Psychiater der keiner ist, will dennoch Gutachten erstellen – Jobcenter terrorisiert!

Danke Lorinata!

Ein wahres Verbrechen

Veröffentlicht am 18.09.2014

Das Personal der Betreuungsorganisation hat jedes Maß für Anstand und Menschlichkeit verloren. Selten kann man einen Blick hinter den Vorhang des Menschenfangs werfen. Selten…..

Aus dem Notwehrrecht heraus, der Verpflichtung zum Schutz des Nächsten und im Zuge der Meldung geplanter Straftaten (§ 138 StGB) wird dieses Beweismaterial veröffentlicht.

Danke Karl!

Ein wahres Verbrechen 2

Veröffentlicht am 07.10.2014

Das „Grauen von Itzehoe“ hat kein Ende gefunden. Einem Opfer ist es jedoch gelungen, zu entkommen.

Russland gratuliert Wladimir Putin zum 62. Geburtstag

Wissenschaft 3000 schließt sich der Gratulation an

und wünscht sich mehrere Staatsoberhäupter, mit diesem Profil!

yin-yang-wahrheit-friede-by-annijatbe

❤ Lieber Wladimir Wladimirowitsch Putin wir wünsche dir vom Herzen was du dir selber wünscht, für uns alle wünschen wir, dass du solange an der Macht bleiben mögest, bis wir einen gemeinsamen Frieden feiern können! ❤

Friede (43)

 

Veröffentlicht am 07.10.2014

7 Oktober 2014. Russland feiert den 62. Geburtstag von Wladimir Putin, der an diesem Tag sich mit engsten Freunden in die entlegenste Taiga in Sibirien zurückgezogen hat. Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=W3jEv…

 

„Wenn Sie hier nicht glücklich sind, dann hauen Sie ab“

Danke Karl, ähnliche Berichte kommen immer wieder, sie zeigen uns, dass den Leuten ganz zu recht der Kragen platzt :-/

Einwanderer, wie sie nicht erwünscht sind – Aber Politiker und Behörden räumen feige und schlapp deutsche Positionen – Eine junge Lehrerin platzt der Kragen: „Ich bin es leid“

Deutschland wie auch andere EU-Länder müssen bekanntlich mit immer mehr Einwanderern fertigwerden, vor allem den illegalen. Die Menschen, die herströmen, suchen teils ein besseres Leben, teils Schutz vor Verfolgung. Das kann ihnen niemand verargen. So versteht es sich, dass politisch Verfolgte in Deutschland Asyl finden können. Es versteht sich auch, dass fachlich qualifizierte und anpassungswillige Einwanderer schon deswegen in Deutschland willkommen sind, weil es an deutschem Nachwuchs mangelt. Es versteht sich aber nicht, dass Einwanderer nur die deutschen Sozialleistungen ausnutzen, weil sie – nicht tauglich genug – keine Arbeit finden, oder diese Leistungen missbrauchen, wenn sie Arbeit gar nicht suchen, da ihnen allein schon die Sozialleistungen als besseres Leben genügen.

Lautstark, respektlos, gewalttätig – zwar eine Minderheit, aber schon zu viele

Und es geht schon gar nicht, dass Einwanderer die Integration in unser Land und sein Regelwerk verweigern, die christliche Religion schmähen, aber ihre eigene militant vertreten,*) deutsche Gesetze nicht respektieren, gewalttätig sind und sich hier aufführen, als gehöre das Land, das sie aufgenommen hat, ihnen.**) Es ist eine Minderheit, aber ein lautstarke, schon jetzt sind es zu viele. Und deutsche Behörden lassen sie allzu oft gewähren, haben weiche Knie, gegen sie nachhaltig einzuschreiten, und räumen schlapp und feige deutsche Positionen. Einer jungen Frau ist jetzt der Kragen geplatzt, hat sich ein Herz gefasst und sich diesen Teil der Einwanderer vorgeknöpft. Aber nicht nur die Einwanderer, auch Schulräte, denn die junge Frau ist Lehrerin in Baden-Württemberg. Jedenfalls ist mir mit diesem Autorenhinweis der Text zugegangen, um ihn „zum Nachdenken“ weiterzuleiten. Was hiermit geschieht. Die Zwischenüberschriften sind von mir eingefügt.  weiterlesen:  http://kpkrause.de/2014/10/07/wenn-sie-hier-nicht-glucklich-sind-dann-hauen-sie-ab-2/

Tag der Wahrheit – Rico Albrecht am 3. Oktober 2014 in Mainz

Danke Karl, deine Worte sind nicht nur wahr, sondern auch erfrischend. Ich habe auch schon nach Meldungen vom 3.10.2014 gesucht, nun poste ich die erste, die du mir heute geschickt hast – Danke! Ich glaube, dass der 3.10.2014 als Tag der Wahrheit von Mainstream negiert wurde.

Für jene, die mir so kommen, wie du im herrlichen Dialekt beschrieben hast, habe ich eine  Antwort: Wenn du kommst und mich anjammern willst, weil es dir plötzlich auch nicht mehr passt, dann darfst mich bitte aber auch in Ruhe lassen. Wenn du heute nicht verstehen kannst, dass du Verantwortung für dich, deine Familie, dein Nachkommen und auch für das Allgemeine mitträgst, dann ist so wieso Hopfen und Malz verloren, also jammere bitte nicht, wenn du endlich so weit bist, zu verstehen, dass es so keinesfalls weitergehen DARF!

AnNijaTbé am 8.10.2014

Deine Worte:

Liebe AnNijaTbé

Auf der Suche nach einem ehrlichen Bericht aus den Medien vom  3. Oktober 2014 ist mir die Rede von Rico Albrecht untergekommen, doch bisher kein Bericht aus den bereits allgemein bekannten Lügenmedien die an diesem Tag nur die Wahrheit schreiben sollten.

Oder ist es so, dass sich bereits viel mehr Menschen als angenommen aus dem Internet informieren und daher kein Berichterstatter aus dem Fernsehen oder einer Zeitungen lobend erwähnt wurde?

Doch  eines hat diese Entwicklung mit sich gebracht, viele Menschen holen sich mehrere Meinungen zu wichtigen Themen ein und sehr viele erkennen die Unwahrheit bereits in den ersten Worten eines Fernsehsprechers.

In einem Artikel oder schon bei einer  Überschrift eines Artikel und bei den Konsumenten dieser, ist sowieso Hopfen und Malz verloren. Es sind die Selben die ungesunde Lebensmittel in sich hineinfressen, oder sich vergiften lassen, oder jubelnd in einen Krieg ziehen würden und die sagen: Woas hoast denn, woas wueast denn, es geht uns  joa eh so guat, loas mie in Ruah.

Ein guter Vortrag von Rico Albrecht aus der Wissenschaftsmanufaktur:

Tag der Wahrheit – Rico Albrecht am 3. Oktober 2014 in Mainz

Veröffentlicht am 07.10.2014

Der „Tag der Wahrheit“ ist ein Aufruf an alle weisungsgebundenen Journalisten, kollektiv in Lügenstreik zu treten, den Kriegstreiberdienst zu verweigern, keine Propaganda mehr zu verbreiten und einen Tag lang nur nach bestem Wissen und Gewissen objektiv zu berichten – oder zu schweigen. Im Zeitalter des Internets werden die Massenmedien zum Auslaufmodell, denn Manipulation und Lügen können sich wegen der zunehmenden Vernetzung der Menschen immer weniger halten. Sinkende Einschaltquoten und Auflagenzahlen sind die logische Folge und immer deutlicher erkennbar. Der Jobverlust ist nur eine Frage der Zeit für alle Journalisten, die ihre Redaktionsfirma nicht auf einen ehrenhaften Kurs lenken. Währenddessen tut sich eine immer größere Marktlücke für ehrlichen Journalismus auf.

Ein erster Meilenstein für einen „Tag der Wahrheit“ war der 3. Oktober 2014. Erwartungsgemäß hatten die weisungsgebundenen Journalisten bei diesem ersten Aufruf seiner Art noch nicht den Mut, sich von der vorgegebenen Meinung zu lösen, denn seit Jahrtausenden gilt: „Wes Brot ich ess, des Lied ich sing“. Die Abkehr davon durch Vernetzung der Menschen geschieht Schritt für Schritt. Die Idee wurde erfolgreich verbreitet und wird dazu beitragen, das Meinungsmonopol des Kapitals zu brechen. Der 3. Oktober 2014 kann somit als Initialzündung eines Prozesses bezeichnet werden, der unwiderruflich in Gang gesetzt wurde. Seine Fortentwicklung wird so lange währen, bis die betroffenen Journalisten zu gegebener Zeit ihren „Tag der Wahrheit“ tatsächlich realisieren wollen: Nicht einmal im Jahr, nicht einmal im Monat, sondern täglich.

http://www.wissensmanufaktur.net/tag-…
http://www.mahnwache-mainz.de

yin-yang-wahrheit-friede-by-annijatbe

3.10.2014 – Tag der Wahrheit * mach bitte mit * ganz Deutschland bewegt sich* sag und mach was du wirklich wirklich willst!

.

AN die Welt zum heutigen Tag: Freitag den 3.10. 2014 FÜR Wahrheit und Friede

.

Sehen ohne Augen – sehr erstaunlich – paraoptische Fähigkeit

 

%d Bloggern gefällt das: