Grüne Eier von Außerirdischen am Strand von Sydney abgelegt… UFO-Eier?

Danke Lorinata 🙂

Alien Eggs On Sydney’s Dee Why Beach, Sept 2014

Veröffentlicht am 20.09.2014

For More Exclusive Information on UFO

AREA ZONE 51 & UFOs: http://areazone51ufos.blogspot.com
ANCIENT ALIENS ON MARS: http://ancientaliensmars.blogspot.com
BEST ALIEN MOVIES: http://erigia.blogspot.com

»Außerirdische grüne Eier« am Strand von Sydney

Markus Gärtner

Helle Aufregung unter Surfern und Spaziergängern am Strand nördlich von Sydney. Am Wochenende wurden dort Tausende von schwammartigen grünen Bällchen angespült. Im Vorort Dee Why, wo die runden »Alien Eggs« − zu Deutsch, außerirdische Eier – angespült wurden, machte der sensationelle Fund wie ein Lauffeuer die Runde.

Nach Angaben der lokalen Bevölkerung wurden die faserigen runden Bälle dort zuvor noch nie gesichtet. Gerüchte über Besuch aus dem All breiteten sich in Windeseile aus. 

»Vor drei Tagen waren da nur ein paar dieser Eier«, zitiert die lokale Manly Daily die Anwohnerin Jenny Zhang, »aber jetzt sind die Dinger plötzlich überall«.

Die unbekannten Strandobjekte – so viel ist sicher – wurden nach einer ungewöhnlich hohen Flut und einem besonders windigen Tag angespült.

Ansonsten sind die Wasser-UFOs (Unidentified floating objects = nicht identifizierte treibende Objekte) auch für Biologen eine Sensation.

weiterlesen: http://info.kopp-verlag.de/neue-weltbilder/phaenomene/markus-gaertner/-ausserirdische-gruene-eier-am-strand-von-sydney.html

Leuren Moret: Jesuit’s origin in Babylon; Are Satanic Knights Templar for one world govt

Danke Martha, dieses Video ist wirklich hochinteressant, wenn man tiefer in die Hintergründe der Religionen sehen möchte.

Veröffentlicht am 20.08.2014

Part I – Leuren Moret: Jesuits (“Society of Jesus”) originated in Babylon; Are Satanic, rebranded Knights Templar seeking One World Government
http://exopolitics.blogs.com/peaceins…

Entstehen in Basel Pläne für eine neue Weltwährung?

prüfen+handeln

Auf der Homepage finden Sie alle Informationen, welche in «Prüfen und Handeln» periodisch zusammengefasst sind.

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger

Ich erlaube mir, Ihnen neue Informationen zur Kenntnisnahme zuzustellen:

  • Entstehen in Basel Pläne für eine neue Weltwährung?
  • Gorbatschow begrüsst die Annexion der Krim
  • Algerien: Zehntausende Muslime werden Christen

Mit freundlichen Grüssen
Emil Rahm

Entstehen in Basel Pläne für eine neue Weltwährung?
Am Centralbahnplatz 2 in Basel residiert die älteste internationale Finanzorganisation der Welt:
Die Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ). Darüber schreibt TOPIC: «Die Männer, die sich dort jeden zweiten Monat versammeln, sind die Chefs der 60 wichtigsten Notenbanken der Welt. Sie halten die Fäden von 80 Prozent des gesamten Weltkapitals mehr oder weniger in ihren Händen. Eine demokratische Kontrolle gibt es nicht.
Die BIZ wurde 1930 gegründet und sollte damals die Reparationszahlungen der Deutschen nach dem ersten Weltkrieg managen. Zur Zeit von Nazi-Deutschland beteiligte sich die BIZ daran, Hitlers Raubgold zu Geld zu machen. Nach dem Krieg half die BIZ beim Aufbau von Europa und bereitete den Weg für die Einführung des Euros.» Bei einem wirklich grossen Finanzcrash habe die BIZ die Möglichkeit, eine neue Weltwährung zu etablieren. Näheres:TOPIC, D-57206 Kreuztal, Tel. 02732/791859.

Gorbatschow begrüsst die Annexion der Krim
In meinem letzten Rund-Mail wurde die vertragswidrige Osterweiterung der Nato Richtung Russland als Auslöser der Ukraine-Krise erwähnt. Auch die Weltwoche weist darauf hin. In ihrer Nr. 37/14 heisst es: «EU und Nato spielen in der Ukraine-Krise die Unschuldigen. Der Westen hat grossen Anteil an der Eskalation. Die Konfliktparteien müssen dringend aufeinander zugehen – andernfalls zerfällt die europäische Friedensordnung. Ich spreche von der stärkeren Autonomie der Ostukraine etwa im Sinn einer Föderalisierung», schreibt Gregor Gysi.
Gemäss dem Tages-Anzeiger vom 18.09.2014 warnt Gorbatschow vor einem neuen Kalten Krieg. Er begrüsst die Annektion der Krim und empfiehlt für die Ostukraine ein ähnliches Vorgehen. Putin hatte den USA das Streben nach ‚monopolarer Weltherrschaft‘ unterstellt. Die Nato-Osterweiterung reiche mit ihrer militärischen Infrastruktur bis an die Grenzen Russlands heran. Russland wolle Frieden, sagt Gorbatschow. Aber es verteidige sich, wenn es sich bedroht fühle. In einem offenen Brief hat Gorbatschow Putin und Obama aufgefordert, gemeinsam einen Ausweg zu suchen. Keinesfalls dürfe der Konflikt zu einem internationalen militärischen Konflikt eskalieren, sonst gebe es ein schlimmes Blutvergiessen. – In solchen Konflikten darf man nicht einseitig Partei nehmen und muss beachten, wo das Unrecht den Anfang nahm. E.R.

Algerien: Zehntausende Muslime werden Christen
Trotz Verbot, den muslimischen Glauben aufzugeben, hört man immer wieder, dass Muslime Christen werden. In Algerien sind – weitgehend unbeachtet von der Weltöffentlichkeit – in den vergangenen Jahren mehr als 100’000 Menschen Christen geworden.
Die meisten gehören der Volksgruppe der Berber an, wie der Leiter des algerischen Zweiges des Hilfs- und Missionswerkes ‚Organisation Operation Mobilisation‘ (OM) Youssef Ourahmane berichtet. Laut Ourahmane finden Muslime oft durch Träume, Visionen und Heilungserfahrungen zum Glauben an Jesus Christus. Heute leben in Algerien bis zu 365’000 Christen – überwiegend ehemalige Muslime.

Herzlichen Dank an Emil Rahm!

Der Flüchtlingsstrom nimmt zu — Österreich nimmt willfährig alle auf — ohne dafür Kapazität zu haben :-(

Adler-grau-oe-aktuell

Wen haben wir das zu verdanken – der „netten“ USA-Führung und Israel, die Angriffskriege, sprich Kriegsverbrechen und Unterwanderung friedlicher Länder, durch sähen von Feindschaften, nicht lassen können.

Vielleicht können ja WIR diese Kriegsverbrecher sein lassen 😕

Ein Problem dabei ist, dass diese Situation auch von Wirtschaftsflüchtlingen ausgenutzt wird, die sich unter wirkliche Kriegsflüchtlinge mischen 😦 Wir sind ja soooo human, nehmen uns um all dieses Leid an, nicht aber um die Probleme im eigenen Land!

Und noch etwas ist dazu zu sagen, JEDER, der sein Land in Notzeiten verlässt ist in Wahrheit ein FLÜCHTLING vor der eigenen VERANTWORTUNG und des eigenen konsequenten Handelns, deshalb sollte kein Land Flüchtlinge aufnehmen, die sollen lieber darauf schauen, dass sie Ordnung ins eigene Land bringen, statt durch ihre Flucht Unordnung auch noch in anderen Ländern zu verursachen.

Schließlich IST JEDER daran MITSCHULD, wenn im eigenen Land nichts mehr funktioniert!

Jetzt dürfen mich gerne alle schimpfen – BÖSE AnNijaTbé – wie kannst du sowas sagen…  ich bin auf eure Kommentare gespannt 😉

Hilfsdienste, wie das Rote Kreuz und andere kommen in die Länder, um Verwundete und Hungernde zu retten, das muss ausreichende Nachbarschaftshilfe sein, immerhin riskieren diese Dienste auch das eigene Leben!!!!

Die Kriegsverbrechen gehören hinter Schloss und Riegel, wo sie ihre Angriffskriege dann aneinander ausleben dürfen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Damit in Österreich wieder Selbstbestimmung und Ordnung einkehrt, ist jeder aufgerufen – klick auf den folgenden Beitrag:

Es ist fünf vor zwölft… Österreich wach auf… verabschiede dich von der EU-Vorherrschaft…

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das Foto der Blick sagt alles, aber echt eine Frechheit ist das „ENDLICH“… Mainstream Kriegstreiber!!! 😦

Österreich ist ein gutes Land für Flüchtlinge

Von Alfred Pfeiffenberger | 25.09.2014 – 06:00 |

Der Flüchtlingsstrom schwillt an. Ohne die Hilfe der Bürger wird die Politik das Problem nicht erfolgreich lösen können.

Die Welt ist aus den Fugen geraten. Die Gräueltaten der Terrormiliz „Islamischer Staat“ haben dazu geführt, dass Millionen Menschen im Nahen Osten auf der Flucht sind. Dazu kommen die bereits „alltäglichen“ Krisenherde in Afrika, etwa in Somalia, Libyen Eritrea und und und.

Die Folgen des Wahnsinns, über den täglich ausführlich berichtet wird, bekommt auch Österreich zu spüren. Die Zahl der Flüchtlinge steigt. So stark, dass das heimische Asylwesen an seine Grenzen stößt. Zumindest in seiner derzeitigen Form. Und wie es in Österreich so üblich ist, haben alle Beteiligten damit begonnen, sich die Schuld an den Problemen gegenseitig in die Schuhe zu schieben. Das Innenministerium macht die Länder dafür verantwortlich, dass sie zu wenige Quartiere für Asylbewerber zur Verfügung stellen. Die Länder wiederum sind der Meinung, dass der Bund es nicht schafft, Asylverfahren rasch durchzuführen, und dadurch viele Flüchtlingsquartiere viel zu lang belegt sind. Gemeinsam sind Bund und Länder der Meinung, dass die Gemeinden Asylquartiere verhindern. Und alle zusammen sind überzeugt, dass andere EU-Länder ihren Verpflichtungen in der Flüchtlingsbetreuung nicht nachkommen.

weiterlesen: http://www.salzburg.com/nachrichten/kolumne/standpunkt/sn/artikel/oesterreich-ist-ein-gutes-land-fuer-fluechtlinge-122063/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Friede (12)-2

Danke Lorinata, für diese Zusammenstellung:

Auswüchse der Asylindustrie / Asyllobby

Linker NWO-Gutmenschenwahnsinn

————————————————————————————————————–

Einheimische müssen Migranten weichen

Im deutschsprachigen Raum müssen Einheimische immer öfter Migranten Platz machen. Ihre Wohnungen werden beschlagnahmt oder zwangsweise geräumt. Und die Medien schauen weg.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/christine-ruetlisberger/einheimische-muessen-migranten-weichen.html

————————————————————————————————————–

Österreich:

Asylforderer residieren im Schloß

Nicht nur die deutschen Volksvertreter dienen der international agierenden Asyllobby, auch in Österreich ist es en vogue zu vergessen wer das Geld im Land erwirtschaftet, das man den diversen Gutmenschen-NGOs hinterher wirft. Es kann gar nicht gut und teuer genug sein, Hauptsache nur ja niemand sagt Österreich, wie auch Deutschland, mangelnde Willkommenskultur nach. Und nachdem man sich noch nicht traut die Bevölkerung zu zwingen diese illegal im Land aufhältigen Personen bei sich aufzunehmen wird derweil Eigentum der öffentlichen Hand zweckentfremdet – aktuell Schloss Mentlberg (Foto) in Innsbruck.

http://www.pi-news.net/2014/09/oesterreich-asylforderer-residieren-im-schloss/

————————————————————————————————————–

Asylindustrie

5.000 Euro für Geschäftsführung im Flüchtlingsbereich

Die Plätze für ankommende Flüchtlinge werden immer rarer. Täglich ist den Medien ein neuer Bericht zu entnehmen, der Spekulationen über einen weiteren Beherbergungsort enthält. Das Innenministerium macht weder vor Polizeiturnhallen noch Bundesheergebäuden halt. In Tirol ist der Bereich der Flüchtlingsbetreuung bereits vom Unternehmen „Tiroler Soziale Dienste GmbH“ übernommen worden. Nun wird für teures Geld auch eine eine Funktion des Geschäftsführeris für die weiter steigende Asylproblematik gesucht.

http://www.unzensuriert.at/content/0016209-5000-Euro-f-r-Gesch-ftsf-hrung-im-Fl-chtlingsbereich

————————————————————————————————————–

Mit dem Asyl-Wahnsinn muss endlich Schluß gemacht werden !!!

Kein einziger Euro darf mehr in die Asyl-Industrie fließen!!!

Quartiernot: Bund stellt 600 Asylplätze in Wien zur Verfügung

http://derstandard.at/2000006014023/Neues-Grossquartier-fuer-Asylwerber-in-Wien-fixier?ref=nl

————————————————————————————————————–

Europa und die Asylindustrie: Was tun?

http://www.andreas-unterberger.at/2013/11/europa-und-die-asylindustrie-was-tunij/

————————————————————————————————————–

Subventionen zerstören fairen Handel zwischen den Völkern.

Daher sofortiger Stopp aller EU-Subventionen

http://www.letsmakemoney.at/diefakten/baumwolle.html

————————————————————————————————————–

Glaubensausübung verhindert Arbeitsaufnahme:

„Amt“ bzw. Firma BRD  finanziert Islamisten Unterhalt und Wohnung

Ein wirklich strenggläubiger Moslem muss streng genommen fünfmal am Tag zum Beten in die zumeist vom toleranten Steuermichel mitfinanzierte Moschee. Da bleibt wenig bis gar keine Zeit für Arbeit. Eine echte Zwickmühle für Strenggläubige – sollte man geneigt sein zu glauben. Nicht so in Deutschland. Das Jobcenter in Essen finanziert bei derartigen Zwickmühlen bereitwillig Unterhalt und Wohnung (inklusive Erstausstattung und Kaution). Das gilt auch für »Kunden«, die behördlich eingestuft vom Staatsschutz als terrorverdächtig gelten.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/torben-grombery/glaubensausuebung-verhindert-arbeitsaufnahme-amt-finanziert-islamisten-unterhalt-und-wohnung.html

 Friede (12)

%d Bloggern gefällt das: