1500 Jahre alte Bibel in Ankara, Türkei gefunden – Jesus wurde nicht gekreuzigt

1500 year-old ‘ Syriac ‘ Bible found in Ankara, Turkey : Vatican in shock !

Ancient Bible in Aramaic dialected Syriac rediscovered in Turkey

The relic was ‘rediscovered’ in the depositum of Ankaran Justice Palace, the ancient version of bible is believed to be written in Syriac, a dialect of the native language of Jesus.

Ankara / Turkey – The bible was already in custody of Turkish authorities after having been seized in 2000 in an operation in Mediterranean area in Turkey. The gang of smugglers had been charged with smuggling antiquities, illegal excavations and the possession of explosives and went to trial. Turkish police testified in a court hearing they believe the manuscript in the bible could be about 1500 to 2000 years old. After waiting eight years in Ankara the ancient bible is being transferred to the Ankaran Ethnography Museum with a police escort.

Ancient Bible will be shown in Ankaran Ethnography Museum

The bible, whose copies are valued around 3-4 Mil. Dollars had been transferred to Ankara for safety reasons, since no owners of the ancient relic could be found.

The manuscript carries excerpts of the Bible written in gold lettering on leather and loosely strung together, with lines of Syriac script with Aramaic dialect. Turkish authorities express the bible is a cultural asset and should be protected for being worthy of a museum.

Ancient Bible in Aramaic dialected Syriac rediscovered in Turkey

Syriac is a dialect of Aramaic – the native language of Jesus – once spoken across much of the Middle East and Central Asia. It is used wherever there are Syrian Christians and still survives in the Syrian Orthodox Church in India and a village in the vicinity of Syrian capital Damascus. Aramaic is also still used in religious rituals of Maronite Christians in Cyprus.

Experts were however divided over the provenance of the manuscript, and whether it was an original, which would render it priceless, or a fake. Other questions surround the discovery of the ancient bible, whether the smugglers had had other copies of the relic or had smuggled them from Turkey.

Vatican eyes the faith of the ancient relic

The Vatican reportedly placed an official request to examine the scripture, which was written on pages made of animal hide in the Aramaic language using the Syriac alphabet.

The copy of the ancient Bible is valued as high as 40 million Turkish Liras ( 28 Mil. Dollars)

http://www.nationalturk.com/en/1500-year-old-syriac-bible-found-in-ankara-turkey-16624


 Danke Christian DIezel für den Kommentar mit folgendem LINK:  http://www.ismailmohr.de/Syrischer_Textfund_Ankara.pdf


 

Im folgenden Beitrag wird behauptet, dass in dieser Bibel offengelegt wird, Jesus wäre nicht gekreuzigt worden. Im offiziellen Bericht oben kann man davon nichts lesen. Wenn es wahr ist, dass Jesus gar nicht gekreuzigt wurde, würde diese Tatsache die komplette christliche Religion ad absurdum führen. Nicht die echten christlichen Werte, sondern die Religions-Maschinerie samt allen falschen Bibeln. Ein Bild von Bibelverbrennung kommt bei diesem Gedanken in mir hoch. Hoffentlich wird es einmal eine seriöse Übersetzung geben, die sich auch der Normalbürger leisten kann. Weiters steht in dieser Bibel, dass Jesus auch nicht Gott ist, sondern ein Prophet war.

AnNijaTbé am 5.5.2014


1500 Year Old Bible Confirms That Jesus Christ Was Not Crucified – Vatican In Awe

Much to the dismay of the Vatican, an approx. 1500-2000 year old bible was found in Turkey, in the Ethnography Museum of Ankara.  Discovered and kept secret in the year 2000, the book contains the Gospel of Barnabas – a disciple of Christ – which shows that Jesus was not crucified, nor was he the son of God, but a Prophet.  The book also calls Apostle Paul “The Impostor”.  The book also claims that Jesus ascended to heaven alive, and that Judas Iscariot was crucified in his place.

A report by The National Turk says that the Bible was seized from a gang of smugglers in a Mediterranean-area operation. The report states the gang was charged with smuggling antiquities, illegal excavations, and the possession of explosives.  The books itself is valued as high as 40 Million Turkish Liras (approx. 28 mil. Dollars).  Man, where is the Thieves Guild, when you need them?

Authenticity

According to reports, experts and religious authorities in Tehram insist that the book is original.  The book itself is written with gold lettering, onto loosely-tied leather in Aramaic, the language of Jesus Christ.  The text maintains a vision similar to Islam, contradicting the New Testament’s teachings of Christianity.   Jesus also foresees the coming of the Prophet Muhammad, who would found Islam 700 years later.

It is believed that, during the Council of Nicea, the Catholic Church hand-picked the gospels that form the Bible as we know it today; omitting the Gospel of Barnabas (among many others) in favor of the four canonical gospels of Matthew, Mark, Luke and John.  Many biblical texts have begun to surface over time, including those of the Dead Sea and Gnostic Gospels; but this book especially, seems to worry the Vatican.

The Catholic Church wants in

What does this mean to Christian-derived religions and their followers?  Quite a tight spot.  The Vatican has asked Turkish authorities to let them examine the contents of the book within the Church.  Now that the book has been found, will they come to accept the it and its evidence?  Will they deny it altogether?  Call it a “Muslim lie”, as did the “Truth” Magazine, in 2000?  To many, this book is a beacon of hope, that believers soon realize that the object of their adoration is arbitrary; and that all text, especially religious text, is subject to interpretation.

What does this mean to atheists/agnostics/secular thinkers?  Is the text real?  Fake?  Does it matter?  Hopefully, this news inspires the religious to ask questions, instead of pointing fingers or believing anything blindly.  Please, don’t go poking fun or tossing around the “I told you so!”s.  The biggest danger of faith is when people believe what they want to believe, defending against any and all evidence; especially when that evidence revolutionizes their foundation from the ground up.  And the biggest culprit to that danger is the ego trap: rejecting/criticizing others, for being unlike you.  For centuries, the “defense” of blind faith has driven nations to war, violence, discrimination, slavery and to become the society of automatons that we are today; and for just as long, it has been justified with lies.  If you know better, act like it.

Thanks for your time.

Now… how do we figure out Jesus’ real birth date? :/

http://sonsonthepyre.com/1500-year-old-bible-confirms-that-jesus-christ-was-not-crucified-vatican-in-awe/


 

 

 

 

1500 Year Old Bible Claims Jesus Christ Was Not Crucified – Vatican In Awe
Read more at http://higherperspective.com/2014/05/1500-year-old-bible-claims-jesus-christ-crucified-vatican-awe.html#1hF6ky1e2L2LAzl2.99
Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare

  1. Hat dies auf Haunebu7's Blog rebloggt.

    Gefällt mir

    Antwort
  2. Wilhelm Pointner

     /  7. Mai 2014

    Hallo AnNIJATbe,

    du kannst ganz beruhigt sein, Jesus wurde gekreuzigt und ist nach drei Tagen auferstanden.
    Eine einfachere Bibel übersetzung wird es nicht geben, weil alle Jünger Jesu, mit dem
    Heiligen Geist gesalbt sind. Das bedeutet, ein wahrer Jünger Jesu hat den Heiligen Geist,
    in sich wohnen und wird somit zu einem wahren Tempel Gottes.

    Liebe Grüße

    Wilhelm Pointner

    Gefällt mir

    Antwort
  3. Skepsis ist angebracht, da sich damals auch Sekten, wie die Gnosis, ausgebreitet haben. Außerdem gibt es zu Kreuzigung und Auferstehung genügend Hinweise. Ich habe an Kreuzigung und Auferstehung keinen Zweifel. Das junge Christentum im 1. Jhdt. wäre nach paar Wochen sang- und klanglos untergegangen. Kein Mensch geht für eine Lüge in den Tod. Die Märtyrer taten aber genau dies. Ich bleibe dabei, was die Bibel lehrt.

    Gefällt mir

    Antwort
  4. Darwins_Bulldog

     /  7. Mai 2014

    Naja wenn dem so sein sollte das Jesus nicht gekreuzigt wurde und Judas an seiner Stelle gekreuzigt wurde macht es natürlich auch den spekulativen Gedanken, um die Auferstehung möglich, denn wenn Jesus nie am Kreuz gestorben ist, kann er auch nicht wieder auferstanden sein, da er natürlich dann nie Tod war. Die gesalbten Jünger Jesus sind nunmal vom Konzil festgelegt worden, dadurch wird natürlich auch unsere Wahrnehmung von denjenigen, die festgelegt haben wer gesalbt und nicht gesalbt ist, stark beeinflusst. Wer sagt denn, dass diejenigen die nicht als Apostel „gesalbt wurden“ nicht „wirkliche Apostel“ waren. Nur weil ihre Texte herausgelassen wurden, weil sie vielleicht nicht mit der gängigen Ideologie der Zeit übereinstimmten, heißt nicht dass ihre Texte weniger legitim sind. Geschichte wird von Menschen gemacht genauso wie die Religion, beides ist eine Fabrikation der menschlichen Imagination auch wenn es zu bestimmten Teilen auf faktischen Tatsachen beruhen mag.

    Gefällt mir

    Antwort
    • Danke Darwins-Bulldog,
      Dieses Pseudonym würde ich wahnsinnig gerne erklärt bekommen 🙂
      Die R.K. Kirche und das Judentum ist eine Machtinstitution – die größte weltliche Macht auf der Erde!
      Diese Institution machte alles nur zum Machtgewinn und zur Machterhaltung inklusive der rituellen Misshandlungen, weswegen Franziskus jetzt als Hauptangeklagter vor Gericht steht: https://wissenschaft3000.wordpress.com/2014/04/18/itccs-papst-franziskus-als-hauptangeklagter-vor-gericht/
      Ich denke in diesem Sinne muss man auch alle Schriften, welche von diesen Institutionen herausgegeben wurden unter die Lupe nehmen.
      Im alten Testament wurden z.B. Schriften aus den Veden übernommen.
      Kein Gott hat jemals ein Buch geschrieben – immer waren es Menschen – ob sie nun wirklich GOTTES Worte empfingen sei dabei dahingestellt –
      so gut soweit 🙂
      Herzlich Willkommen auf w3000
      Liebe Grüße
      AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antwort
  5. rita glöckner

     /  7. Mai 2014

    egal, was jetzt genau in den texten steht: ein mensch, der auf der seite von jesus steht-der würde sich freuen über die nachricht. also hat der plan der mörder nicht funktioniert und gott hat den messias vor den pharisäern-also juden- geschützt .
    aber nein, sie bestehen unbedingt auf das kreuz- diese heuchler!

    Gefällt mir

    Antwort
    • Rita Danke,
      das ist bislang der schönste Kommentar zu diesem Beitrag.
      Nur wer die Liebe zu Jesus Christus in sich trägt kann das so sehen.

      Ich bitte seit Jahrzehnten darum, dass endlich der arme Jesus von Kreuz genommen wird und die Anbetung des Leides damit auch verschwindet.
      Leider wird dem bislang nicht Folge geleistet 😦

      ich heiße dich
      ganz Herzlich Willkommen auf w3000
      Liebe Grüße
      AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antwort
  6. Marina

     /  8. Mai 2014

    Jesus wurde nicht gekreuzigt! Das steht sogar im Quran. Die Bibel die ihr 100% zuhause habt wurde verfälscht.

    Gefällt mir

    Antwort
    • Danke Marina,
      das ist sehr interessant und man darf sich auch fragen wie diese Meldung in den Koran kommt?
      Da ja der Koran viel jünger ist – der Islam ist ja grad mal 1300 Jahre alt, wie oder wer wollte da wissen ob Jesus gekreuzigt wurde oder nicht???
      Konnte Mohammed in die Vergangenheit schauen?

      LG
      AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antwort
  7. Christian DIezel

     /  8. Mai 2014

    Liebe Mit-Kommentatoren,

    zu der ganzen Thematik hier ein sehr Aufschlussreicher Artikel: http://www.ismailmohr.de/Syrischer_Textfund_Ankara.pdf

    Diese Schrift, sofern Sie überhaupt echt ist, is höchstens 500 Jahre alt, stellt den Schluss des Matthäus-Evangeliums dar und verfasst wurde das ganze: „Im Namen unseres Herrn; dieses Buch wurde geschrieben durch die Mönche (Äbte) des Hohen Klosters [dairā ʿalyā?
    ] in Ninive im Jahre 1500 unseres Herrn.“

    Wie erwähnt – der Artikel oben ist sehr interessant.

    Viele Grüße
    Christian

    Gefällt mir

    Antwort
  8. Amira

     /  12. Mai 2014

    Sure 4,157+158 sagt über die Juden (Die Texte in Klammern sind Hinzufügungen des Übersetzers R. Paret): „… und (weil sie) sagten: ‘Wir haben Christus Jesus, den Sohn der Maria und Gesandten Gottes, getötet.’ – Aber sie haben ihn (in Wirklichkeit) nicht getötet und (auch) nicht gekreuzigt. Vielmehr erschien ihnen (ein anderer) ähnlich (so dass sie ihn mit Jesus verwechselten und töteten) … Und sie haben ihn nicht mit Gewissheit getötet (d. h. sie können nicht mit Gewissheit sagen, dass sie ihn getötet haben). Nein, Gott hat ihn zu sich (in den Himmel) erhoben“.

    Gefällt mir

    Antwort
  9. karolina

     /  21. Dezember 2014

    Ich bitte euch 😄 ist doch bei muslems gefunden also keiner soll glauben was da steht😄 die sind so oder so gegen uns… andere religion

    Gefällt mir

    Antwort
  1. De doos van Pandora Deel I | Apollo Solaris
  2. Der schöne Schein des Kardinal Marx – dem Schneider weißer Westen | hpd | Christliche Leidkultur
  3. Über den deutschen Staat und seinen national-sozialistischen Untergrund (NSU) | Telepolis | Christliche Leidkultur
  4. » (german) ebookrelease : ROSENKRANZ-TEMPLEROFFENBARUNG (preview by the Author)

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: