Philosophische Betrachtung zur heutigen Zeit mit Einbindung historischer Aufzeichnungen – sehr interessant!

Es ist ein generell sehr interessantes Gespräch, schönen Dank an den BildHauer für den Hinweis.

Ich möchte gleich zu Beginn allerdings anmerken, dass es offenbar berechtigte Zweifel an der Übersetzung der Sumerischen Schriften von Zecharia Sitchin gibt. — Die Anunnaki Täuschung — Daher hat der Begriff Anunnaki selbst schon eine andere Bedeutung. Die Deutung der Raumfahrerdarstellungen möchte ich allerdings nicht unbedingt generell bezweifeln. Die seltsame Geschichte von Xixli und Yum besagt, dass diese auf die Erde kamen, Menschen von der Erde mitnahmen und in kosmischer Mathematik, den kosmischen Rhythmen und anderem in den Raumschiffen schulten, die Leute hinterher wieder zurück auf die Erde brachten, welche später die vielen Kalender (Rhythmen) bei dem Mayas lehrten und in Steine meißelten.

Die Vimanas und andere Darstellungen erinnern doch sehr an Flugscheiben oder andere „himmlische“ Gefährte. Es sei denn, wir verstünden verschiedene Dinge unseres Daseins auf der Erde komplett falsch und könnten daher Bilder nur so deuten, wie es sich der Mensch entsprechend seiner Vorstellungskraft einbildet, die Wahrheit jedoch eine ganz andere wäre.

Wichtig scheint mir, dass man die Anmerkungen zu Zecharia Sitchin, der niemals der sumerischen Sprache kundig gewesen sein soll, im Kopf behält und daher weiterhin auf der Suche nach Aufklärung bleibt.

Gigantisch ist in jedem Fall, dass es so gut wie keine anderen Quellen, außer denen von Sitchin gibt, welche von quasi allen Grenzforschern unangezweifelt übernommen wurden, das alleine ist für mich schon sehr seltsam.

Lediglich der in diesem Video (Anunnaki Täuschung) zu Wort kommende Sprachwissenschaftler Michael S. Heiser, fragte öffentlich nach und konnte keine Bestätigung für Sitchins Fachkundigkeit finden. Nach Auskunft anderer Quelle, soll bereits in früheren Jahren davor, die Übersetzung, besser gesagt These Sitchins, angezweifelt und als reine Erfindung tituliert worden sein.

Grade höre ich noch, dass das menschliche Torus-Energiefeld dem Herzen entspringt, dem möchte ich widersprechen, denn der menschliche Torus entspringt dem Scheitelchakra und dem JEN MO Punkt (Punkt am Damm), das ist der wesentlichste Eingangs- und Ausgangspunkt der Lebensenergie. Der Torus umschließt demnach den ganzen Körper, was auch logisch sein muss. Das menschliche Torus-Energiefeld ist gleich dem irdischen Magnetfeld-Bild. Bildet man einen Torus durch den Platz des Herzens, wäre das ein sehr asymmetrisches Bild, wenn nicht geschummelt wird, wie bei den vielen diesbezüglichen Bildern, die man angefertigt hat. So sieht niemals ein richtiger Energiefluss aus

Das Herz ist das Tor zu Seele, zur Ganzheit, die du bist, es ist der Motor, der das Leben im Gang hält und hat auch nichts mit Liebe zu tun. Allerdings Liebe entwickeln kann nur einer mit offenem Herzen. Ein offenes Herz zu haben, ist gleich ein offenes Tor zur Seele, was nicht jeder ertragen kann. Die Seele ist das empfindsamste, einfühlsamste, umfassend fühlende des wahren Menschen, der Teil Gottes der du bist.

Davon „logisch“ abgeleitet könnte man ja meinen, dass der menschliche Torus dem Herzen entspringt, das ist jedoch ein Irrtum, denn die Energieströme des menschlichen Körpers haben damit direkt gar nichts zu tun.

Achtung – Gerade auf diesem Sektor der „unsichtbaren Energieströme“ kommen nahezu jährlich neue NEW AGE Falschmeldungen, die jeder Hellsichtige widerlegen kann.

Ich habe dazu auch wichtige Anmerkungen zur Energiemechanik gemacht (noch nicht in dieser Seite), in die ich vor fast zwanzig Jahren eingeweiht wurde und noch immer weitestgehend unbekannt ist, damals ein ganz neuer Begriff war, den ich nicht von irdischer Ebene erhielt. Während eines Seminars für Pränatale Massage und ich mit einer Partnerin arbeitete, die komplett blockiert war, eine Lösung finden wollend, befand ich mich plötzlich in einer Welt aus Zahnrädern und Achsen in der ich wahrlich spazieren gehen konnte.

Wo bin ich da fragte ich, in der Energiemechanik, war die Antwort, die einfach da war, dabei bekam ich zu sehen wie diese kosmische Mechanik bei den Chakren des Menschen beginnt und beim Zusammenhang der Planeten und Sterne im Großen endet. Alles hat in dieser Mechanik seinen Platz, wird eine Achse durchschnitten oder ein Rad blockiert, kommt ein ganzes System, innerhalb des großen energiemechanischen Systems, nach und nach zum Stillstand.

Die Wahrheit dieser Einweihung/Einsicht, die mir hier gewährt wurde, konnte ich sofort an der Partnerin danach ausprobieren und nur mit einer ganz winzigen Bewegung, kam bei ihr das energetische Geschehen wieder in Bewegung, was für sie wie eine Ekstase der Befreiung war.

Dies war nun doch mehr als nur ein kurzer Kommentar.
Nun wünsche ich nur noch viel Spaß und Interessantes mit den folgenden Videos

AnNijaTbé am 29.5.2014

 


 

Interview mit Rasmin Banedj-Schaffii, 25.01.2014, Teil1-3

Veröffentlicht am 26.01.2014

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

  1. Arcturus

     /  2. Juni 2014

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: