Ja zum EU-Austritt – Videos – weitere Unterlagen dazu

JA zu EU-Austritt

Das Volksbegehren für die Volksabstimmung

eu-raus

Flugblatt_Volksbegehren_eMail-Versand

Wegwarte_2015-01_eMail-Versand

1:17:02

 

 

2 Argumente für den EU-Austritt Österreichs | Prof. Dr. Schachtschneider

  • 1 day ago
  • 4 views
Vortrag mit Prof. Dr. Schachtschneider und Inge Rauscher, der Mit-Initiatorin für das Volksbegehren zum EU-Austritt Österreichs, welches vom 24.06. – 01.07.2015 in Österreich stattfindet.
Mehr dazu…

Adolf Hitler – Aufnahme aus der Zukunft? Gegenwart? // Lügenpresse!

Published on Dec 14, 2014

Meldungen der Lügenpresse:

Bauern sind für TTIP: „Neue Chancen für unsere Produkte“

Landwirtschaftskammer-Präsident Hermann Schultes

Landwirtschaftskammer-Präsident Hermann Schultes – Foto: KURIER/Gerhard Deutsch

Letztes Update am 29.01.2015, 18:00

Eine Freihandelszone mit den USA würde der heimischen Wirtschaft nutzen, meint Hermann Schultes im Interview.

weiterlesen:  http://kurier.at/wirtschaft/wirtschaftspolitik/landwirtschaftskammer-praesident-schultes-gentechnikfreies-fuer-die-us-kunden/110.923.303

.

Brief an MdL Hegemann-Berichterstattung WDR-Kriegsvokabular-Lügenpresse

Mal wieder berichtet der WDR nicht objektiv, sondern verbreitet die Meinungen seiner Redakteure, welche nicht der Wahrheit entsprechen!

Herrn
Lothar Hegemann
Landtag NRW
Verwaltungsrat WDR
Lothar Hegemann MdL
50667 Köln
Fax 0221 – 2202227

WDR-Fernsehbericht vom 19.01.2015

Sehr geehrter Herr Hegemann,
da wir uns ja persönlich kennen, schreibe ich Sie heute als Mitglied des Verwaltungsrates des WDR an. Ich hoffe, ich kann sicher sein, dass Sie mein
Schreiben zur Sache im Verwaltungsrat des WDR machen werden. Heute Mittag wurde im WDR – Aktuelle Stunde – ein Bericht über die Pressekonferenz der Pegida gesendet. Am Ende des Filmbeitrages sagte der Journalist wörtlich über die Äußerungen der Organisatoren:

Kriegsvokabular
Am Nachmittag gab es ja wieder die Wiederholung des Berichts, da fehlte aber plötzlich die Aussage des Journalisten über “Kriegsvokabular”. So, Herr Hegemann, mir und bestimmt auch vielen anderen Menschen reicht diese Journaille. Es ist kein Wunder, dass auch “Lügenpresse” auf den Demos skandiert wird. Mittlerweile ist es sogar mir bekannt, dass der WDR ein Rot-Rot-Grünes-Linken Medienkonsortium ist. Sollen wir die Deutsche Sprache gleich aus unserem Leben streichen?

Sollen wir lieber Türkisch lernen in der Schule?

Wird jetzt jedes Wort überprüft, ob dieses Wort auch zwischen 1933 und 1945 gesprochen wurde? So weit her gegriffen ist das nicht, denn ich habe im Internet gesehen, wie Frau Dr. Merkel Herrn Gröhe die Deutschlandfahne aus der Hand nimmt und wegschmeißt. Die gleiche Frau Dr. Merkel behauptet jetzt vor dem Brandenburger Tor, dass der Islam zu Deutschland gehört, wie andere auch. Herr Hegemann, Frau Dr. Merkel hat mit Aiman Mazyek (nennt sich Chef des Zentralrats der Muslime) und anderen Islamisten vor dem Brandenburger Tor sich untergehakt und vor ein paar Muslimen und abgeordneten Vasallen und freiwilligen Franzosen gegen den islamistischen Terror demonstriert.

Herr Hegemann, im letzten Focus 4/15 vom 17. Januar steht auf Seite 27 ein Bericht über “Unsere Freiheit” unsere Feigheit.

Ich zitiere von Seite 27:
Der Chef des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek meinte 2011, Scharia und Demokratie seien durchaus vereinbar. Die Frage von FOCUS, ob er an dieser Auffassung immer noch festhalte, ließ Mazyek unbeantwortet. Herr Hegemann, muss ich demnächst eine Burka tragen? Werden hier demnächst Steinigungen durchgeführt damit die muslimischen Bürger sich wie zu Hause fühlen?

Das ist keine Ironie! Es ist aber nicht das erste Mal, dass ich über den WDR entsetzt bin. Da behaupteten doch die beiden Journalisten Martin von Mauschwitz und die Türkin Asli Sevindim, dass die Vertreibung von ca. 16 Millionen Deutschen nach dem Krieg eine angebliche Vertreibung war.  weiterlesen: https://wirinherten.wordpress.com/2015/02/02/brief-an-mdl-hegemann-berichterstattung-wdr-kriegsvokabular-lugenpresse/

 

 

Ukraine – beunruhigende Meldungen – oder endgültiger Friedensplan?

Friede (38)

Ukraine-Krisengespräch: Merkel, Hollande und Putin wollen Friedensplan überarbeiten

Ukraine-Konfliktgespräche in Moskau: Merkel und Hollande in heikler Mission

Fünf Stunden verhandelten Merkel, Hollande und Putin – mit magerem Ergebnis. Man lobte sich gegenseitig für das „konstruktive Gespräch“ und will nun mit dem ukrainischen Präsidenten Poroschenko Ergänzungen zum Vertrag von Minsk ausarbeiten.  weiterlesen: http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-konflikt-merkel-putin-hollande-einigen-sich-auf-telefonat-a-1017252.html

Foto ohne Putin!!!

Ukraine-Krise: Merkel und Hollande beraten mit Putin

Angela Merkel und François Hollande zu Besuch bei Petro Poroschenko.foto: ap/lazarenko

Angela Merkel und François Hollande zu Besuch bei Petro Poroschenko

6. Februar 2015, 13:44

Deutsche Kanzlerin nach Treffen mit Poroschenko zuversichtlich – Eintägiger Waffenstillstand bei Debalzewo ausgerufen

Kiew/Moskau – Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatschef François Hollande setzen am Freitag ihren Vermittlungsversuch in der Ukraine-Krise mit einem Besuch in Russland fort. Wie der deutsche Regierungssprecher Steffen Seibert der Deutschen Presse-Agentur sagte, reist Merkel zuversichtlich zu dem Treffen mit Präsident Wladimir Putin nach Moskau, es sei aber „völlig offen, ob es uns gelingt, eine Waffenruhe zu erreichen“.  weiterlesen:  http://derstandard.at/2000011349318/Merkel-Hollande-Plan-sieht-Gebietsverzicht-vor

Friede (38)

Danke Karl und Susanne!

Die Ukraine bereitet eine terroristische Provokation in Debaltzewo vor

Eduard Basurin: Die Ukraine bereitet eine weitere Provokation vor

Dieser kurze Abschnitt aus der gestrigen Pressekonferenz befasst sich mit Erkenntnissen über eine weitere geplante Provokation seitens der Kiewer Junta.
Nach der Veröffentlichung dieser Information ist genau diese Provokation vermutlich deutlich unwahrscheinlicher geworden. Aber wer die letzten Monate bewusst miterlebt hat, weiss, dass in Kiew keine Hemmungen bestehen, im eigenen Interesse Menschen zu opfern, um Geld und Unterstützung zu mobilisieren. Wo auch immer, wann auch immer.  http://vineyardsaker.de/video/eduard-basurin-die-ukraine-bereitet-eine-weitere-provokation-vor/

Ukraine SITREP: *Extrem* gefährliche Situation in Debaltzewo

%d Bloggern gefällt das: