Zu den Anschlägen in Paris: Ein interethnischer Bürgerkrieg mit drei Parteien, von denen nur zwei kämpfen

Hunderttausende Europäer versammeln sich öffentlich, um Solidarität zu bekunden. Die Forderung nach einem Ende der Massenzuwanderung hört man allerdings noch nicht.Hunderttausende Europäer versammeln sich öffentlich, um Solidarität zu bekunden. Die Forderung nach einem Ende der Massenzuwanderung hört man allerdings noch nicht.

Wir wollen Frieden – gebt’s uns endlich Frieden!

Friede (52)

Sofortiges Ende jedweden interkulturellen Krieges oder Religionskrieges ist gefordert!

Die Maßnahme zur Beendigung dieser Kriegs-Vorboten sind:
Verbot des Islam in Europa,
sofortige Beendigung von Massenzuwanderungen und Kulturzerstörung dadurch!

Danke Lorinata!
Es ist höchst an der Zeit, dass auch die Franzosen diese Forderung laut aussprechen – bei uns ist sie ja bereits Alltag und wurde vermehrt auch an Politiker direkt herangetragen. Es ist also höchste Zeit dafür, schon mit der Umsetzung dieser Forderung zu beginnen.

Kundgebungen zu diesem Thema

Archiv des verbotenen Wissens

Was wir nun mit immer größerer Klarheit beobachten können, ist ein interethnischer Bürgerkrieg mit drei Parteien, von denen nur zwei kämpfen – bis jetzt.

Die meisten Europäer haben noch keinerlei Bewusstsein dafür, dass sie Partei in einem interrassischen Bürgerkrieg sind, neben den Juden und den von diesen instrumentalisierten dunkelhäutigen Zuwanderern. Die meisten Europäer haben noch keinerlei Bewusstsein dafür, dass sie Partei in einem interrassischen Bürgerkrieg sind, neben den Juden und den von diesen instrumentalisierten dunkelhäutigen Zuwanderern.

Seinen Ausgangspunkt hat dieser „Bürger“- bzw. Rassenkrieg im 19. Jahrhundert (wenn nicht früher), als das organisierte Judentum in Europa begann, die christlich-arischen Gesellschaften durch mediale und institutionelle Gehirnwäsche zu unterminieren. Den Beleg dafür liefern Texte wie „Ein Wort über unser Judentum“ des Historikers Heinrich von Treitschke, die „Antisemitismusforscher“ wie Wolfgang Benz gerne anführen (natürlich ohne seriös ihren Inhalt wiederzugeben), um auf die „Strukturanalogie zwischen Antisemitismus und Islamophobie“ hinzuweisen.

Die ersten beiden Maßnahmen in diesem Rassenkrieg waren die Manipulation unserer Weltsicht durch permanente Zensur und Propaganda in Medien, Politik und Erziehungssystem und die Überflutung unserer Länder mit aggressiven und primitiven…

Ursprünglichen Post anzeigen 497 weitere Wörter

%d Bloggern gefällt das: