Islamisches Schächt-Opferfest beginnt genau am Welt-Tierschutztag (4.-7.10.2014)

Danke Christine, du emsige Tierschützerin, da kann ich ja gar nicht umhin diese grauenvolle Sache auch noch zu posten, vor allem, weil dieser religiöse Wahnsinn gerade im Gange ist :-/

Mir wird schlecht, wenn ich nur daran denke!

schaechten-muslime-u-juden

ANIMAL SPIRIT: Islamisches Schächt-Opferfest beginnt genau am Welt-Tierschutztag

„Kurbam Bayrami“, wo Hunderttausende Tiere „geopfert“ werden, findet heuer vom 4.-7. Oktober 2014 statt

Laaben (OTS) – Diesem archaischen Opferritual liegt im Judentum die Erzählung der Beinahe-Opferung Isaaks (Genesis 22,1-19) durch Abraham, oder im Islam das Gedenken an den Propheten Ibrahim zugrunde, der bereit war, seinen Sohn Ismail für Allah zu opfern. Nach islamischem Glauben sollte jeder wirtschaftlich Bessergestellte ein Opfer bringen, als Opfertiere dienen dafür Ziegen, Schafe, Rinder oder Kamele. In Österreich leben ca. eine halbe Million Bürger islamischen Glaubens. Sei es aus Unkenntnis oder Gewohnheit, halten sich einige von ihnen nicht an das in Österreich bestehende Betäubungsgebot und schlachten Tiere ganzjährig – aber besonders anläßlich des „Kurban Bayrami Opfer-Festes“ – ohne jegliche Betäubung, oft in Hinterhöfen oder auf offenem Feld. Ein solches betäubungsloses Schächten von warmblütigen Wirbeltieren ist aber als bewußte und vorsätzliche Tierquälerei einzustufen – sonst wäre diese Tötungsart nicht laut geltendem Tierschutzgesetz ausdrücklich verboten.

weiterlesen: http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20141003_OTS0045/animal-spirit-islamisches-schaecht-opferfest-beginnt-genau-am-welt-tierschutztag

.

Fleischessen NEIN Danke – weltweiter Boykott!

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

     /  6. Oktober 2014

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Siehe auch, Vorsicht bei Annahme von Geschlachtetem, wer weiß, welche Wünsche der Schenkende damit verbindet und was für ein opfer er da anbringt! Glück, Auf, meine Heimat! Siehe auch geltendes Recht in Europa und das Schächverbot, das Deutsche Reich als letztes Land und 1936 verkündet! England ist einzig das Land, welches Schächten darf! Umgangen wird es mit ritueller Glaubensbegründung und wird unter Aufsicht auch in Schlachterreien geduldet für Familien, die da ihre Tiere mitbringen zum Schlachter! Glück, Auf, meine Heimat!

    Gefällt mir

    Antworten
  2. LichtWerg

     /  6. Oktober 2014

    Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten
  3. Arkturus

     /  6. Oktober 2014

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt und kommentierte:
    😦

    Gefällt mir

    Antworten
  4. Arkturus

     /  6. Oktober 2014

    Vielen Dank für deine Arbeit.. 🙂

    Gefällt mir

    Antworten
  5. Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: