Krebs 7 Jahre nach Dioxin und Schwermetallvergiftung mit schwarzer Salbe entfernt und geheilt

GIFTFREI - Selbsthilfe

Ich erzähle jetzt mal meine eigene Geschichte ganz kurz.

2005 wurde meine ganze Wohnung mit ca. 4 kg schwer giftigem Staub eingestaubt. Viele der Bestandteile dieses Staubes sind Karzinogene. Siehe dazu: https://giftstaub.wordpress.com/2011/11/09/pops-stockholmer-abkommen-osterreich-hat-es-bereits-2002-statt-2004-ratifiziert/

Schwermetalle auszuleiten ist vergleichsweise einfach gegenüber der Ausleitung von Dioxinen aus dem Körper, welche nach derzeitigem Wissen gar nicht ausgeleitet werden können.

Eine Reaktion des Körpers auf die Aufnahme durch Einatmen und Berührung des giftigen Staubes, war 20 Monate Dauerdurchfall, welcher hauptsächlich auf die Schwermetalle zurückzuführen ist. Diese täglichen Durchfälle führten dazu, dass massive Wunden im Genitalbereich auftraten aber nicht nur das, der Körper baute statt Gewicht ab Gewicht auf, was eine anscheinend paradoxe Reaktion ist. Wenn man sich aber näher mit der Wirkung der Dioxinen im menschlichen Körper beschäftigt, findet man unter anderem die Tatsache, dass diese nicht wasserlöslich sondern nur fettlöslich sind. Diese Stoffe lagern sich also im Fett ein, um damit den Körper vor Krebs…

Ursprünglichen Post anzeigen 952 weitere Wörter

Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: