Die Oera-Linda-Handschriften – Die wahre Geschichte Jesus-Christus

rune2

Buchstaben-Entwicklung-Oera-Linda2

Harm-Menkens+Die-Orea-Linda-Handschriften-die-Fr%FChgeschichte-Europas-gr

Die Schrift kennt nur Grossbuchstaben!

Die Oera-Linda Handschriften beinhalten auch die wahre Geschichte von Jesus Christus. Leider ist diese Geschichte in dem PDF nicht enthalten. Ich zitiere hier nur kurz – ein andermal vielleicht mehr:

Als Sohn einer Königstochter und eines Oberpriesters war Jesus in Kashmir geboren worden. Die Eltern schämten sich ihrer Tat und verleugneten den Sohn, den sie aufs Land zu armen Leuten brachten.

Das Kind war hochintelligent und stellte Fragen, welche alle fürchteten….

Als Volljähriger ging er zu seinen Eltern, die sich harte Worte von ihm anhören mussten, um in los zu werden gaben sie ihm viele Edelsteine, aber wagten es nicht ihn öffentlich als ihren Sohn anzuerkennen, was Jesus sehr traurig machte.

Nun kommt das interessante… es kam ein Fryas-Seefahrer nach Kashmir, den er freikaufte und der für immer sein Freund und Begleiter blieb. Von diesem erfuhr er die Lehren der Frya…

Es ist also umgekehrt, nicht die indischen Lehren bekam er, sondern die Nordischen 🙂

Jesus begann öffentlich zu predigen, dass man die Reichen und Oberpriester nicht gelten lassen solle und auch die falsche Scham nicht haben möge, weil sie die Liebe verdirbt. Sinngemäß lehrt er, dass man sich nicht zu plagen bräuchte, weil die Erde dem Menschen alles gibt was er braucht…. Ähnlich steht es ja in der Bibel…

Er lehrte also Fryas Lehren, vor allem die Liebe…

Fryas Lehren sind sehr interessant, sie haben nichts mit Untertänigkeit zu tun, welche aber fälschlich das Christentum beherrscht.

https://ia600705.us.archive.org/27/items/OeraLindaHandschriften/Oera%20Linda-Handschriften.pdf

https://archive.org/stream/OeraLindaHandschriften/Oera%20Linda-Handschriften#page/n0/mode/2up

https://archive.org/details/DieUraLindaChronik – hier ist die gesamte Chronik drinnen – online zu lesen – es ist eine andere Version – hier muss die Geschichte von Jesus ebenfalls drinnen sein – bitte suchen

Bei Amazon das Inhaltsverzeichnis gefunden:

Die Oera-Linda-Handschriften: Die Frühgeschichte Europas (Ura Linda)

432 Seiten, broschiert, Taschenbuchformat, zahlreiche Abbildungen, 2013, 978-3-926328-08-3, Lühe Verlag

Als 600 Jahre vor dem Beginn der christlichen Zeitrechnung das ganze Land unserer Vorfahren, der Fryas (= Philister), östlich der Weser an einen Oberpriester – Magy genannt – verloren gegangen war, empfahl die weise Burgmaid Adela, die Geschichte von den noch vorhandenen Burgen abzuschreiben, damit diese nicht bei einer Zerstörung der Burgen verloren geht. Adelas Rat ist befolgt worden. Von diesen Burgentexten haben damals alle adeligen Familien eine Abschrift erhalten. Aber nur eine einzige Abschrift ist bis ins 19. Jahrhundert erhalten geblieben, da sie innerhalb des uralten Oera-Linda-Adelsgeschlechtes mehrmals abgeschrieben wurde, um sie nicht zu verlieren.

Viele Feinde der Oera-Linda-Handschriften (OLH) behaupten, daß diese eine Fälschung seien. Doch nach über 40 Jahren Forschungsarbeit kann der Herausgeber mit Sicherheit feststellen, daß sie die wahre frühere Geschichte Europas wiedergeben. Es konnte sogar das genaue Datum des Untergangs von Atlantis = Sintflut, ermittelt werden.

Aber selbst wenn die OLH eine Fälschung wären, dann wären sie doch immer noch allergrößte Weltliteratur, die den Menschen noch heute viele Weisheiten vermitteln können.

Inhaltsverzeichnis des OLH-Buches

Inhaltsverzeichnis VII

Vorwort des Herausgebers XIII

Vorbemerkungen des Herausgebers XXVII

Dokumentation zur Echtheit der OLH

Vortrag von Dr. J.G. Ottema (1871), abgedruckt in

der ersten (1872) und zweiten Auflage (1876) des

„Oera-Linda-Bok“ als „Inleiding“ XXXI

Sprachvergleich der altfriesischen Gesetze mit der

Sprache der Oera-Linda-Handschriften (OLH) LX

„Vorbericht“ von Dr. J.G. Ottema zur 2. Auflage

des „Oera-Linda-Bok“ (1876) LXI

Dr. J.G. Ottema: „Die Handschrift von Thet

Oera Linda Bok hat es schon lange vor

Dem Jahre 1600 gegeben LXXIII

H. Menkens: Die Oera-Linda-Handschriften

sind keine Fälschung LXXVII

H. Menkens: Der Untergang von Aldland/

Atlantis gemäß OLH im Jahre 2193 v.d.Ztr. LXXXIII

7. Tabelle zur Wiederkehr des Swift-Tuttle CXVIII

8. Zum Untergang der Altfriesischen Sprache CXX

9. Anmerkungen zur Übersetzung CXXIX

Inhaltsverzeichnis zu den Oera-Linda-Handschriften

Vorworte der letzten beiden Abschreiber

Vorwort des Hiddo oera Linda von 1256 n.d.Ztr. 3

Vorwort des Likonovira-Linda von 803 n.d.Ztr. 5

Das Buch von Adelas Anhängern

1. Adelas Rat 7

2. Die Namen der Gaugrafen, unter deren Verwaltung

Dieses Buch entstanden ist 13

Dies stand auf den Wänden der Freyasburg sowie auf den

Wänden der Burgen Stávia und Médeasblik geschrieben:

3. Die früheste Geschichte 14

Lyda 16

Finda 18

Frya 20

4. Fryas Rat 23

5. Dies hat Fosta gesagt 27

6. Dies sind die Gesetze, die zu den Burgen gehören 28

7. Allgemeine Gesetze 34

8. Die Wehrgesetze 37

9. Die Rechte der Mutter und der Könige 40

10. Die Rechts aller fryas, um sicher zu sein 43

11. Aus den Schriften des Minno 46

12. Gesetze für die Seefahrer 47

13. Nützliche Dinge aus den nachgelassenen

Schriften des Minno 50

14. Aus den Schriften des Minno (über Minerva) 56

15. Minno als Gesetzgeber von Kréta 64

16. Drei Weisheiten und die daraus abgeleiteten Gesetze 68

17. Gesetze gegen Not, Ledige und Unzucht 69

18. Gesetze für neidische Menschen 71

19. Vorschriften für Horninge (=Hurenkinder) 72

20. Wie einem armen Mann geholfen wurde 74

Was hierunter steht, ist an die Wände der Waraburg

Geschrieben

21. Die Entstehung der Buchstabenschrift und

Der Zahlzeichen 75

Dies steht auf allen Burgen geschrieben

22. Die Verhältnisse von der Naturkatastrophe

von 2193 v.d.Ztr. 80

23. Die Naturkatastrophe im Jahre 2193 v.d.Ztr. und

der Untergang von Aldland (Atlantis) 84

Dies steht in der Waraburg bei der Alderga-Mündung

geschrieben

24. Der Krieg gegen das Findas-Volk im Jahre 2091 v.d.Ztr.

und die Geschichte von Wodin 87

Dies steht auf der Waraburg und der Burg Stavja, die hinter dem

Hafen von Stavoren liegt

25. Die Geschichte von Tünis und Inka 97

26. Die Entstehung von Marseille 103

27. Der Krieg zwischen den Burgfrauen Kälta

und Minerva 105

28. Die Geschichte von Jón und

die Entstehung der Kelten 111

29. Wie es Jón ergangen ist und die Gründung von

Athen und Minerva 117

30. Die Geschichte über die Gertmannen 123

31. Die Geschichte von Ulysus (Odysseus), 1187 v.d.Ztr. 127

32. Odysseus‘ Schreiber berichtet über Athen 130

Dies steht in allen unseren Burgen

33. Wie die Dénemarken 591 v.d.Ztr. verloren gingen 134

34. Tod der letzten Ehrenmutter ca. 587 v.d.ztr. 138

35. Tod des Mágy und Nachschrift 144

Ende des Buches der Anhänger Adelas

Die Handschriften der Kinder Adelas

Das Buch von Adelbrost und Apollonia 150

36. Einleitung von Adelbrost 150

37. Einleitung von Apollonia 153

38. Verrat einer Burgmaid 155

39. Adelas Tod 158

40. Lobrede für Adela 161

41. Die älteste Lehre 164

42. Der andere Teil der ältesten Lehre 167

43. Vorbildlicher Rat der Burgmaid Tràst 173

44. Appolonias Bericht über die Ljudburg 176

45. Appolonias Reisebericht 180

Das Buch von Frethorik und Wiljow 187

46. Fréthoriks Bericht über eine schwere Sturmflut

im Jahre 305 v.d.Ztr. 187

47. Wahl einer neuen Volksmutter nach 282 Jahren 192

48. Die Rückkehr der Gèrtmannen um 303 v.d.Ztr. 194

49. Die Gértmannen und Alexander der Große 197

50. Die Gértmannen und Demetrius 203

51. Bericht aus Skandinavien über das Erdbeben 210

52. Schlußbericht von Fréthorik 211

53. Vorwort von Wiljow 213

54. Die Schriften von Hellenja 215

55. Die wahre Geschichte von Jesus Christus 217

56. Fránas letzter Wille 224

57. Gósas hinterlassene Prophezeiung 224

Das Buch von Konered 226

58. Vorwort von Koneréd 226

59. Bericht über Friso 228

60. Was Friso weiter tat 236

61. Bericht über Frisos Sohn Adel 241

An dieser Stelle ist offensichtlich ein Blatt, also zwei

Seiten Text, verloren gegangen.

Siehe hierzu die Ausführungen auf der Seite 245.

62. Restlicher Text der verloren gegangen Seiten 246

63. Gosas Rat 246

64. Zwischenbericht von Koneréd 252

65. Ljudgérts bericht über Indien 253

Das Buch von Beden 260

66. Bericht von Béden 260

Es fehlen hier die Blätter 100-69 bis 100-88, insgesamt

von 10 Blättern die Vorder- und Rückseiten. Daher wissen

wir auch nicht, welches Mitglied der Sippe oera Linda

die Handschriften ab Blatt 100-89 weitergeführt hat.

67. Brief der Altmaid Rika, vorgetragen zu Stáveren

auf dem Julfest 261

Nach dem Ende von Rikas Brief fehlt ein Blatt mit den

Seiten 100-93 und 100-94.

Es ist daher auch unbekannt, welches Mitglied der Sippe

oera Linda die Handschrift an Blatt 100-95 weitergeführt

hat.

68. Bericht über den Schwarzen Adel 267

69. Réintjas Mission und das Ende der Fryasburg 277

70. Askars Raubzüge und ihre Folgen 283

Die Handschrift endet auf dem Blatt „200 änd 10“ mitten

im Satz. Die weiteren Blätter sind verloren gegangen.

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

  1. Hat dies auf NeueDeutscheMark2015 rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten
  2. Hawey

     /  8. Juni 2015

    Hat dies auf meinfreundhawey.com rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten
  3. Es ist eher so, daß Jesus Christus (anfang Zeitrechnung) seine Nahme zu danken hat an einen frühere Jes-us (ca. 300 v.Chr., alias Buda, Krisen, Fo – so wie beschrieben in die Ura Linda). Es gibt auch plausibele Theorieen über die Annahme das Jesus Chr. (ein Teil von) seine Ausbildung in India (Kashmir) bekommen hat, weil seine Lehre viel Ähnlichkeiten hat mit dem Buddhismus. Bitte entschuldigen sie meine Schreibfehler. (Deutsch ist meine dritte Sprache.)

    Gefällt mir

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: