Entschlüsselung des Osiris Mythos

WEF Davos 2015 Hub Culture Interview Robert Johnson of the Institute for New Economic Thinking

Danke Karl!

Published on Jan 24, 2015

Robert Johnson of the Institute for New Economic Thinking feels that this Davos is quiet, people aren’t talking. And explains why, and what they should do about it.

Davos 2015 – The Global Economic Outlook

Published on Jan 24, 2015

What should be at the top of the agenda for the global economy in the year ahead?

Davos 2015 – Global Responsibilities in a Digital Age

Published on Jan 22, 2015

http://www.weforum.org/

LIVE aus Davos: Merkel zur Zukunft des Internets

Streamed live on Jan 22, 2015

Mehr auf unserer Webseite: http://rtdeutsch.com

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/1068940314550…
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

Wissen sie mehr als wir? – Oder warum schaffen sich so viele Superreiche entlegene oder sichere Zufluchtsplätze und Rückzugsmöglichkeiten?

Die Antwort auf diese Frage findet sich wahrscheinlich in diesem Bild: The Economist Titelbild Vorhaben für 2015 – sie zeigen es uns in Bildern :-/ bitte um Beteiligung der Deutung – Danke!

Michael Snyder: Zahlreiche superreiche Personen bereiten sich in aller Stille darauf vor, sich zu gegebener Zeit »in Sicherheit zurückzuziehen«. Sie erwerben Anwesen, die ihr Überleben sichern sollen, Güter in entlegenen Ländern und Bunker, die tief in die Erde eingelassen sind.
Auf dem jüngsten Weltwirtschaftsforum im schweizerischen Davos erklärte ein bekannter Insider, »sehr einflussreiche Persönlichkeiten sagen uns, sie seien sehr besorgt«, und schockierte seine Zuhörer mit der Bemerkung, er kenne »Hedgefonds-Manager auf der ganzen Welt, die [private] Flugplätze und Güter etwa in Neuseeland kaufen«.

Was wissen diese Leute? Warum schaffen sich gegenwärtig so viele Superreiche entlegene und sichere Rückzugsmöglichkeiten? Wenn sich Teile der weltweiten Elite auf das Schlimmste vorbereiten, ist dies nur als sehr beunruhigendes Omen zu werten. Und gerade jetzt bemüht sich die Elite stärker als jemals zuvor, sich auf kommende Katastrophen nie dagewesenen Ausmaßes vorzubereiten.

Bei dem Insider, den ich eben erwähnte, handelt es sich um Robert Jackson. Er ist Präsident des Institute for New Economic Thinkingund einige seiner jüngsten Äußerungen in Davos sorgten international für Schlagzeilen:….

Quelle und weiter:  kopp-verlag.de/ wissen-sie-mehr-als-wir-oder-warum

Bloodhound SSC: Es ist so stark wie 180 Formel-1-Renner – das schnellste Auto der Welt!!!

Danke Bibi, großartig – der Hammer dieses Auto 🙂

„Bloodhound SSC“ zu Besuch beim Briten-Premier
In London parkt das schnellste Auto der Welt

„Bloodhound SSC” ist das schnellste Auto der Welt

Bloodhound SSC – Bloodhound Super Sonic Car 

Staatskarossen in der Downing Street 10 kennt man. Doch bei diesem Besuch gibt es richtig was zu gucken: Vor dem Haus von Briten-Premier David Cameron in London parkt das wohl bald schnellste Auto der Welt.

Nur 40 Sekunden sollen dem mannshohen Pfeil genügen, um die Schallmauer zu durchbrechen. Dafür muss er (abhängig vom Wetter) ungefähr 1225 km/h schnell sein. Andy Green will aber noch mehr: 1600 km/h soll sein Geschoss erreichen. Das sind 27 Kilometer pro Minute, 444 Meter in der Sekunde. So könnte Andy Green eine Pistolenkugel überholen…

den ganzen Artikel lesen: http://www.bild.de/auto/auto-news/guinness-rekorde/rekord-jagd-das-schnellste-auto-der-welt-30842690.bild.html

~~~

Ein Modell des Bloodhound SSC in Originalgröße im RAF Museum in Cosford.
~~~

Das Bloodhound Super Sonic Car ist ein Raketenauto, mit dem [1] auf der Hakskeen Pan in Südafrika ein neuer Landgeschwindigkeitsrekord von 1000 mph (ca. 1609 km/h) aufgestellt werden soll.

An der Entwicklung des Fahrzeugs waren u.a. der Technologiekonzern Lockheed Martin und der gegenwärtige Landgeschwindigkeits-Weltrekordinhaber Andy Green beteiligt, der auch den Weltrekordversuch durchführen wird. Das Fahrzeug besitzt zwei übereinanderliegende Triebwerke: Ein Raketentriebwerk mit ca. 130 kN Schub und ein Eurojet EJ200 aus dem Eurofighter, welches etwa 90 kN leistet. Anfangs über dem Jet angebracht, wurde das Raketentriebwerk nun unter dem EJ200 platziert, um bei Zündung den enormen Schub in der Nähe des Schwerpunkts freizusetzen und damit eine höhere Stabilität zu erzielen.

Das Projekt soll helfen, in England Schüler für technische Berufe zu begeistern, und es soll den bestehenden Geschwindigkeitsweltrekord für Landfahrzeuge des Vorgängermodells ThrustSSC von 1.227,985 km/h um ca. 30 % überbieten.

~~~

auch im kryptischen Titelbild des Economist wird dieses Auto gezeigt:

The Economist Titelbild Vorhaben für 2015 – sie zeigen es uns in Bildern :-/ bitte um Beteiligung der Deutung – Danke!

~~~

%d Bloggern gefällt das: