Kevin Annett: Breaking News from the Trial of Pope Francis – ITCC-Deutsch

Danke Lorinata!

Eilmeldung aus dem Anklageverfahren von Papst Franziskus, herausgegeben vom Zivilklage Büro, Brüssel

Mittwoch, 11. Juni 2014  

Öffentliche Bekanntmachung, Mitteilung Nr. 5

www.iclcj.com

In diesem Artikel:
•    Irische Babys könnten Ritualmorden zum Opfer gefallen sein: Neue Augenzeugen in Irland und Holland beschreiben mehr Morde des Neunten Zirkels und nennen dabei George Soros, Prinz Friso und Holländischen Premierminister
•    Direkte Aktionseinheiten bereiten sich für die Intervention von Neunter Zirkel Rituale in Kirchen Montreals und Dublins vor
•    Kanadische Common Law Gerichte versammeln sich unter einer neuen Republik
•    Kindesmisshandlung ist kein Verbrechen des Katholizismus: Anerkennung eines Erzbischofs ist ein Wachrufen warum es jetzt enden muss

Tuam, Irland und Brüssel:
Die Überreste von fast 800 Babys wurden in einer Zisterne beim katholischen St. Mary Mütter und Kinder Heim in der Nähe von Tuam gefunden. Nach einer Quelle der Garda (Irische Polizei) „weißen diese auf Spuren von Ritualmorden hin“.
„Die gerichtsmedizinischen Einheiten teilten uns mit, dass die Beschaffenheit der Überreste und die nachweislich stattgefundenen Enthauptungen und Zerstückelungen übliche Anzeichen von Ritualmord sind… Diese Kinder wurden aufgeschlitzt und massakriert.“

Die irische Regierung und die römisch-katholische Kirche gaben ihre eigene interne “Ermittlungen” hinsichtlich dieses Massengrabes bekannt und riegelten die Örtlichkeiten ab, ohne sie als Tatort bekannt zu machen – die Standardprozedur einer jeden institutionellen Vertuschungs-Aktion. Hunderte von Protestierenden marschierten heute in Dublin zum irischen Dail (Unterhaus) und Parlament und forderten ganzheitliche Nachforschungen und die Möglichkeit strafrechtlicher Verfolgung.

Währenddessen geht das Common Law Gerichtsverfahren von Papst Franziskus und weiteren wegen Kinderhandel und –mord in Brüssel weiter und ein neuer holländischer Augenzeuge brachte mehr Licht in das satanische Netzwerk des Neunten Zirkels. Dabei wurden Zusammenhänge zu Kindermorden in England, Belgien und Irland hergestellt.

Bei dem Augenzeugen handelt es sich um eine pensionierte ehemalige Beamtin. Er nannte die Namen von 9 hochrangigen Richtern, Politikern und den Bilderberger-Mitgliedern George Soros und Prinz Friso, der Bruder des derzeitigen Königs von Holland – alles Teilnehmer an Mordritualen in Oudergem (Belgien) und Zwolle (Holland), von denen sie zwischen 1996 und 2000 Zeuge wurde. Die Zeugin tätigte ihre Aussage auf Video letzten Montag für die Ermittlungen des Gerichts.
“In einem Waldgebiet nähe Oudergem, jagten sie die nakten Kinder durch den Wald und schossen sie nieder… dann schnitten sie die Penise der toten Jungen ab und benutzten sie als Trophäen. Ich sah belgische Soldaten patrouillieren. Sie bewachten und schützten das Ritual in dem Wald und die es ausführenden Männer, darunter Prinz Friso, König Albert von Belgien und Mark Rutte, der Premierminister. Ich erkannte auch George Soros unter den Jägern, ihr wisst schon, diese Milliardär.

Er ist ein guter Freund von Frisos Gemahlin, Mabel Wisse Smit.“
Friso, der jüngere Bruder vom holländischen König Wilhelm, verstarb letztes Jahr plötzlich in einem Krankenhaus, wo er sich von einem „Ski Unfall“ erholte. Sein Tod ereignete sich gerade vor der öffentlichen Enthüllung von hochgradigen Kindermorden des ehemaligen belgischen Parlamentsmitglieds Laurent Louis.

Die Zeugin beschrieb auch die Anwesenheit eines „katholischen Prälats“ (Würdenträger) bei einem anderen Mordritual von 3 Jugendstraftätern in der Nähe von Zwolle, Holland anno 2004.

“Ein kriminelles Syndikat mit dem Namen “The Octopus” stellt die Kinder zur Verfügung, indem es sie von Heimen für Jugendstraftäter entnimmt. An diesem Tag waren da drei von ihnen, zwei Jungen und ein Mädchen. Allesamt wurden sie zu Tode vergewaltigt und gefoldert in einem Gebäude in der Nähe von Zwolle, das den Gangstern gehörte. Friso war dort und ein katholisches Prälat, das in englisch kommuniziert und ich daher nicht weiter identifizieren konnte. Aber ich erinnere mich an Friso, der ihn den Iren nannte und sich weiterhin auf die >Neun< oder die >Gruppe der Neun< bezog.“

Die Zeugin war an diesen Mordritualen anwesend und ist ein ehemaliges Mitglied des mutmaßlichen „Oktopus“ Syndikats, das den Drogenhandel in Holland und Belgien kontrolliert. Sie ist nun der vierte Insider, der sich zu erkennen gibt und Ritualmorde von hohen Amtsträgern der Niederlande und Belgiens bekundet.

Neunter Zirkel Rituale außer Gefecht setzen
Montreal und Dublin:
Professionell ausgebildete Sheriffs werden vorbereitet, um in geplante Neunter Zirkel Opferrituale in katholischen Kirchen von Montreal (Kanada) und Dublin (Irland) diesen Sommer und Herbst zu intervenieren und die Teilnehmer zu inhaftieren und wegen Mordes anzuklagen.

Die Sheriffs werden momentan einer speziellen Ausbildung unterzogen, die sie in direkte Aktionseinheiten eingliedert. Diese wurden etabliert vom Common Law Gerichtshof für Gerechtigkeit, Brüssel und dessen Dutzende von örtlichen Partner und Mitarbeitern.

Eine Stellungnahme aus dem Sheriff-Büro des Gerichts liest sich wie folgt:

“Wir zielen auf zwei Kathedralen ab, wo die Neunter Zirkel Ritualmorde von Babys für den 15. August und für den Neumond in September vorgesehen sind. Es handelt sich um die Pro Kathedrale in Dublin und Marie Reine du Monde Kathedrale in Montreal. Jeder, der dort anwesend sein wird, wird inhaftiert und zur Aussage vor Gericht gestellt für den Verdacht auf Kindermord. Wir werden alle zur Verfügung stehende Kräfte nutzen, um das Leben dieser Kinder zu schützen.“

Das Sheriff-Büro wird die Garda Polizei in Dublin über diese Absichten unterrichten und zur Unterstützung aufrufen. In Montreal wird die reguläre Polizei, in ihrer Rolle als Agenten der verurteilten kriminellen „Krone Englands“, angewiesen werden, wegzutreten und nicht in die Aktionen der Sheriffs einzugreifen, und informiert, dass, wenn sie doch eingreifen sollte, sie wegen krimineller Kollusion und Behinderung von Gerechtigkeit belastet wird.

Eine neue Republik in Kanada: konstitutionelle Legitimität für Common Law Gerichte
Winnipeg:
Aus den letztjährigen kriminellen Verurteilungen heraus und der gesetzmäßigen Annullierung der kanadischen Staatsspitze, Elizabeth Windsor, aufgrund Verbrechen gegen die Menschheit, versammeln sich nun Patrioten aus ganz Kanada diesen Oktober in Winnipeg für eine konstitutionellen Konvention, um eine souveräne Republik in Kanada zu etablieren, um die sogenannten Autorität der „Krone“ zu ersetzen.

Die Konvention wird eine Unabhängigkeitserklärung und Konstitution erlassen, um von dem Volke Kanadas ratifiziert zu werden. Dies wird auch die rechtliche Basis für die Errichtung von registrierten de jure Common Law Gerichten in ganz Kanada liefern.

Kevin Annett, ein Berater des provisorischen Konzils der neuen Republik mit Sitz in Winnipeg, lies heute in einer kurzen Stellungnahme zusammen mit dem Vorsitzenden des Konzils, Cameron Shields, verlauten:

„Eine Frau in London, Elizabeth Windsor, ist Eigentümer von allen Ländereien und Mineralien unseres Landes und tötete Kinder und kann weiterhin Kinder nach eigenem Behagen töten.  Sie nennt sich selbst die Staatsspitze Kanadas. Wir werden nicht weiter unter solch einer Tyrannei leben, und dies genauso wenig unsere Kindern  zumuten. Rechtlich gesehen gibt es keine gesetzmäßige Autorität mehr in Kanada. Wir selbst müssen unsere eigene Autorität erschaffen, unter dem Recht des Common Laws und einer wahren Republik. Wir rufen alle Kanadier auf, sich uns anzuschließen.“

Die Konvention wird sich vom 27. – 31. Oktober 2014 zutragen. Sie wird die konstitutionelle Basis schaffen für Common Law Gerichte in Kanada und für die rechtmäßige Aufhebung der Krone Englands und deren Sponsor, die Kirche Roms.
Der Konzil hat den Entwurf einer Proklamation und Konstitution an die Delegierten der Konvention herausgegeben. Um eine Kopie zu erhalten und an der Konvention teilzunehmen, kontaktiere den Konzil unter republicofkanata@gmail.com

weiterlesen: http://itccs-deutsch.blogspot.co.at/


Danke Martha!

Kevin Annett: Breaking News from the Trial of Pope Francis issued by the Citizen Prosecutors’ Office, Brussels – Wednesday, June 11, 2014 – Public Information Bulletin No. 5

bergoglio

Posted on June 11, 2014   Source: ITCCS.org

In this Report:

• Irish babies may have been ritually murdered : New eyewitnesses in Ireland and Holland describe more Ninth Circle killings, name George Soros, Prince Friso and Dutch Prime Minister

• Direct Action Units prepare to shut down Ninth Circle rituals at Montreal and Dublin churches

• Canadian common law courts convene under the authority of a new Republic

• Child rape not a crime in Catholicism: Archbishop’s admission to American court is a wake up call to why it all must end

Tuam, Ireland and Brussels:

The remains of nearly 800 babies found in a cistern at the Catholic St. Mary’s Mothers and Babies Home near Tuam “bear marks of ritual killing” according to a source within the Garda, Ireland’s police force.

“The forensic people have told us that the configuration of the remains and evidence of continual decapitation and dismemberment resemble the usual signs of ritualistic murder … These children weren’t just cut up, they were massacred.”

The Irish government and Roman Catholic church have announced their own in-house “investigation” of the mass grave, and have closed off the site without declaring it to be a crime scene: the standard procedure in any institutional cover-up. Hundreds of protestors marched in Dublin today to the Irish Dail, or Parliament, demanding a full inquiry with the power to prosecute.

Meanwhile, as the Common Law trial of Pope Francis and others for child trafficking and murder proceeds in Brussels, a new Dutch witness has shed more light on the Ninth Circle Satanic network and its links to child killings in England, Belgium and Ireland.

The witness, a retired public official, has named nine top judges, politicians, Bilderberger member George Soros and Prince Friso, the brother of the present King of Holland, as participants in killings of children she observed in Oudergem, Belgium and Zwolle, Holland during 1996 and 2000. The witness gave her videotaped testimony last Monday to Court investigators.

“In some woods near Oudergem, they hunted those naked children through the forest and shot them down … then they cut off the penises of the dead boys and held them up as trophies. I saw Belgian soldiers patrolling the woods and protecting the men who did the hunting, men like Prince Friso, King Albert of Belgium and Mark Rutte, the Prime Minister. I recognized George Soros in the hunting party too, you know, the billionaire. He is good friends with Friso’s wife, Mabel Wisse Smit.”

Friso, younger brother to Dutch King Willelm, died suddenly in a hospital last year while recovering from a “skiing accident”. His death came just before the public exposure of high level child murder by former Belgian Member of Parliament Laurent Louis.

The witness also described the presence of “a Catholic prelate” at a separate murder of three teenage juvenile offenders near Zwolle, Holland in 2004.

“A criminal syndicate called ‘The Octopus’ provides the children by taking them from juvenile detention centers. There were three of them that day, two boys and a girl. All of them were raped and tortured to death at a house near Zwolle owned by the gangsters. Friso was there, and some Catholic prelate I didn’t recognize because he spoke English. But I remember Friso calling him ‘The Irishman’ and he also referred to the Nine or the Group of Nine or something.”

The witness was present at the killings and is a former member of the alleged “Octopus” crime syndicate that controls the drug trade in Holland and Belgium. She is the fourth insider to come forward to describe ritual killings by top officials in the Netherlands and Belgium.

Ninth Circle Rituals targeted for shut down

Montreal and Dublin:

Professionally trained sheriffs are preparing to shut down planned Ninth Circle sacrificial rituals at Catholic churches in Montreal, Canada and Dublin, Ireland this summer and autumn, and arrest and charge the participants with murder.

The sheriffs are presently undergoing training within Direct Action Units established by the Common Law Court of Justice in Brussels, and its dozens of local affiliates.

A statement from the Court’s Sheriff’s Office reads,

“We are targeting two cathedrals where the Ninth Circle ritual killing of babies are scheduled to take place on August 15 and at the new moon in September, those being Pro Cathedral in Dublin and Marie Reine du Monde Cathedral in Montreal. Everyone present will be arrested and arraigned before the Court for suspected child murder. We will use every force that’s necessary to save the lives of those children.”

The Sheriff’s Office will be notifying the Garda police in Dublin of their intentions and calling upon their assistance. In Montreal, the regular police, as agents of the criminally convicted “crown of england”, will be ordered to stand down and not interfere with the Sheriffs’ actions, and will be charged with criminal collusion and obstructing justice if they do interfere.

A New Republic in Canada: Common Law Courts to receive Constitutional Legitimacy

Winnipeg:

In the wake of last year’s criminal conviction and lawful annulment of Canada’s head of state, Elizabeth Windsor, for Crimes against Humanity, patriots across Canada are gathering in Winnipeg this October at a Constitutional Convention to establish a sovereign Republic in Canada to replace so-called “Crown” authority.

The Convention will issue a Proclamation of Independence and a Constitution to be ratified by the people of Canada. It will also provide a legitimate basis for the establishment of de jure common law courts of record across Canada.

Kevin Annett, an adviser to the Winnipeg-based Provisional Council for the Republic, said today in a joint statement with Council Chairman Cameron Shields,

“One woman in London, Elizabeth Windsor, owns all of the lands and minerals of our country and has murdered and can murder children at her pleasure. She also calls herself the head of state of Canada. We will not live under such tyranny any longer, nor allow our children to. Under the law, there is no lawful authority in Canada any longer. We must create that authority and come under the rule of common law, and a true Republic. We ask every Canadian to join us.”

The Convention will take place between October 27-31, 2014. It will establish the constitutional basis for common law courts in Canada and for the legal disestablishment of the Crown of England and its sponsor, the Church of Rome.

The Council has issued a draft Proclamation and Constitution to Convention delegates. To receive a copy and attend the Convention, contact the Council at republicofkanata@gmail.com .

A Final Comment: Child rape not a crime in Catholicism – Archbishop’s admission is a wake up call

Catholic Archbishop Robert Carlson stated this week to American lawyers that he was “not aware that child rape is a crime”. Carlson is responsible for the concealment of priestly child trafficking in his Minneapolis diocese as far back as 1980. (NBC News, June 10, 2014)

Carlson’s outrageous remarks are not an aberration or a cause to simply be outraged: they are in fact an honest description of official Catholic policy and attitude. The rape of children is not a crime under catholic “canon law” (see Crimen Sollicitationas, http://www.hiddennolonger.com , appendix 9), nor according to the depraved values of catholic clergy and officials.

When Carlson expresses doubt over whether it’s wrong to rape a child, we should hardly be surprised. He has been raised in a religious culture that condones and belittles the crime because it profits massively from it to the tune of a multi-billion dollar a year in house child trafficking industry.

How long would any politician last if he made Carlson’s remark? The Church of Rome, of course, can get away with murder and this kind of obscenity, and does, all the time.

So why is the world tolerating the continued existence of this church: the worst child killing institution in human history?

Give your answer in the streets, not simply in your re-awakened outrage.

……………..

To contact the Court or its local affiliates to volunteer for any aspect of its work, contact itccscentral@gmail.com or hiddenfromhistory1@gmail.com . Messages can be left at 386-323-5774 (USA) or 250-591-4573 (Canada).

Stand by for further Court Bulletins.

Issued by the Citizen Prosecutor’s Office, Public Information Agency, Brussels

June 11, 2014

http://www.iclcj.com

http://www.itccs.org

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. LichtWerg

     /  20. Juni 2014

    Hat dies auf LichtWerg rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: