LIVE: NATO holds emergency press conference on Ukraine

https://www.youtube.com/watch?v=TAe4VkaeNPk – Video auf YouTube ansehen!

Der Däne spricht mit gespaltener Zunge – es ist zum Kotzen! Man möchte die Russen provozieren! 20:20h – Ich habe den Eindruck von Täuschungsmanöver! Gegen wen muss sich die Ukraine denn verteidigen, doch nur gegen die Verräter des eigenen Landes!!! Offenbar soll die Welt diese Worte im Ohr behalten – wir werden sehen ob das nicht die westliche Presse überall bringt… es ist was im Busch, die haben genaue Pläne – diese müssen wir durchkreuzen und aufdecken, denn diese Pläne wollen, einen letztlich, endlosen Krieg!

—————————————————-

!!Wir Menschen auf dieser Erde wollen jedoch Frieden!!

Friede (38)

—————————————————-

Die Tagespresse hat wie vorausgesagt nur einseitige Sicht dazu – denn sie alle stecken MIT hinter der Kriegstreiberei!
Leute, Journalisten wo ist euer Gewissen?

—————————————————-

Wir wissen alle, dass das eine Lüge ist – Russland möge nicht darauf reinfallen!

Wir wissen auch, dass die NATO gemeinsam mit UN – Israle und EU den Krieg, den ihr geplant habt zu verantworten haben und sonst niemand!

Wir Menschen dieser Welt wünschen Frieden und rufen alle obersten Militärs auf keinen Angriffskrieg und auch keinen Verteidigungskrieg, der nicht im eigenen Land stattfindet, zu führen!

—————————————————-

Alles Lügen!

Kiew/New York (dpa) – Gegen alle Warnungen des Westens hat Russland aus Nato-Sicht mehr als 1000 eigene Soldaten mit schweren Waffen in die umkämpfte Ostukraine geschickt.

Man habe festgestellt, dass «große Mengen hochmoderner Waffen einschließlich Luftabwehrsystemen, Panzern und gepanzerten Fahrzeugen den Separatisten in der Ostukraine übergeben wurden», teilte ein Nato-General im belgischen Mons mit. Kanzlerin Angela Merkel kündigte am Abend an, die Europäische Union werde beim Gipfeltreffen am Samstag in Brüssel über weitere Sanktionen gegen Russland beraten.

Die USA und zahlreiche andere Mitglieder des UN-Sicherheitsrats kritisierten Russland wegen der Entsendung von Soldaten in die Ukraine scharf. «Ernsthafte Verhandlungen werden dringend gebraucht, aber Russland muss aufhören zu lügen und diesen Konflikt weiter anzuheizen», sagte die US-Botschafterin bei den Vereinten Nationen, Samantha Power, am Donnerstag bei einer kurzfristig einberufenen Sondersitzung des Gremiums. Sie forderte den Rückzug der Truppen.

Der stellvertretende UN-Generalsekretär Jeffrey Feltman, der zuvor die Ukraine besucht hatte, bezeichnete eine Entsendung von russischen Truppen in das Land als einen «direkten Verstoß gegen internationales Recht». Russland wies die Vorwürfe zurück und gab der Ukraine die Schuld an der jüngsten Eskalation der Krise.

Merkel sagte: «Wir wollen diplomatische Lösungen, wir werden da auch nicht nachlassen.» Sie fügte hinzu: «Aber wir müssen feststellen, dass sich die Dinge in den letzten Tagen wieder erschwert und verschlechtert haben.» Nach den Meldungen über die verstärkte Präsenz russischer Truppen in der Region um Donezk fuhr der deutsche Aktienmarkt größere Verluste ein. Auch der Euro gab nach.

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko sorgte für widersprüchliche Nachrichten. Trotz massiver Vorwürfe aus Kiew über eine russische Militäroffensive in der Ostukraine hätten sich erstmals Vertreter der Generalstäbe Russlands und der Ukraine beraten. Zudem wies Poroschenko den Grenzschutz seines Landes an, im umkämpften Osten gemeinsame Patrouillen mit russischen Kollegen zu organisieren. Dies sei mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin beim jüngsten Treffen in Minsk besprochen worden.

Zugleich warf er Moskau offen «eine Intervention russischer Streitkräfte in der Ukraine» vor. Die Lage im Grenzgebiet habe sich «extrem verschärft», erklärte Poroschenko. «Ich habe einen Besuch in der Türkei abgesagt (…) Der Platz des Präsidenten ist heute in Kiew.»

Der russische Parlamentspräsident Sergej Naryschkin wies Vorwürfe Poroschenkos zurück, Moskau engagiere sich militärisch im Nachbarland. «Eine solche, Entschuldigung, Lüge muss man nicht glauben. Das ist eine Provokation», sagte Naryschkin der Agentur Interfax zufolge in Moskau. Igor Konaschenkow vom russischen Verteidigungsministerium sprach von einer «Ente». Die Satellitenbilder, die eine russische Militäroffensive beweisen sollen, stammten von einem Manöver, sagte der Generalmajor.

Die Nato veröffentlichte in Mons Satellitenbilder, die ihre Einschätzung belegen sollen. Demnach sollen «deutlich mehr als 1000 russische Soldaten» innerhalb der Ukraine operieren. «Das ist eine eher konservative Schätzung», teilte das Bündnis in Mons mit. Die Russen seien Ratgeber der Separatisten und befänden sich «bis zu 50 Kilometer innerhalb ukrainischen Gebiets». Im russischen Grenzgebiet zur Ukraine seien schätzungsweise rund 20 000 Soldaten stationiert. «Das ist eine Invasionsarmee», so der Nato-Offizier.

Nach Berichten über eine Zuspitzung der Lage rund um die strategisch wichtige Hafenstadt Mariupol im Süden des Landes räumte das ukrainische Militär den Verlust der Hafenstadt Nowoasowsk ein. «Gestern gingen die Stadt Nowoasowsk sowie eine Reihe von Ortschaften der Kreise Nowoasowsk, Starobeschewo und Amwrosijewka unter die Kontrolle russischer Militärs», erklärte der nationale Sicherheitsrat in Kiew. Die Küstenregion stellt die Landverbindung zwischen Russland und der von Moskau einverleibten Schwarzmeerhalbinsel Krim her.

Der russische OSZE-Vertreter Andrej Kelin widersprach dieser Darstellung: «In Nowoasowsk ist die ukrainische Armee nach zehn Artillerieschüssen weggelaufen und hat das Feld kampflos den Separatisten überlassen – das ist alles, was passiert ist», sagte Kelin unter Berufung auf den Bürgermeister der Stadt Nowoasowsk. Auch die Separatisten in der Ostukraine warfen Kiew Desinformation vor.

Poroschenko, der am Samstag ebenfalls in Brüssel erwartet wird, forderte Sondersitzungen des UN-Sicherheitsrats und des EU-Rates. «Die Welt muss sich zur heftigen Verschärfung der Lage in der Ukraine äußern.» Außenminister Pawel Klimkin sagte der «Bild»-Zeitung (Freitag), die Situation habe sich «dramatisch geändert». «Daher erwarten wir von unseren europäischen Freunden eine weitere Verschärfung der Sanktionen gegen Russland sowie militärische und technische Hilfe.»

Die Bundesregierung ist nach den Worten ihres Russland-Beauftragten Gernot Erler über die jüngste Entwicklung im Ukraine-Konflikt «zutiefst besorgt». Die Hoffnungen nach dem Treffen zwischen den beiden Präsidenten Putin und Poroschenko in Minsk seien enttäuscht worden, sagte der SPD-Politiker dem Sender hr-info.

weiterlesen: http://www.rga-online.de/rga_110_110675403-1-_Nato-Russische-Armee-kaempft-in-der-Ukraine.html

—————————————————-

http://www.unzensuriert.at/content/0016031-NATO-General-plant-bereits-f-r-Russland-Krieg

—————————————————-

Ich stelle die Forderung gleich mal auch hier herein, damit sie nicht übersehen wird und schließe mich dieser an!!!
AnNijaTbé am 29.8.2014 – Die Petition habe ich auch unterzeichnet

—–

MH 17 Offenlegung aller Beweise – Petition

  • Ich forderte die Veröffentlichung des Funkverkehrs zwischen der Flugleitung und den Piloten der MH 17, sowie Auskunft über den Verbleib des Fluglotsen. Ich fordere die Veröffentlichung der Daten der Flugschreiber und der nochmaligen Prüfung von unabhängigen neutralen Ländern, z. B. Schweiz. Ich fordere sämtliche Zahlungen und Versprechen der EU Länder gegenüber Kiew einzustellen bis die sogenannte Regierung alle unter Verschluss gehaltenen Beweise vorlegt ( Funkverkehr ) und veröffentlicht. Dazu zählen auch: Ermittlungsergebnisse über die Massaker und Morde an Zivilisten, Gewerkschaftlern und Polizisten in Kiew. Ich fordere einen Hilfskonvoi für die Gehirne der Medien. Es reicht.

Begründung:

Helfen Sie mit den Wahnsinn der Lügenpresse, Kriegstreiber, Politikervasallen und bezahlten Desinformanten endgültig zu stoppen. Helfen Sie mit für jedes schwerverletzte Kind, für jeden zerrissenen Leib, für jeden Toten, die “Macher” sowie Pressesprecher dieser Lage zur Verantwortung zu ziehen. Persönlich mit Privathaftung und unverjährbar
aller Hauptverantwortlichen und seinen Erfüllungsgehilfen.
Helfen Sie mit der Lüge überführten Presse sämtliche Vermögenswerte zu pfänden und öffentlich Rechtliche, bezahlt von Gebührengeldern, endgültig wegen Manipulation und mutmaßlicher Berichterstattung zu schließen. Helfen Sie mit, dass keiner mehr wegen manipulierten Kriegen, zum Wohl eines menschenverachtenden Bankensystems und deren Profitgier sterben muss. Es ist genug Blut geflossen. Jeder Mensch ist ein Teil der Schöpfung. Keiner ist höher geboren. Wir wollen Frieden leben! Sie leben den Krieg auf unsere Kosten.

Helfen Sie, dass Banker Erde, wieder Mutter Erde wird.
Von Mensch zu Mensch.

https://www.openpetition.de/petition/online/mh-17-offenlegung-aller-beweise

Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
Peter Striedl

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

     /  29. August 2014
    Antworten
  2. Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

    Liken

    Antworten
  3. pepe

     /  29. August 2014

    MH 17 Offenlegung aller Beweise – Petition

    • Ich forderte die Veröffentlichung des Funkverkehrs zwischen der Flugleitung und den Piloten der MH 17, sowie Auskunft über den Verbleib des Fluglotsen. Ich fordere die Veröffentlichung der Daten der Flugschreiber und der nochmaligen Prüfung von unabhängigen neutralen Ländern, z. B. Schweiz. Ich fordere sämtliche Zahlungen und Versprechen der EU Länder gegenüber Kiew einzustellen bis die sogenannte Regierung alle unter Verschluss gehaltenen Beweise vorlegt ( Funkverkehr ) und veröffentlicht. Dazu zählen auch: Ermittlungsergebnisse über die Massaker und Morde an Zivilisten, Gewerkschaftlern und Polizisten in Kiew. Ich fordere einen Hilfskonvoi für die Gehirne der Medien. Es reicht.

    Begründung:

    Helfen Sie mit den Wahnsinn der Lügenpresse, Kriegstreiber, Politikervasallen und bezahlten Desinformanten endgültig zu stoppen. Helfen Sie mit für jedes schwerverletzte Kind, für jeden zerrissenen Leib, für jeden Toten, die „Macher“ sowie Pressesprecher dieser Lage zur Verantwortung zu ziehen. Persönlich mit Privathaftung und unverjährbar
    aller Hauptverantwortlichen und seinen Erfüllungsgehilfen.
    Helfen Sie mit der Lüge überführten Presse sämtliche Vermögenswerte zu pfänden und öffentlich Rechtliche, bezahlt von Gebührengeldern, endgültig wegen Manipulation und mutmaßlicher Berichterstattung zu schließen. Helfen Sie mit, dass keiner mehr wegen manipulierten Kriegen, zum Wohl eines menschenverachtenden Bankensystems und deren Profitgier sterben muss. Es ist genug Blut geflossen. Jeder Mensch ist ein Teil der Schöpfung. Keiner ist höher geboren. Wir wollen Frieden leben! Sie leben den Krieg auf unsere Kosten.
    Helfen Sie, dass Banker Erde wieder Mutter Erde wird. Von Mensch zu Mensch.
    https://www.openpetition.de/petition/online/mh-17-offenlegung-aller-beweise
    Vielen Dank.
    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Striedl

    Liken

    Antworten
  4. Religion oder Frieden

    Viele Länder sah Zarathustra und viele Völker: keine größere Macht fand Zarathustra auf Erden, als die Werke der Liebenden: „gut“ und „böse“ ist ihr Name.
    Wahrlich, ein Ungetüm ist die Macht dieses Lobens und Tadelns. Sagt, wer bezwingt es mir, ihr Brüder? Sagt, wer wirft diesem Tier die Fessel über die tausend Nacken?
    Tausend Ziele gab es bisher, denn tausend Völker gab es. Nur die Fessel der tausend Nacken fehlt noch, es fehlt das eine Ziel. Noch hat die Menschheit kein Ziel.
    Aber sagt mir doch, meine Brüder: wenn der Menschheit das Ziel noch fehlt, fehlt da nicht auch – sie selber noch? –

    Friedrich Nietzsche: Also sprach Zarathustra / Von tausend und einem Ziele.

    Kriege können immer nur von religiösen Völkern geführt werden, die noch an „gut“ oder „böse“ und an „Sieg“ oder „Niederlage“ gegenüber anderen religiösen Völkern glauben, weil die religiöse Verblendung es ihnen unmöglich macht, die im Grunde einfache Lösung der sozialen Frage als Voraussetzung für den Weltfrieden auch nur ansatzweise zu verstehen:

    Positive Vierer-Besprechung

    Liken

    Antworten
    • Danke Stefan!!!
      wunderbar!
      Ich hoffe, wir überleben dieses Desaster ohne weiteren offenen Welt-Krieg – denn eines scheint festgehauen zu sein – 98% der Weltbevölkerung möchte Frieden!!!
      Doch dann gilt es das Opium Religion zu besiegen – hier ist das Übel der Übel angesiedelt…
      Auch das Geld selbst wurde zur Religion – kaum einer kann sich vorstellen, wie eine Welt ohne Geld funktionieren könnte!!!
      So gilt es auch Religionsstifter wie Zarathustra zu überwinden, die da heute heissen – NEW AGE Gurus – wir brauchen diese Dinge nicht, um Gott zu finden 🙂
      AnNijaTbé

      Liken

      Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: