Schweden schafft Bargeld ganz ab – dabei darf man nicht mitspielen – verwenden Sie unbedingt Bargeld!

Diese Meldung kam bereits im Vorjahr – siehe Datum – in Österreich lebt diese Meldung durch den aktuellen Bericht von Tassilo Walentin in der Kronenzeitung auf.

Auch bei uns geht der Trend in diese Richtung.

Es ist ein altes Vorhaben, welche mit der Erfindung der Kreditkarte einhergeht. Man darf dabei keinesfalls mitspielen! Lesen Sie bitte den Beitrag von Andreas Popp, er weiß wovon er redet – auch das unten angehängte Video ist unbedingt wichtig!!!

AnNijaTbé am 2.6.2014


!!Bargeld ist das einzige gesetzliche Zahlungsmittel!!


 BARGELDLOS


 Schweden: Bargeldverbot

01.04.2013

Schwedische Banken stellen den Bargelddienst in den Filialen ein. Kreditkarten sollen das Zahlen sicherer machen. Mit großem Propagandaaufwand wird der bargeldlose Verkehr schmackhaft gemacht. Schweden dient als Vorreiter des totalen bargeldlosen Überwachungsstaates.

von Andreas Popp

Ein weiterer Baustein der generalstabsmäßigen Freiheitsberaubung der Menschen ist die Abschaffung des Bargeldes. Mit diesem echten Terroranschlag gegen die Völker durch das herrschende Finanzsystem wird offenbar ein Gang höher geschaltet in der angestrebten Neuordnung der Welt.

Mit großem Propagandaaufwand wird der bargeldlose Verkehr nach außen getragen, während man alle Kritiker mit dem Verdacht zu belegen versucht, sie hätten wohl etwas zu verbergen. Schweden dient hier als Vorreiter dieser Verwerfung. Selbst schwedische Polizei-Repräsentanten oberster Liga lassen sich offenbar vor den Karren spannen. Die Abschaffung des Bargelds würde die Kriminalitätsrate senken und das Leben auf der Straße wäre sicherer.

Die Gefahr: Wer in Zukunft nicht mehr im Interesse des Wahnsinns spurt, wird durch ein einfaches Abschneiden vom Zahlungsverkehr in seiner Existenz zerstört. Dass wir uns längst nicht mehr in einem Rechtsstaat bewegen, ist inzwischen vielen klar geworden.

George Orwell hat mit seinem Roman „1984″ schon damals unsere Zukunft vorausgesagt. Die totale Kontrolle der Menschen wird angestrebt, dafür ist jeder erfundene Vorwand recht, ob er nun Massenvernichtungswaffen, Pandemien, Klimakatastrophe oder Terrorismus heißt.

Die anvisierte Abschaffung des Bargeldes macht alle Menschen völlig abhängig von den Vorgaben der Machtsysteme und ihrer ausführenden Politiker. Man könnte den ersten Schritt einleiten, indem man in bestimmten Kaufhausketten oder anderen Unternehmen nur noch Kreditkarten akzeptiert. Man wird Ihnen dann sagen: „Sie haben natürlich die freie Wahl, wie Sie zukünftig Ihre Rechnung begleichen wollen, aber Lidl, Rewe, Edeka und Aldi haben sich entschieden, nur noch mit Karten bezahlt zu werden, ach ja und Ihr Vermieter übrigens auch…“ Hier wird deutlich, dass ich irgendwann gezwungen werde, diesem System beizutreten. Man erklärt uns natürlich gebetsmühlenartig, dass der Datenschutz ganz sicher gewährleistet sei… Wie kann man einer solchen Propaganda überhaupt noch glauben?

Einige „Schlafmenschen“ argumentieren sogar mit den Worten: „Sollen Die doch machen was sie wollen, denn ich habe ja nichts zu verbergen…“ Diese primitive Denkstruktur entspricht ungefähr demjenigen, der behauptet: „Wer nicht zum Wählen geht, darf sich auch nicht beschweren, wenn es schlecht läuft.“

Mit der Einführung eines rein bargeldlosen Zahlungsverkehrs würde vor allem aber ein gigantisches Problem der Banken gelöst werden, deren Machenschaften kurz davor sind, allgemein bekannt zu werden: „Die Geldschöpfung aus dem Nichts.“ Eine Abschaffung des Bargeldes würde diese akute Konkursgefahr für die Banken eliminieren, weil niemand mehr Geld abheben könnte. Außerdem wäre es möglich, Querulanten, Miesmachern und nonkonformen Geistern das Handwerk zu legen. Willkommen in „1984″. Der große Bruder wartet offensichtlich schon darauf, uns endlich zu behandeln.

www.wissensmanufaktur.net


aktuelle Aktionen weltweit

Bargeldverbot in Dänemark?

Frankreich plant Bargeldverbot

Die erste richtige Massnahme zur Veränderung der globalen Zustände

Eugen Drewermann – Die Macht des Geldes – bitte unbedingt anhören!

Armut und Hunger werden gemacht ~ jeder ist aufgerufen das zu beenden!


 

Bargeld-Verbot Der Anfang vom Ende des einzig gesetzl. Zahlungsmittels

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare

  1. Arcturus

     /  2. Juni 2014

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Liken

    Antworten
  2. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

     /  2. Juni 2014

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Wen es kein gesetzliches Zahlungsmittel mehr gibt, dann haben wir auch keine Gesetze für Staatsnormen und Benimm! Man stelle sich das wieder einmal vor, die Bremer Stadtmusikanten, Wegelagerer und da auch die Möglichkeiten der Bandenbildung! Mafia und Comorra, die Besatzungszeit und dann die Markenbeziehung für Ausgabestellen, was die Großmärkte und Konzerne den Händler im Einzehandel vertrieben hatte! Man was war das alles im Deutschen Reich und unter der Deutschen Marktwirtschaft möglich war, Ehre und ein Deutscher zu sein, das war Gold! Und es kommt wieder! Glück, Auf, meine Heimat!

    Liken

    Antworten
  3. Manjolo

     /  2. Juni 2014

    Drucken wir einfach unser eigenen GELD … JETZT !

    http://www.youtube.com/watch?v=aLwgdLlrOtA

    Liken

    Antworten
    • Danke Manjolo,
      für dein Video, es gefällt mir und unterstützt Gedanken und Handlungen in die richtige Roichtung!
      Alles Liebe
      AnNijaTbé

      Liken

      Antworten
  4. Bargeldverlust = totale Überwachung!
    TOTALE Überwachung.
    Dazu passt das Smart Grid, das Netz der Dinge.
    Sie werden jeden verdammten Cent tracken.
    Wir werden uns für jeden Cent rechtfertigen müssen.
    Wer hilfsbedürftig ist und bisher von der Tante oder dem Onkel Geld (schwarz) Geld bekommen hat, wird in Zukunft nur noch Naturalien erhalten können. Und auch das wird irgendwann kontrolliert werden… „Warum kaufen Sie so viele Orangen, Frau Müller? Sie leben doch alleine! Oder verschaffen Sie Ihrer Nichte einen geldwerten Vorteil, ohne dass dieser bisher verrechnet wurde???“
    BIG BROTHER WIRD ÜBERMÄCHTIG WERDEN und ein Bankrun ausgeschlossen.

    Liken

    Antworten
    • Dann, wenn es nur noch um Naturalien-Tausch geht, haben wir das Geldproblem hinter uns.
      Die düsteren Prognosen, sollten wir besser nicht verinnerlichen, sondern einfach weiterhin HAUPTSÄCHLICH Bargeld verwenden.
      Die jungen Leute neigen dazu alles mit Karte zu bezahlen, weil ihnen nicht bewusst ist in welche Richtung dieser Trend geht und was damit beabsichtigt wird. Daher bitte aufklären, jedem klar machen, dass bei bargeldlosem Zahlungsverkehr, die totale Überwachung stattfindet.

      Liken

      Antworten
  5. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

     /  3. Juni 2014
    Antworten
  6. Hat dies auf Finde die Wahrheit rebloggt.

    Liken

    Antworten
  7. Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

    Liken

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: