Die Khasaren Mafia bettelt um Amnestie im Austausch von „Spenden für humanitäre Zwecke“ – die kennen keine Scham – es ist unfassbar!

Danke Saheike,
es ist wirklich unfassbar, wie schamlos diese Verbrecher um Gnade winselnd, sich an vermeintlich gutmütige Mächtige wenden. Die können doch nicht wirklich glauben, dass sie mit all ihren Verbrechen ungeschoren davonkommen, wenn sie wertlose Papiere oder Schein-Geld für humanitäre Zwecke umfunktionieren, aber mit den Palästinensern nichteinmal das Wasser teilen, dass sie ihnen ohnehin gestohlen haben.

Die versuchen doch tatsächlich einen „Kuhhandel“, um sich freizukaufen – grrrrr

Die Erkenntnis, dass sie die USA unwiderruflich in den Ruin getrieben haben kommt zu spät, sich jetzt auch noch billig, ausgerechnet in Russland freikaufen zu wollen, schlägt dem Fass den Boden aus 😦

Es ist so typisch für die Juden: Keine Einsicht, keine Bitte um Verzeihung, kein Eingeständnis, gar nichts dergleichen, aber einen Handel kann man ja noch einmal versuchen, oder was????????

Die Deutschen soll gleichzeitig immerwährende Schuld auf ihren Schultern tragen, die sie gar nicht haben und vermutlich auch das bezahlen, was diese Verbrecher jetzt erneut aushandeln wollen – oder wie??????????

Gewährt diesen Gesocks bitte keinerlei Gnade, solange sie nicht öffentlich ihre Schuld eingestehen. Ein „Kuhhandel“ für die Amnestie ihrer Verbrechen ist ausgeschlossen – so geht es wirklich nicht – absolut nicht!

Bei den unfassbaren Jahrtausenden an übelsten Verbrechen, welche diese Satanspriester allesamt begangen haben, kann man auch ein indirektes Schuldeingeständnis, als das man diesen Kniefall ansehen könnte, auch nicht gelten lassen!

AnNijaTbé 😦

Es wäre schön, wenn jemand diesen Artikel übersetzen würde!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Khazarian mafia wants to donate funds to humanity in exchange for amnesty

May 18, 2015

Author: Benjamin Fulford

A representative of the G7 group of nations has been approached with a proposal by the Khazarian mafia banking community to “repurpose their funds for the benefit of humanity,” in exchange for “amnesty for certain Jewish bankers.” Russia and “certain foundations” would be involved in this plan, the source said.

//Ich übersetze nur diesen Absatz: Ein Vertreter der G7-Gruppe der Nationen bemüht sich um einen Vorschlag der Khazarian Mafia Bankengemeinschaft für „Amnestie jüdischer Bankiers“. Das Angebot ist „ihre Mittel für humanitäre Zwecke umzufunktionieren zu wollen“. Russland und „gewisse Foundations“ sollen in diesen Plan einbezogen werden, sagte die Quelle.//

The background for this offer may be found in an article in the Japanese language edition of the Reuters News Wire that claimed Reuters had obtained documents showing the Federal Reserve Board has made contingency plans for the bankruptcy of the United States of America.

http://sp.m.reuters.co.jp/news/newsBodyPI.php?url=http://jp.reuters.com/article/businessNews/idJPKBN0NW28U20150512

We were unable to find an English language version of this article but the Japanese version says the documents were obtained from Jeb Hensarling, the Head of the US House Financial Services Committee. The documents call for delaying payments on bonds issued by the US government and for giving priority to certain bond holders over others in repayment.

Further confirmation that things are not running normally in Washington D.C. came from the recent visit by US Secretary of States John “stole the Heinz fortune” Kerry to Russia where he announced he supported the Minsk peace agreements: a 180 degree change in policy. This came on a visit to Russia that started immediately after Kerry snubbed the Russian May 9th parade in celebration of Russia’s victory over the Nazis in the great patriotic war (World War 2). The fact the Chinese and Indian armies both marched in that parade appears to have rattled the Washington DC gangsters.

It is also no coincidence that Kerry’s turnaround at the same time as the Chinese government once again started buying US government bonds and once again surpassed Japan to become the largest holder of these cabal debt notes. Clearly the Chinese told the Americans: “if you want us to pay your bills you have to stop being a bad boy in the Ukraine.” more: http://antimatrix.org/Convert/Books/Benjamin_Fulford/Benjamin_Fulford_Reports.html#Khazarian_mafia_wants_amnesty_2015_05_11

***

Ihre Wertschätzung bitte auf dieses Konto – DANKE!
giftfrei kontonummer bitte um deinen beitrag
Auch viele kleine Beträge können viel bewirken 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare

  1. Saheike

     /  24. Mai 2015

    Die wollen uns alle mitschuldig an deren Verbrechen machen, damit sie uns in Ewigkeit erpressen und über uns herrschen können, so wie sie alle Deutschen am Holo schuldig gesprochen haben und auspressen, wie ein Zitrone. Denn durch Schweigen oder Annahme von „Judasgeld“ geben wir unsere Zustimmung zu deren Kriegsverbrechen an den Palestinensern und anderen Opfern ihrer Kriege gegen die Menschheit. Was uns gehört, konnen die nicht umwandeln, um sich freizukaufen.

    Liken

    Antworten
  2. Hat dies auf Zeitzentrum rebloggt.

    Liken

    Antworten
  3. Ute

     /  11. März 2019

    Im Grunde genommen brauchen wir nicht den geringsten Gedanken an einen „Kuhhandel“ oder Ablass verschwenden,
    Völlig absurd !

    Liken

    Antworten
  1. Khazarian Mafia and the Israel Lobby | haluise

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: