Die USA wollen Russland ruinieren

importierter Bügerkrieg – unsere Straßen, ihr Kampf

Danke Bernhard! Dabei geht es nicht um Bürgerkrieg, denn die Bürger wären ja die angestammten Einwohner, das Nationalvolk des Landes. Bürger kommt von Burger – nicht vergessen!

Es prügeln sich die Immigranten auf unseren Straßen gegen andere Immigranten – das kann ja wohl nicht wahr sein – genau so wurde es geplant – liest bitte die Bibel – es ist nicht Gottes-Wort, sondern der Plan Satans (El Shaddai) für NWO!

😦

Unsere Straßen, ihr Kampf

Kurdenkrawalle am 8. Oktober 2014 in Hamburg Foto: Picture-Alliance

 Kurdenkrawalle am 8. Oktober 2014 in Hamburg Foto: Picture-Alliance

In Celle sind Moslems und Jesiden mit Knüppeln, Steinen und Flaschen aufeinander losgegangen. In Hamburg drohten Kurden und Salafisten sich die Köpfe mit Eisenstangen und Macheten ein- und abzuschlagen. Der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft, Joachim Lenders, sprach sichtlich geschockt von Bürgerkriegsszenen und äußerte die Erwartung, daß dies erst der Anfang sei.

In  Mainz, Hamburg und im Ruhrgebiet konnten Bahnhöfe nicht angefahren werden, weil Kurden die Gleise besetzt hielten. In München wurde die CSU-Parteizentrale besetzt, in Köln das Gebäude der Deutschen Welle gestürmt. Auslöser ist der Terror der Armee des „Islamischen Staates“ im Nahen und Mittleren Osten. Deutschland soll durch die Aktionen zu einer akiveren Politik veranlaßt werden.

weiterlesen:  http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/unsere-strassen-ihr-kampf/

Noch ein seltsamer Todesfall: Total-Chef Christophe de Margerie stirbt bei Flugzeug-Absturz

Danke Bernhard!

Total-Chef Christophe de Margerie nahm vor dem Unfall an einer Regierungskonferenz in der Nähe von Moskau teil, auf der es um ausländische Investitionen ging. Seine Maschine sollte nach Paris fliegen. (Foto: dpa)

Mysteriöser Unfall: Total-Chef stirbt bei Flugzeug-Absturz

Nach dem Flugzeug-Unglück von Total-Chef Christophe de Margerie tun sich Widersprüche auf. Sein Firmen-Jet kollidierte beim Start mit einem Schneepflug. Dessen Fahrer soll alkoholisiert gewesen sein. Der Anwalt des Mannes bestreitet dies. Frankreich hat bereits Ermittlungen wegen Totschlags eingeleitet.

.

.

Margerie hatte die Sanktionen der EU gegen Russland in einem Interview mit der FT als nicht zielführend bezeichnet. Er sagte, dass Unternehmen nicht in politische Konflikte gezogen werden sollten. In der Frage der Energiesicherheit vertrat er klare Positionen: Wenn die Gesellschaften auf Erdöl oder Kohle verzichten würden, gingen die Lichter aus. Daher müsse bei jeder Klima-Diskussion auch die Frage der Energiesicherheit diskutiert werden.

Erst im Juli hatte Margerie das Ende des Petro-Dollars gefordert. Damit hatte er die Amerikaner gegen sich aufgebracht. Seine Kritik war eine Reaktion auf die massiven Strafen gewesen, die die USA gegen französische Banken verhängt hatten.

weiterlesen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/10/21/moskau-chef-von-oelkonzern-total-stirbt-bei-flugzeug-unglueck/

%d Bloggern gefällt das: