FAZ: Kein Kommentar zu Udo Ulfkotte

FAZ: Kein Kommentar zu Udo Ulfkotte
12.10.2014
In seinem jüngsten Buch: „Gekaufte Journalisten“ fährt Autor Udo Ulfkotte hartes Geschütz gegen die FAZ auf: das Blatt sei lediglich Propaganda-Sprachrohr von Politik, Geheimdienst und Hochfinanz. Die Zeitung will sich bis heute nicht offiziell dazu äußern. Nun versuchte ein niederländischer Journalist an eine Stellungnahme zu kommen.ulfkotte_gekaufte_journalisten 

17 Jahre hat Udo Ulfkotte nach eigenen Angaben für die FAZ gearbeitet. Was er dort erlebte, beschreibt er in seinem Buch: „Gekaufte Journalisten – Wie Politiker, Geheimdienste und Hochfinanz Deutschkands Massenmedien lenken“.

Nun plaudert er aus dem „Nähkästchen“ und verrät angeblich pikante Details, welches die wirklichen Antriebskräfte der deutschen Zeitungsikone sind. Dabei kommt das Blatt gar nicht gut weg.

 

In einem Forenbeitrag schreibt er selbst über seine Motive:

weiterlesen unter: http://www.mmnews.de/index.php/politik/23535-faz-kein-kommentar-zu-udo-ulfkotte

Die FAZ verlangte heute per Anwalt von MMnews, ein Telefoninterview zu den Vorwürfen von Udo Ulfkotte zu löschen. Begründet wurde dies mit § 201 Abs.1 Nr.2 StGB – „Verletzung der Vertraulichkeit des Wortes“. Darauf stehen bis zu 3 Jahre Haft oder Geldstrafe…

Danke Karl!

 

Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: