Spielfim: Harodim – Nichts als die Wahrheit – 9-11 die vielfältige Wahrheit

Danke Elke, für die grässliche Wahrheit!

Es gibt kein vielfältigeres Wesen, als die Wahrheit, sie kann hässlich, schön, unerwartet, erlösend, unerträglich, befreiend, unumgänglich… kurz wirklich alle Attribute haben, wie kein anderes Wesen. Die Wahrheit des 11. Septembers hat viele Wahrheiten in sich vereint, die grässliche Wahrheit dabei ist, der Plan, der auch in diesem Film dargelegt wird. Der Plan einer KONSTRUIERTEN Neuen Welt-Ordnung – die kein Mensch mit Herz und Vernunft haben wollen kann!!!

9-11 ist ein Schlüsselereignis in der Geschichte der Menschheit!

Erneut erinnere ich daran, dass diese verwegenen Pläne nicht aufgehen können, weil die Natur nicht bezwingbar ist, auch die Natur der Menschheit nicht. Je mehr man die Menschheit verfolgt und reduzieren will, desto mehr vermehrt sie sich, nur in wenigen Jahren hat sie sich beinahe verdoppelt, man höre das Lied von Georg Danzer – Frieden – als er das 1981 sang waren es erst 4 Milliarden.

Leider vermehren sich aber hauptsächlich jene, die in ihrer Natur so geschaffen sind, dass sie viele Nachkommen minderer Qualität und kurzer Lebenserwartung erzeugen können und nicht die intelligenten, die hochentwickelten, sondern jene primitiven, mit denen ein gutes Gespräch noch gar nicht möglich ist, die aber extremen Lebenswillen mit Vermehrungspotenz haben.

Dumme, die leben wollen um jeden Preis, die entwickeln sich dann auch weiter, leider würde sich mit diesen aber die Geschichte wiederholen, denn die Stärke der Besten von den Dummen heißt Hybris, von der wir inzwischen genug haben sollten!!!

Hybris ist die beste Freundin der Macht!
Doch wer wirklich mächtig ist, braucht die Hybris nicht!

Wer will auf solch einem Planeten leben und glücklich werden wollen???? Wie lange wird sich das die Erde gefallen lassen, bevor sie sich schüttelt und die Krätze abwirft?

Alles was man bekämpft wird stärker und wenn man glaubt einen Ast ausgerottet zu haben, wächst ein neuer stärkerer, primitiverer nach, das ist ein Prinzip der Natur, das erste Prinzip der Selbsterhaltung – nichts geht darüber. Sie geht einen Schritt zurück limitiert vorübergehend die Vielfalt, um die Einfalt am Leben zu erhalten aus der erneut eine verbesserte Vielfalt entstehen können soll.

Die Gefahr, die bei diesen Prozessen lauert ist, dass die Menschheit nicht aus dem Hamsterrad herauskommt und immer wieder die gleichen Fehler macht. Meine Hoffnung ist ja, dass wir jetzt endlich aus diesem Hamsterrad rauskommen, dafür hat der Liebe Gott seine besten Leute in dieser Zeit auf die Erde geschickt.

Niemals zuvor waren so viele, Hochentwickelte auf der Erde und darauf baue ich, sie werden gemeinsam das Hamsterrad bezwingen, obwohl diese nur extrem wenige, ein winziger Bruchteil unter den unzähligen leeren Hüllen aller „Menschen“ auf der Erde sind.

Die leeren Hüllen sind ein Potenzial für Gott, eine Art Sicherheitsvorrat für das Leben, so muss man das verstehen, bevor man vorschnell verurteilt.

Es gibt nur die Lösung, nämlich die der Kooperation, Kooperation mit allem, mit der Natur und allen Wesenheiten. Die Lösung sieht Vergebung und Frieden vor, alle verzeihen EINANDER die schmerzhaften Lernprozesse, in welchen man sich gegenseitig Leid zufügte.

Nur mit Liebe kann dieser Weg gegangen werden, denn sie ist die Kraft in dir!!!

Die Menschheit reduziert sich automatisch, wenn sie nicht mehr bedroht ist und die offenen Wunden geheilt werden. Eine glorreiche Zeit entsteht, mit der Weiterentwicklung, auf die jedes Kind schon hoffte, was es im Laufe des Lebens im Hamsterrad aber wieder vergaß.

Lasst uns NIE mehr vergessen – NIE mehr!!!

DANKE in Liebe!

AnNijaTbé am 22.6.2014

Nachsatz: Bitte niemals vergessen – Das Gegenteil ist wahr! Versucht immer alles von der anderen Seite anzusehen. Nicht der Krieg ist das ordnende Element, wie in diesem Film vom Alten (Harodim) gesagt wird, sondern der Frieden. Es ist auch nicht die Ratio der Schlüssel für Entwicklung, sondern die Inspiration!!!

Das ERSTE wovon sich die Menschheit befreien muss ist die ANGST und das Finanz/Geldsystem!


Harodim – Nichts als die Wahrheit (kompletter Film)


Harodim

Quelle: Internationales Freimaurer-Lexikon von Eugen Lennhoff und Oskar Posner (1932)

Anderson erwähnt im Konstitutionenbuch „3600 Princes or Master-Masons“ die das Werk nach den Anleitungen des Königs Salomo leiteten. In einer Fußnote mit Bezug auf Princes heißt es: „Im 1. Buch, Könige v. 16, heißen sie Harodim, Leiter oder Vorsteher, die König Salomo über das Werk setzte, und ihre Zahl ist 3300. Aber Chronica II. 18 heißen sie Menatzchim, Aufseher und Anfeuerer des Volkes bei der Arbeit, und ihre Zahl ist 3600.“ Luther nennt die Harodim oberste Amtleute und die Menatzchim Amtleute. Der Name taucht dann in den sogenannten „Scotts Masons Lodges“ wieder auf, wo er nach Yarker „Elders“, Älteste bedeutet (s. Scots – oder Scotch-Logen).

gefunden in: http://freimaurer-wiki.de/index.php/Harodim


Filminhalt:

http://www.kino.de/kinofilm/harodim-nichts-als-die-wahrheit/141397

Veteran Peter Fonda erklärt in einem Kammerspiel, das als Polit- und Verschwörungsthriller funktioniert, die neue Weltordnung nach 9/11.

Angeblich fand der auf Philip K. Dick spezialisierte Drehbuchautor Paul Finelli für sein Regiedebüt keine amerikanischen Finanziers, weshalb sein intensiv ein Verschwörungsgarn spinnendes Drei-Personen-Kammerspiel nun in einem Bunker unter einem stillgelegten Wiener Bahnhof stattfindet. Aus dem dialogreichen Kopfkino entwickelt sich durch ein wahres Sperrfeuer an Nachrichtenausschnitten eine geradezu actionreiche Dokufiction über den War on Terror, die Machenschaften der CIA und den wahren Ursprung von Al Quaida. Die, durchaus augenzwinkernde, Wahrheits-Botschaft verkündet ein namhaftes Schauspieltrio, bei dem sich Michael Desante („The Hurt Locker“) als muslimischer Terrorist und Hollywood-Altstar Peter Fonda als Strippenzieher deutlich mehr profilieren können, als der eigentliche Protagonist Travis Fimmel („The Experiment“), der als ehemaliger Elitesoldat Lazarus die Ereignisse in Gang setzt.

Dieser hat in langjähriger Einzelarbeit, für die er sogar den eigenen Tod vortäuschte, einen hochrangigen Al-Quaida-Funktionär in seine Gewalt gebracht. Nun will er seinen Racheplan vollenden, aus dem gefesselten Terroristen das Geständnis über seine Beteiligung am 11. September herauspressen, bei dem er seinen Vater verlor. Das erwartete Psychoduell hebt an, der distinguierte Attentäter packt aus – und liefert dem ungläubigen Soldaten brisante Informationen über Afghanistan, wo Al-Quaida mit Hilfe der CIA als sunnitisches Widerstandsnetzwerk gegen die Sowjets gegründet wurde. Damit entsteht eine Alternativdeutung der offiziellen Historie mit spannenden Enthüllungen rund um die Anschläge auf das World Trade Center.

Finelli ist sich der Gefahr von talking heads bewusst, weshalb er alles mit rasant montiertem Nachrichtenmaterial illustriert, teils im Stil eines „JFK“ aufrüttelt und permanent Zweifel sät. Dadurch entsteht eine Art Kopfkino-Thriller mit fesselnden Actionqualitäten aus der Welt des militärisch-industriellen Komplexes und den Black Ops, also den Goldstandards des Spionage- und Verschwörungskinos. Bis zum letzten Drittel findet sich darin nichts, was nicht auch im Spiegel oder Sachbüchern enthüllt wurde. Viel Zündstoff, der mit seiner unentwegten Informations-Überfütterung für Schwindelgefühle sorgt. Erst in einer – wenig überraschenden – persönlichen Wendung verliert die packende Fiktion, die sich mit Fakten authentifiziert, selbst den Boden unter den Füßen. Doch selbst dann verkörpert Peter Fondas machiavellistischer Monolog, eine antidemokratische Gesellschaftstheorie, brillant den Geist der Geheimdienste. Wenn Obama am Ende schließlich Bin Ladens Tod verkündet, dürften nicht nur konspirative Kinogänger hitzig über die Lügen unserer Zeit diskutieren. tk.

Kritik schreiben Film bewerten

Filmhandlung & Hintergrund zu Harodim – Nichts als die Wahrheit?

Lange Jahre hat der ehemalige Elitesoldat Lazarus privat und geheim nach jenem hochrangigen Al-Quaida-Führer gefahndet, der nun gefesselt in einem versteckten Bunker unter einem Wiener Bahnhof in seiner Gewalt ist. Für Lazarus ist die Zeit gekommen, Rache zu nehmen an dem Mann, der an den Anschlägen am 11. September beteiligt war und den Tod seines Vaters verschuldet hatte. Doch der überaus rechtschaffene Gefangene packt aus – und erzählt dem ungläubig Staunenden seine Version über Afghanistan, Al-Quaida, die CIA und ihren schmutzigen Machenschaften.

Lange Jahre hat der ehemalige Elitesoldat Lazarus privat und geheim nach jenem hochrangigen Al-Quaida-Führer gefahndet, der nun gefesselt in einem versteckten Bunker unter einem Wiener Bahnhof in seiner Gewalt sitzt. Für Lazarus ist die Zeit gekommen, Rache zu nehmen an dem Mann, der an den Anschlägen am 11. September beteiligt war und den Tod seines Vaters verschuldet hatte. Doch der Gefangene packt aus – und erzählt dem ungläubig Staunenden seine Version über Afghanistan, Al-Quaida, die CIA und ihre Machenschaften.

Ein Elitesoldat, dessen Vater im World Trade Center starb, schnappt sich einen der Hauptverdächtigen zum Privatverhör. Alternative Theorien zu 9/11 bilden die Grundlage für diesen Low-Budget-Politthriller mit Peter Fonda.


Hollywood-Film gibt 9/11 und die NWO zu 1080p


 

Die neue Weltordnung (NWO) darf nicht stattfinden


Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Der Film ist für Schlafschafe sicherlich sehr zu empfehlen, allerdings – (Achtung Spoiler!) obschon Fonda am Schluss einiges aus dem Nähkästchen der Obertanen plaudert und dabei sogar teilweise etwas darüber hinaus geht – fehlt leider die Spitze der Pyramide komplett. Wie könnte es anders sein….

    Gefällt mir

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: