff „MENS“ (f) für Mensch, was neuerdings die Runde zu machen scheint, auch andere wollen statt Mensch, jetzt mens sagen:-/

Außerdem meint die „mens“ nicht den Menschen. Weiter unten dazu mehr!

Wollen wir diesbezüglich nicht auch gleichzeitig zu einem natürlichen Weltbild finden, wo die Benennungen auch der Geschlechtlichkeit entsprechend richtig ist, oder pfeifen wir auf Geschlechtlichkeit in Zukunft, wie das der Genderismus unbedingt durchsetzen möchte, wofür ich gar nicht zu erwärmen bin. Wir Menschen könnten auch endlich begreifen, dass es grundsätzlich egal ist, ob man gerade Mann oder Frau ist, da das jeweilige Geschlecht, das man als Mensch gerade lebt nur zur Schule des Lebens gehört, welche die Seele gerade durchmacht.

Ist denn überhaupt eine Notwendigkeit anzeigt, einen neuen Begriff für Mensch zu finden? Wenn überhaupt, doch bitte nicht in der jungen Sprache der RK-Kirche!!!

In der Sprachwurzel kommt Mensch von „männisch“, meint männlich, hat also mit Mensch (Mann, Frau, Kind, jung, alt…) was wir darunter verstehen auch nicht wirklich was zu tun, denn es meint das Geschlecht des Mannes. Aus „männisch“ entwickelten sich einige Abwandlungen und bald auch die Substantivierung mit mennisko, mensche, minsche bis mensch. Mensch wurde zum allgemein häufigsten Gebrauch für er, sie, es Mensch.

Es spricht also gar nichts dagegen, bei dem Begriff Mensch zu bleiben. Ich wüsste nicht was daran falsch sein sollte.

Mann und Frau sollten einander endlich auf Augenhöhe begegnen, doch gleichzeitig nicht auf das geschlechtliche Rollenspiel vergessen, denn das ist die Essenz des „kleinen“ Unterschiedes, der das Leben spannend macht🙂

In der MAYA-Sprache heißt Mensch >> KIN – TAG – GOTT >> das meint auch „die Kraft oder Energie-Qualität, die zeitlich bedingt, gerade da ist“. Ich finde das eine wundervoll richtige Betrachtung🙂

Zurück zu „mens“Joe sagt; mens ist der lebendige Geist, ‚da denke ich sofort an Geister die herum spuken‘😉 Diese Aussage ist natürlich nicht unbedingt falsch, da „mens“ auch mit Geist übersetzt wird und man meint, dass irgendein Geist ohne Seele für sich alleine lebendig bestehen kann.

Spaß beiseite… dass es im Universum kein „SCH“ gibt, ist auch nur Joes Behauptung und keine natürliche Realität. Es ist nur Joes Meinung oder Sicht einer bestimmten Betrachtung, kann aber nicht als allgemeingültige Realität angenommen werden, denn es gibt das SCH schon sehr lange in unserer Sprache, somit kommt das SCH auch im Kosmos vor.

Was nicht annehmbar ist, ist der Mensch als Geist, denn das ist das Wesen Mensch keinesfalls allein. Ein Fehler auch in der Hermetik, der wahrscheinlich durch einen Übersetzungsfehler des ersten Prinzips zustande gekommen ist.

Dieser Fehler ist aber bei den zeitgemäßen Philosophen und Wissenschaftlern nicht mehr zu finden. Man ist sich nach sehr langer Zeit offenbar stillschweigend einig geworden, dass der Mensch ein SEELISCH-Geistiges Wesen ist, wobei die Seele als weibliches Prinzip zuerst kommt.

Das Universum, der angebliche ALLGeist ist daher zuerst AllSeele, SIE die immer SEIENDE hat sich den Geist (Logos), einen Atem geschaffen, wodurch die ersten Urprinzipen, die sich aus dem URMEER lösten, erschaffen wurden Wasser und FeuerSeele und Geist – die Urweltrinder werden sie auch mythologisch genannt. Erst danach wurde aus Wasser und Feuer auch Erde und Luft, wodurch die Basis für neue Lebensformen erneut entstanden ist – Mutter Erde – die URerde…

Ein SEELISCH-GEISTIGES Wesen ein KIN eine lebedinge präsente Energie-Qualität, mit oder ohne Körper, kann als Mensch bezeichnet werden, oder einfach nur mit der Bezeichnung, die er, sie, es sich selber gab… Ingrun, Norbert… etc.

Noch älter als der Begriff Mensch, ist der Begriff Volk oder Leute für eine Masse von lebendigen zweibeinigen Wesen. An diesen Begriffen, die vieles beinhalten, was ganz natürlichen Ursprungs ist, möchte ich unbedingt auch festhalten und daher nicht verwerfen, wofür neuerdings leider auch eine Tendenz zu merken ist. „Man schaffe die Völker und Nationen ab“, das gefällt mir gar nicht!

https://dela.dict.cc/?s=mens
In meinem online Lieblingswörterbuch sieht die Übersetzung für „mens“ so aus – da scheint der lateinische Begriff sowas wie ein Allroundbegriff für all diese weiteren Begriffe zu sein – nur nicht für Mensch selbst, weil der Mensch mit „mens“ eben niemals gemeint war. Für Mensch gibt es zwei lateinische Begriffe „HOMO“ oder „CAPITULUM“. „Homo“ oder „human“ sind wissenschaftliche übliche Benennungen für den Menschen, warum sollte man das ändern?

Auch der griechische Begriff Anthropos ist ein schöner alter Begriff für Mensch, jedoch selten verwendet.

mens {f}

Verstand {m}
Geist {m} [Intellekt]
Gesinnung {f}
Mut {m}
Zorn {m}
Plan {m}
Seele {f}
Unmut {m}
Gemüt {n}
Gedanke {m}
Denkart {f}
Meinung {f}
Ansicht {f}
Absicht {f}
Vorsatz {m}
Einsicht {f}
Gewissen {n}
Besinnung {f}
Sinnesart {f}
Charakter {m}
Gemütsart {f}
Überlegung {f}
Vorstellung {f}
Leidenschaft {f}
Denkvermögen {n}

mens sana in corpore sano
Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper.

*

salvum me fac, deus mens, ex amicis meis me tactatur
Gott, schütze mich vor meinen Freunden, mit meinen Feinden komme ich klar.

*

©AnNijaTbé am 5.10.2015

hk-action-1-rd

FreemanTalk | Joe Kreissl | ‚Das System ist Rechtsbankrott‘

Published on Sep 15, 2015

Joe Kreissl am 09.09.2015 bei einer sehr gelungenen Auftaktveranstaltung des Vereins ‚I Mens‘ unter dem Motto ‚Mensch – Wahrheit – Freiheit‘. Nur für den Fall, dass sich die Republik vielleicht ja doch im Rechtsbankrott befindet, dann ist die Frage: „Was tun?“… eine hinterfragende Reise durch die Spielanleitung des Rechtssystems. Guten Morgen!

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare

  1. Saheike

     /  5. Oktober 2015

    Wie US-Firmen vom Krieg profitieren

    Gefällt mir

    Antworten
  2. Saheike

     /  5. Oktober 2015

    Harte Pornographie fest in jüdischer Kralle

    Gefällt mir

    Antworten
  3. jojo471160

     /  6. Oktober 2015

    Es ist die Wirtschaft die dahintersteckt und die die Politik macht. Politik ist das Ergebnis des Lobbyismus und solange Politiker Nebenjobs haben, sind sie auch nicht unabhängig.
    Und wer hat keine Lobby? Die Bürger. Sind sind lediglich die Bürgen dieser Politik.

    Gefällt mir

    Antworten
  1. Joe Kreissl ‘Das System ist Rechtsbankrott‘ | ‘mens’ statt Mensch und ‘Vater Sonne’ sowie die Abschaffung von Volk und Nation geht gar nicht! | Aussiedlerbetreuung und Behinderten - Fragen
  2. Joe Kreissl ‘Das System ist Rechtsbankrott‘ | ‘mens’ statt Mensch und ‘Vater Sonne’ sowie die Abschaffung von ‘Volk’ und ‘Nation’ geht gar nicht! | Wissenschaft3000 ~ science3000 | Willibald66's Blog/Website-Marketing24/Verbrauche

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: