Das Graue Volk

Iveta Blömer·62 videos

Published on May 10, 2012

Man darf die Grauen nicht als etwas Eines und Vereintes sehen, weil sie sehr unterschiedlich sind. Ich mache auch oft den Fehler, dass ich verallgemeinert den Begriff „Jude“ nutze. Es ist aber nicht korrekt. Es gibt:

Schimotniki, Hebräer, Israeliten, Juden, Idumea (Udumi, Edom), Karaime/Karamäer (am Anfang wurden sie — Galileaner genannt, später einfach Satanisten), und die Yid/Yidden (russ.: жиды) – das byzantinisch griechische Christentum.
http://de.wikipedia.org/wiki/Galil%C3%A4er

Frequenzen: PSI-Wesen (auch Menschen) sind in der Lage durch einen einzigen Gedankenblitz diese Wellen zu erzeugen und sie gezielt zu lenken und zu verwenden … http://psiknowledge.blogspot.com/2012…

Yonaguni … russ. http://www.youtube.com/watch?v=0XmDAw…
Um an die Quelle zu kommen muss man gegen den Strom schwimmen!
http://psiknowledge.blogspot.de/2012/…

Dr. David Duke dt. … http://de.scribd.com/doc/112221918/De…

Schimotniki-Zeichen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Geschichte des Grauen Volkes
der komplette Artikel

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Seele im Kreislauf des Lebens

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare

  1. Arkturus

     /  6. Januar 2015

    Hat dies auf Oberhessische Nachrichten rebloggt.

    Gefällt 1 Person

    Antworten
  2. Die Yr-Rune http://www.belltower.news/files/Yr-Rune.jpg.
    Die „Eibe“ (Taxus baccata), ein Symbol von Verwurzelung und Erdverbundenheit, ist vielseitig wie kaum ein anderes Nadelgehölz. Sie eignet sich nicht nur als frei wachsender Baum für die Einzelstellung, sondern auch für Hecken und jegliche Art von Formgehölzen.

    Eine starke Empfindung herzlicher, persönlicher Verbundenheit, wie echte Freunde sie zueinander verspüren.
    Das hebräische Wort chascháq, das in 5. Mose 7:7 mit ‘Zuneigung bekunden’ übersetzt wird, hat die Grundbedeutung „hängen [an]“ (1Mo 34:8). Das griechische Verb philéō wird mit ‘Zuneigung haben’, ‘gern haben’, ‘liebhaben’ und ‘küssen’ wiedergegeben (Mat 10:37; 23:6; Joh 12:25; Mar 14:44). Der Ausdruck „Zuneigung haben“ weist auf eine sehr enge Verbindung hin wie diejenige zwischen Eltern und Kindern in gefestigten Familien. Mit demselben Wort wird auch die starke Empfindung herzlicher, persönlicher Verbundenheit bezeichnet.

    http://ingomar.ilp24.com/index.php?actId=52146&lang=de

    Gefällt 2 Personen

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: