Lügenpresse: Atombombenabwurf in Hiroshima war richtig < solche Aussagen sind unmoralisch und verwerflich :-(

Danke Saheike, Mainstream ist wirklich das Letzte 😦
Kriegsführung gegen die Zivilbevölkerung ist heute wie damals ein Kriegsverbrechen uns alles andere als lobenswert, man sollte diese Typen an den Ei…. aufhängen, damit sie wissen wovon sie reden 😦

hiroshima nagasaki verbrannte leichen

Zur Kenntlichkeit entstellt: Die US-Fanatiker in der Springerpresse

Heute ist der Jahrestag von Hiroshima. Das japanische Volk, quer durch alle Parteien und Schichten hindurch, gedenkt der 250.000 Toten der zwei Atombombenabwürfe, eines der größten Verbrechen der Menschenheitsgeschichte. Zu den aktivsten Organisatoren der Gedenkfeiern gehört übrigens die Kommunistische Partei, die – im Unterschied zur deutschen Linken – nicht verlernt hat, die Erinnerung an die  Toten des eigenen Volkes am Leben zu halten – und den Schmerz, und die Wut auf die Aggressoren.

Was die imperialistische Presse zu diesem 70. Jahrestag eines Menschheitsverbrechens absondert, ist dagegen grauenhaft. Gestern im Wallstreet Journal die Schlagzeile: “Thank God for the Atom Bomb”. Und heute in Springers Tageszeitung Die Welt: “Die Alternative wäre schlimmer gewesen – Es war grausam, aber richtig, dass die Amerikaner vor siebzig Jahren die Atombomben über Hiroshima und Nagasaki abgeworfen haben.”

weiterlesen: https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/08/06/luegenpresse-atombombenabwurf-in-hiroshima-war-richtig/#more-7578

~~~~~~~~~~~~~~~~

Nuclear Lies – ganzer Film Untertitel Deutsch – Download

Missbrauch von Plutonium

Mit neuer Bombe Atomkrieg gewinnen? Experte bescheinigt USA „bizarre“ Vorstellung

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hiroshima und Nagasaki: Japaner winkten Atombomber durch

Gerhard Wisnewski

In diesen Tagen jähren sich die Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki zum 70. Mal. Und dennoch haben wir das Geschehen noch nicht einmal ansatzweise verstanden. Die Wahrheit ist nämlich, dass die Japaner bei der Zerstörung von Hiroshima und Nagasaki von Anfang an mitspielten. Die amerikanischen Atombomber winkten sie einfach durch…

Hiroshima, 6. August 1945, 8.15 Uhr. Ein schöner, sonniger Tag hat begonnen. Die Menschen strömen zur Arbeit, öffnen ihre Läden oder gehen einkaufen. Im blauen Himmel hoch oben über der Stadt ziehen drei silbrige Flugzeuge ihre Bahnen. Eins davon malt ein weißes »U« in den Himmel. Dann ist plötzlich alles gleißend hell. 579 Meter über der 350 000-Einwohner-Metropole hat eine Atombombe gezündet. Das Stadtzentrum wird einfach weggeblasen. Etwa 70 000 Menschen sterben sofort, weitere 140 000 bis zum Jahresende, die allermeisten Zivilisten. Drei Tage später explodierte eine weitere Atombombe über Nagasaki, die ebenfalls Hunderttausende von Opfern forderte.  weiterlesen: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/zeitgeschichte/gerhard-wisnewski/hiroshima-und-nagasaki-japaner-winkten-atombomber-durch.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

70 Jahre nach Hiroshima sollte man auf Wahrheit und Kriegsverbrechen prüfen!

6. August: Tag der Heimat

231.000 Tote – Massenmord oder Krieg? – Offiziell eine Naturkatastrophe, für die keiner die Verantwortung träg!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare

  1. Saheike

     /  7. August 2015

    Es ging in Wahrheit gar nicht darum, den Krieg schnell zu beenden, sondern darum, die riesigen Goldschätze Asiens plündern zu können und das diente als Demonstration der nuklearen Erpressung. Genau dasselbe wie mit der HAARP-Erdbebenwaffe, als Japan sein Geldsystem an Wallstreet übergeben mußte. Es ist immer dasselbe: just follow the money

    Liken

    Antwort
  2. Saheike

     /  7. August 2015

    Interessanter Artikel über Wölfe, dieses mal die vierbeinigen
    Wer schützt die Kinder und Schafe?
    http://www.kla.tv/6428

    Man denke auch an die heutige nukleare Erpressung durch Israel mit der sog. Samson-Option.

    70 Jahre nach Hiroshima: Wie kommt man auf die hirnverbrannte Behauptung,…
    http://www.kla.tv/6438

    Liken

    Antwort
  3. Danke, ich schaue mir den ganzen Film in aller Ruhe an!
    Kastrieren ist auch nicht wirklich die Lösung, man denke an Telegonie 😉
    Aber ja, Verräter sind nicht gut weder da noch dort…
    Ganz weiß ich noch nicht, was du mir sagen willst… muss erst den ganzen Film ansehen!

    Es geht dir um die Wiederkehr der Götter – nicht wahr 🙂

    Liken

    Antwort
    • Ich habe mir inzwischen den ganzen Film angesehen…
      Ich fand ihn total deprimierend – am Ende gehen alle zugrunde auch die Götter – das kann uns auch passieren – wer sollte bei diesem Spiel gewinnen, wenn es keine Einigung auf einen Weltfrieden gibt und die dazu nötige Arbeit auch getan wird – heißt Verzeihungsarbeit…

      Der Stier/Minotaurus ist eigentlich der Götzen aus dem Stierzeitalter.
      Das Sternzeichen Stier ist materialistisch – das kommt auch in dem Film ganz gut rüber.

      Nach dem Stierzeitalter kam das Fischezeitalter mit Jesus Christus.
      Jetzt haben wir das Wassermannzeitalter – die Menschen wollen endlich wissen woher sie kommen und wer sie sind und überhaupt wozu und alles 🙂

      Was ich damit sagen will – ich würde Moloch, Eule, Stier, Satan nicht unbedingt in eine Kiste schmeißen.
      Was kann die Eule dafür, dass man sie missbraucht, oder der Stier, der auch heute noch als Götzen fürs GELD, das Materielle herhalten muss? Der Stier oder die Eule selber sind doch nicht satanisch.

      Satan ist Satan und hat sich auch im Fischezeitalter massiv gezeigt, aber die Fische bringt man mit Satan nicht in Verbindung, was auch gut ist. Du verstehst was ich sagen will?
      Die Rückkehr der Götter habe ich mehr in diesem Sinne gemeint: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2015/07/20/da-vinci-code-sakrileg-heiliger-gral-elia/
      Als ich mir dieses Video angesehen hatte, fühlte ich nach langem, dies macht wirklich Sinn!!!
      Wir müssen uns auf unsere eigenen Wurzeln besinnen und werden was wir in Wahrheit sind.
      Was die Außerirdischen auf der Erde anbelangt, die Reptos oder die Grauen, die Reptos scheinen tatsächlich der Abschaum zu sein, da sie überall vertreiben wurden und jetzt glauben die Erde für sich beanspruchen zu können, außerdem erheben sie einen Eigentumsanspruch an die Menschheit, das ist satanisch 😦
      Die Grauen sind mir unheimlich, ob sie auch auf die Erde gehören weiß ich nicht, aber genetische Vermischungen mit diesen, scheint es auch zu geben.
      Die Gefahr die besteht ist, dass alle ihre Wurzeln verlieren und damit auch ihre Identität, da rechne ich die Außerirdischen auch dazu. Etwas von diesem Gedanken kam in dem Film auch vor.
      Nochmals:
      Wir müssen uns auf unsere eigenen Wurzeln besinnen und werden was wir in Wahrheit sind.

      Liken

      Antwort
  1. Die MolochAnbeter opfern ihrem gott BABYs | BildDung für deine Meinung
  2. Die MolochAnbeter opfern ihrem gott BABYs | Der Honigmann sagt...

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: