einartysken: Dies ist kein hochriskantes Spiel mehr – das ist Russisch Roulette mit vollem Magazin

Danke Karl!

Einar Schlereth1.

September 2014

Was derzeit abläuft, kann man nur noch als irrsinnig bezeichnen. USRAELNATO puschen an allen Fronten gleichzeitig zur Konfrontation.Fangen wir bei Iran an. Nachdem der Iran unter Rouhani bereits unglaubliche Zugeständnisse gemacht hat, wofür er dann mit der Aufhebung einiger kleinerer Sanktiönchen ‚belohnt‘ wurde, hat Washington nun „in boshafter Absicht weitere Sanktionen gegen iranische Unternehmen und Einzelpersonen durchgesetzt“, wie Ismail Salami in ‚Iran Sanctions: US Plays Dirty Game‘ schreibt. Er schreibt weiter, dass Washington sich noch nie als vertrauenswürdiger und verlässlicher Partner erwiesen hat und dass alle gegenteiligen Ideen auf Naivität beruhen. Recht hat er.Die neuen Sanktionen richten sich gegen Schifffahrtsunternehmen, Ölgesellschaften, Fluggesellschaften und sechs Banken, obwohl die sechs Weltmächte Russland, China, Frankreich, England, die USA und Deutschland noch Gespräche über Irans Atom-Programm führen. Das ist den USA aber völlig egal, wie sie überhaupt auf jede Art von Diplomatie glauben verzichten zu können. Sie wollen die totale Unterwerfung des Iran, nicht mehr und nicht weniger. Dann sollte Iran auch endlich die Konsequenzen ziehen und die Gespräche abbrechen, die bislang nur dazu geführt haben, dass der Iran eins ums andere Mal über den Tisch gezogen wurde.Aber Ismail sieht auch den größeren Zusammenhang, dass es den USA explizit darum geht, den gesamten Nahen Osten ins Chaos zu stürzen, um die großen Hindernisse – Iran, Syrien und Hisbollah, die obendrein verbündet sind – aus dem Weg zu räumen. Denn dann kämen sie ihrem globalen Herrschaftsanspruch einen großen Schritt näher: Einsetzung von leibeigenen Marionetten mit totaler Kontrolle über die Öl- und Gasressourcen und Voranschieben der Raketenbasen an die russische Südflanke.

viaeinartysken: Dies ist kein hochriskantes Spiel mehr – das ist Russisch Roulette mit vollem Magazin.

JOHN DE NUGENT: Das perfide Albion bekommt die Quittung

China bittet darum, das nazionistisch organisierte Kriminellensyndikat mit Basis in den USA nicht mehr zu finanzieren

%d Bloggern gefällt das: