Es gibt KEINE Dokumentation über die Weltkriege, welche NUR die Wahrheit der realen Begebenheiten zeigt!!!

Danke, lieber Richard, auch diese Schlacht ist ein entsetzlicher Teil eines größeren Krieges und verabscheuenswert, wie jeder Krieg! Auch dieser Film beginnt bereits mit einer Lüge, macht die Deutschen schwach, warum also sollte man ihn  sich ansehen, nur weil Burt Lancaster den Film einleitet??? Welches Anliegen kann man haben, hast du, um weiterhin Lügen über eine bedeutende Schlacht des zweiten Weltkrieges zu verbreiten???

~~~

Da mein Vater in diesem Krieg dabei war, darf ich dazu einige Worte beitragen, die ein ganz anderes Bild über den zweiten Weltkrieg zeigen, das nicht nur die Wahrheit, der Unterwanderung dieses Krieges offenbart, sondern auch die Feigheit der Gegner der Deutschen, welche die Front natürlich mieden und nur heimtückisch im Verborgenen agierten.

Mein Vater, 1911 geboren, Kraftradmelder (Kradmelder) der 6. Armee in Stalingrad, er war felsenfest der Überzeugung, dass die Deutschen diesen Krieg nicht hätten verlieren können, wäre alles mit fairen Mitteln zugegangen.

Wenn jemand über die Lage des Krieges und der jeweiligen Kriegssituation wirklich Bescheid wusste, so waren es die Kradmelder, denn diese mussten ja schließlich die Lage auskundschaften und dies sogar auch direkt im feindlichen Lager.

Mein Vater sagte, einzige die Sabotage der Deutschen führte zur Niederlage. Kilometerweise Züge mit Nachschub an Waffen waren sabotiert, unbrauchbar. Dies sei der wahre Grund für die Niederlage der Deutschen in Russland gewesen. Alleine mit diesen Waffen, wäre sie nicht unbrauchbar gemacht worden, hätten sie den Krieg niemals verlieren können.

Nun fragt euch mal, wer konnte denn kilometerweise Waffennachschub unbrauchbar machen? Dieser Krieg war doch bis in die Knochen ein Betrug in den eigenen Reihen, wer hatte sich denn da eingeschlichen, bzw. wer machte denn tatsächlich diesen Vernichtungs-Krieg???

Bei der Betrachtung dieses Krieges und der Geschichtsschreibung dazu, wünsche ich mir, dass die Sabotage der deutschen Waffen einen festen Platz in der Geschichtsschreibung über den zweiten Weltkrieg bekommt.

Noch ein weiteres Faktum, das die Deutschen moralisch unterminierte möchte ich ebenfalls anbringen und ich bestehe darauf, dass auch dies in die Geschichtsschreibung Eingang findet.

Mein Vater hatte Glück, dass er bei der Einkesselung in Stalingrads, gerade Urlaub hatte und so Stalingrad überlebte, die vielen Abenteuer, die er dort hatte und welchen Mut man zum Überleben dazu brauchte, werde ich jetzt nicht schildern, aber eine andere Begebenheit, die wahrlich skandalös und überaus wichtig für die geschichtliche Gesamtbetrachtung des zweiten Weltkrieges ist.

Mein Vater kam später nach Italien, wo er schwer verletzt wurde und nur mit Hilfe von großen Bemühungen einer Beinamputation entging. Geschwächt fuhr er in Italien mit einer Gruppe von deutschen Soldaten nach Rom, um den päpstlichen Segen zu erhalten. Waren doch alle die Deutschen Soldaten gläubige Christen und Katholiken, für die der päpstliche Segen eine große Bedeutung hatte.

Im Petersdom angekommen war auch eine amerikanische Soldatengruppe, die ebenfalls für den päpstlichen Segen gekommen war.

Nun kommt, was sonst auch niemand erzählt…
…nicht nur die Sabotage der Deutschen Waffen bleibt in den Dokumentationen über den zweiten Weltkrieg unerwähnt, auch das widerliche unchristliche und verräterische Verhalten Papst Pius des zwölften, der die amerikanischen Soldaten segnete und

den Deutschen den Segen verweigerte,

war ein Skandal ganz großen Ausmaßes, von dem ebenfalls niemals gesprochen wird.

Für meinen Vater war dies der letzte Tag an dem sein Herz, nicht nur für diesen Krieg, sondern auch für die katholische Kirche schlug. Durch das vielsagende Verhalten des Papstes, war meinem Vater der große Betrug an den Deutschen, der auch im Vatikan stattfand eine OFFENBAHRUNG und die Kirche für ihn GESTORBEN, er wollte mit dem verlogenen Pack nie mehr etwas zu tun haben.

Auch dieses Faktum, dass PIUS der Zwölfte, die Deutschen moralisch sabotierte, ihnen die Kraft nahm, indem er ihnen den Segen verweigere, muss in der Geschichte über den zweiten Weltkrieg einen Platz haben!!!

Ich frage mich heute, was aus dem deutschen Volk, den deutschen Völkern geworden ist, dass sie sich heute im Jahr 2015, 70 Jahre nach dem 2. Weltkrieg, täglich von vorne bis hinten verarschen, verkaufen, ausbeuten, krank machen lassen, dass es weh tut, wenn man diesem Treiben zusieht. Das DEUTSCHE VOLK, das ich noch als Kind kennengelernt habe, hat Stirn und Handlungsfähigkeit, zieht Konsequenzen aus den Erfahrungen, es lässt sich nicht ohne Folgen dermaßen unwürdig und niederträchtig behandeln.

Ihr Lieben Mitmenschen, der mächtigsten und wunderbarsten Abstammung, erhebt eure Häupter und werdet dem was ihr wahrlich seid gerecht!

AnNijaTbé am 17.8.2015

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hier der von Richard empfohlene Film, man lese die Kommentare, um zu erkennen, dass auch dieser Film MIST ist!

Dein Kommentar dazu: „Meine Mama erzählte mal: In Kursk, so sagt man, brannte die Erde – auf jeden m2 Boden wurden  Tonnen von Sprengmittel geworfen“. Da fragt sich, wo deine Mama das her hat, war das nicht bereits eine Propaganda gegen die Deutschen lange nach dem Krieg?

Der unbekannte Krieg 07 Die Panzerschlacht von Kursk

https://www.youtube.com/watch?v=8OqXoND1k5Q

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare

  1. Saheike

     /  17. August 2015

    Holliwood macht keine Dokumentationen, sondern nur Propaganda, rate mal, für wen ?

    Gefällt mir

    Antworten
  2. Vril Geist

     /  17. August 2015

    Hier gibts ne Doku zu WK 2 .. aus Deutscher Sicht .. die Englische Originalfassung wurde schon weltweit gesperrt auf J.Tube – https://archive.org/details/HellstormTheRealGenocideOfNaziGermany-DeutschSynchronisiert

    Gefällt mir

    Antworten
  3. Bewusste Fehlentscheidungen und Verrat an höchster Stelle führten zu dem beabsichtigten Ergebnis, das Amerika zm Imperium machte. Die Kirche, die sich durch den Vertrag mit Muissolini vor der Pleite rettete, hatte daran einen entscheidenden Anteil.

    Gefällt mir

    Antworten
  4. Da muss ich gleich was dazu sagen:
    Die Hexe > Zaunreiterin > besagt, dass eine weise Frau einen begrenzten Teil eines Bodens, eines Ortes unter ihrer Obhut pflegt und die Macht über alle, die da leben, hat.
    Zaunreiterin weil der Zaun die Grenze ihres Reichs bestimmt und innerhalb des Zaun die Hexe bestimmt!!!

    Die Beschreibung unten, welche die Hexe böse sieht, ist klar woher das kommt, wurden doch die weisen Frauen, die den Mönchen und Ärzten Konkurrenz machten, verdammt…

    Der ursprüngliche Begriff ist „hagazussa“ – es hat also nichts mit 6 Hexagramm etc. zu tun!

    hexe, f. saga, venefica, incantatrix.
    ahd. hagazussa (vgl. Lexer mhd. wb. 1, 1202) und verkürzt hâzus, hâzis, hâzes, hâzissa, ags. hägtesse, hägesse, engl. hag, mhd. hecse, hexse, hesse; das schweiz. fem. hagsch, hâgsch verschmitztes weib, hexe (Stalder 2, 10 neben häggele derselben bedeutung) mag dasselbe wort sein. Zur erklärung der eigentlichen bedeutung von hexe sind manigfache versuche gemacht, unter denen der Kants (10, 150), das wort von den anfangslauten der messformel bei einweihung der hostie, ‚hoc est corpus‘ herzuleiten, als ganz veraltet gelten kann. Grimm (mythol. 992) zieht zur erklärung altn. hagr klug heran, so dasz hexe den sinn verschmitztes weib hätte; andere deuten sie mit bezug auf hag als waldweib. für die richtige beurtheilung des wortes scheint die volle ags. form von wichtigkeit; sie lehrt uns dasz wir es mit einem compositum zu thun haben. wäre in ags. hägtesse der zweite theil des wortes bloszes bildungssuffix, so würde bei der engen verbindung, die schlieszende consonanten der wurzel mit dem anlaute des suffixes einzugehen pflegen, die assimilierte form hähtesse nach dem bekannten gesetze zu erwarten gewesen sein. ags. -tesse, ahd. zussa in dem zu erklärenden worte dürfte zusammenhangen mit ags. tesu, teosu damnum, interitus, contentio, praejudicium, verderben, tesvian in nachtheil setzen, schädigen, verderben (Leo ags. glossar 142), der erste theil ist hag in der bedeutung landgut, feld und flur (vergl. oben sp. 138 und ags. haga gehegtes feld, garten, vorwerk). die hexe ist demnach die das landgut, feld und flur schädigende. zur stütze dieser etymologie darf daran erinnert werden, wie im uralten volksglauben die hexe stets nur als eine person erscheint, die durch übernatürliche mittel das besitzthum der nachbarn und einwohner eines bezirks schädigt, und namentlich ihre zerstörende thätigkeit auf korn und wein, auf das vieh, seine weide und seine mast, die eicheln (vergl. Grimm deutsche sagen no. 251) richtet.
    hexe steht

    Gefällt mir

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: