Miko Peled – Ein jüdischer Israeli und Friedensaktivist über die Wahrheit in Israel

BITTE unbedingt anhören – das ist eines der wichtigsten Videos!!
!Weiterleiten!

Veröffentlicht am 17.07.2014

Miko Peled, Sohn von General Peled während einer Vorstellung seines Buchs „The General’s Son – The Journey of an Israeli in Palestine“ in den USA.
Feel free to share.


https://wissenschaft3000.wordpress.com/2013/07/23/die-wahrheit-uber-israel/

Friedenskreuz-m-Herz


Miko Peled: The General’s Son – Geneva

Papst Franziskus: „Damit das System fortbestehen kann, müssen Kriege geführt werden, wie es die großen Imperien immer getan haben. Einen Dritten Weltkrieg kann man jedoch nicht führen, und so greift man eben zu regionalen Kriegen“, sagt Franziskus. Das ist im Kern eine ähnliche Grundthese wie in den Imperialismustheorien von Rosa Luxemburg und Wladimir Iljitsch Lenin Anfang des vergangenen Jahrhunderts, noch bevor die zwei Weltkriege die Richtigkeit ihrer Analyse zeigten.

eineweltdiplomaten

Papst Franziskus: Es ist bewiesen, dass wir mit der Nahrung, die übrigbleibt, die Hungernden ernähren könnten. Wenn Sie Fotos von unterernährten Kindern in verschiedenen Teilen der Welt sehen, dann schlägt man die Hände über dem Kopf zusammen, das ist nicht zu verstehen! Ich glaube, wir sind in einem Weltwirtschaftssystem, das nicht gut ist… Wir haben das Geld in den Mittelpunkt gestellt, den Geldgott. Wir sind in den Götzendienst des Geldes verfallen… Wir schließen eine ganze Generation aus, um ein Wirtschaftssystem aufrecht zu erhalten, das nicht mehr zu ertragen ist. Ein System, in das Krieg führen muss, um zu überleben… Aber weil man keinen Dritten Weltkrieg führen kann, führt man eben regionale Kriege. Und was bedeutet das? Dass Waffen produziert und verkauft werden, und dadurch sanieren sich die Gleichgewichte der … großen Weltwirtschaften.

Das hat Papst Franziskus lautSüddeutscher Zeitung vom 13. Juni 2014 in einem Interview mit der spanischen Zeitung

Ursprünglichen Post anzeigen 88 weitere Wörter

Gaza-Krieg: Hamas benutzt Zivilisten als menschliche Schutzschilder

Israel beschießt Schule

Ein palästinensisches Mädchen, das bei einem Angriff auf eine Schule im Gaza-Streifen verletzt wurde. (Foto: dpa)

Ein palästinensisches Mädchen, das bei einem Angriff auf eine Schule im Gaza-Streifen verletzt wurde. (Foto: dpa)

Die israelischen Angriffe auf zwei Schulen im Gaza-Streifen haben zu heftigen internationalen Protesten geführt. Ein UN-Mitarbeiter brach vor laufender Kamera in Tränen aus. Doch die Hamas provoziert solche Katastrophen offenbar gezielt: Die islamistische Organisation lagert Waffen in Schulen, benutzt Zivilisten als menschliche Schutzschilder und schickt Morddrohungen an unabhängige Journalisten, die über Beweise für diese Taktik berichten. Am Donnerstag hat die UN eine 72-stündige Feuerpause zwischen Israel und der Hamas vermittelt.

!!Krank durch Früherkennung und Vorsorge :-/

Hallo,

was ist denn jetzt passiert? Da bringt doch tatsächlich am 16. Juli zur besten Sendezeit (20.15 Uhr) das SWR-Fernsehen einen Bericht (43:55 Min.) über den Unsinn der Früherkennung von Krankheiten, so als wäre es das Selbstverständlichste, die Menschen darüber aufzuklären. Wird da wirklich langsam jemand wach und auch noch mutig?

Hier einige der „Highlights“ aus der Sendung:

– Gesunde werden durch Früherkennungsuntersuchung zu Kranken gemacht.

– Eine anerkannte Kopenhagener Studie beweist: Es gibt keinen Nutzen für die Untersuchten.

– Vom PSA-Test (hoher Wert = Prostata-Krebsverdacht) hat sich der Erfinder distanziert.

– Der Hochdruck-Liga (Bluthochdruck) wurden 14 Kontakte zu Pharmafirmen nachgewiesen.

– Warum distanzieren sich die Krankenkassen nicht? Weil Sie Geld aus dem „Topf“ nur für Kranke bekommen!

– In Kontrollgruppen war keine Veränderung der Sterblichkeit festzustellen.

Einige Institutionen verwenden statt „Früherkennung“ sogar das Wort „Vorsorge“. Hier ist schon die Lüge im Wort enthalten, denn Vorsorge ist etwas ganz anderes, hört sich aber gut an, nämlich etwas getan, vorgesorgt zu haben.

Bekannt ist auch, dass jeder Deutsche im Jahr 18 mal einen Arzt aufsucht, die Schweden nur 4 mal, dafür aber länger leben, und dass in der Zeit eines monatelangen Ärztestreiks vor einigen Jahren in isrealischen Krankenhäusern 50 % weniger Menschen starben.

Und dazu passend:

Ein mutiger Bericht des Arztes Dr. Rüdiger Dahlke (14:19 Min.). Er spricht sehr deutlich aus, dass

– die diversen Grippen der letzten Jahre alle erfunden und nur ein Lügenprodukt der Pharmaindustrie waren,

– die Medien komplett gesteuert werden und ein verzerrtes Bild der Realität wiedergeben,

– die sogen. Verschwörungstheorien am Ende doch alle wahr sind,

Diese eine Stunde für die beiden Sendungen sollte man sich gönnen. Sie machen Mut und könnten dem Leben evtl. sogar eine andere Ríchtung geben. Und diese E-Mail natürlich weiterleiten, damit noch mehr Menschen wach werden.

Original-Links:

SWR-Fernsehen

http://www.swr.de/betrifft/wenn-gesunde-zu-patienten-werden-krank-durch-frueherkennung/-/id=98466/did=13784984/nid=98466/bhzzt7/

Rüdiger Dahlke

http://www.lebeblog.de/news/ruediger-dahlke-aufwachen/#ixzz38bn47Ytn

Danke Heike für die Übermitttlung dieses Beitrags!

Heike Schippert Heilpraktikerin – www.schippert.info

7.8.2014 -bewusst-treff mit Dr. Klaus Volkamer

Dr. Klaus Volkamer

Danke Heike! www.schippert.info

Bewussttreff1408 Volkamer-pdf

%d Bloggern gefällt das: