Fussballernamen verraten einiges von der wahren Geschichte der Menschheit – Erhard Landmann hochinteressant

symbol kelten
Dieses wunderschöne Symbol einer Dreieinheit (Triskele) habe ich bei: http://dobermann-zwinger-von-cunomaglus.npage.de/cunomaglus.html gefunden klick mal drauf – da gibt es gleich auch noch einen wunderbaren Ohrenschmaus 🙂

.

Hallo Leute bei: http://tecuteli.wordpress.com/2013/07/15/neuer-nachdruck-des-landmann-buches/

Auf Te Cut Eli’s Blog habe ich auch diesen hochinteressanten Beitrag von Erhard Landmann gefunden!!!

http://fastwalkers.de/downloads/fuballweltmeisterschaft.spielernamenerzaehlend.pdf

Vielen Dank!


von tecuteli an alle:

Ich gebe zu Bedenken:

KELTEN = KELT = kalt!
GALIER = GAL = RAUMSCHIFFTYP
DIE SWASTIKA ist eine BILD GLYPHE und enthält das ahd. WORT “HIL”
(siehe http://tecuteli.wordpress.com/2013/08/21/runen)
Liebe Grüße aus der EA

TE CUT ELI

Dem Blogbetreiber eine gut Vorbereitungszeit auf das JUL Fest!
Und komm mir im April gut ins neue JAHR! 😉

Vielen Dank – auch dir einen wunderbaren JUL

w3000 dazu: JUL im nordischen JÜL ausgesprochen wird heute das Weihnachtsfest genannt

yggdrasil

bei: http://www.vampyrbibliothek.de/kelten/symbole.htm habe ich diese Darlegung gefunden… zu der ich noch etwas sagen will. Der Weltenbaum – es gibt einen Baum der in allen Welten vorkommt, es ist die Esche. in der Edda wird sie Esche Yggdrasil geannt. Es gibt auch auf diesem Planeten eine Esche, die alle Zeiten überdauerte und als heiliger Baum verehrt wird. Die Symbole für die Esche Yggdrasil sind gleichermaßen auch eine Darstellung für die hermetische Wahrheit „wie oben so unten“…. 😉

Baum des Lebens:
Die Kelten teilten nicht die Vorstellung von vier Elementen, sondern unterschieden lediglich drei Reiche: das Land, die See und der Himmel. Bäume galten als Verbindung zwischen Land und Himmel und durch den Transport von Wasser (See) in beide Richtungen als Vermittler.

Der Baum des Lebens ist eines der bekanntesten Symbole der keltischen Mythologie und das wohl wichtigste des Druidentums.
In der Vorstellung der frühen Kelten war der Kosmos ein riesiger Baum: seine Wurzeln drangen tief in die Erde und seine Zweige reichten hoch hinauf in den Himmel. Er ist ein Symbol für die Balance zwischen diesen Welten; die Vereinigung von oben und unten; ein Symbol für Gleichgewicht und Harmonie. Seine Wurzeln und Äste bilden den Kosmos, in dem alle Dinge miteinander verbunden sind.
Der Baum des Lebens ist ein zeitloses Symbol der Erneuerung, Wiedergeburt und unzerstörbaren Kraft des Lebens.

~~~~~~~~~~~~~~~

Quellen für sprachwissenschaftliche Forschung:

von Te Cut Eli – hauptsächlich für Althochdeutsch:

Oskar Schade,
Elmar Seebold,
Johannes Schmeller,
Joseph Kehrein,
Justus Schooteius,

weitere:

Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache
Das Etymologische Wörterbuch der deutschen Sprache ist ein Nachschlagewerk zur deutschen Sprachgeschichte. Es gilt als Standardwerk unter den etymologischen Wörterbüchern. Nach seinem ersten Bearbeiter Friedrich Kluge

Doppelporträt der Brüder Wilhelm Grimm (links) und Jacob Grimm von Elisabeth Jerichau-Baumann, 1855
Deutsches Wörterbuch Grimm

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Fussballernamen verraten einiges von der wahren Geschichte der Menschheit – Erhard Landmann hochinteressant | Wissenschaft3000 ~ science3000 | Willibald66's Blog/Website-Marketing/Verbraucherberatung

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: