Soll der Bildungsplan von BW auch der Pädophilie die Tür öffnen – waaaaaaaaaaas

Irrsinn – Irrsinn – Irrsinn

Soll der Bildungsplan von BW auch der Pädophilie die Tür öffnen | 07.04.2014 | kla.tv

Published on Apr 7, 2014

http://www.klagemauer.tv/?a=showporta…

Liebe Zuschauer,
zu unserem Bericht über die 3. Demonstration gegen den Bildungsplan möchten wir in dieser Sendung noch einen weiteren Hintergrund ausleuchten.

Denn nicht nur die zunehmende Zahl der Demonstranten bringt die Landesregierung immer mehr in Bedrängnis. Zur Demonstration für den Bildungsplan am 1. März rief auch der Pädophilenverband auf. Dieter Gieseking ist der wahrscheinlich bekannteste Pädophilenlobbyist Deutschlands. Er ist wegen des Vertriebs von Kinderpornographie vorbestraft.

Er betonte in einem Interview, dass sich die Pädophilen auch als Teil der von der Landesregierung geforderten sexuellen Vielfalt sehen und dass auch die Pädophilen von diesem Bildungsplan profitieren werden.
Wörtlich sagte er:“Ich habe die Petition für den Bildungsplan 2015 mitgezeichnet. Es wäre natürlich sinnvoll, wenn die Lehrpläne sich nicht nur mit Homosexualität und den anderen sexuellen Identitäten beschäftigen würden, sondern auch die Pädophilie mit einbezogen wird.“

Weiter führte Gieseking aus: „Wer meine Positionen auf meinen Webseiten kennt, der weiß, dass ich mich dort für eine Gleichstellung der Pädosexualität (Pädophilie) mit der Homosexualität, Heterosexualität, Bisexualität, Transsexualität etc. einsetze. Auch die Pädophilen haben als sexuelle Minderheit Anspruch auf Anerkennung und Akzeptanz auf allen gesellschaftlichen und politischen Ebenen. Pädophile gibt es in allen Berufen und sozialen Schichten. Nach Schätzungen der Berliner Charite gibt es rund 250.000 Pädophile in Deutschland. Wir sind Teil der Gesellschaft und dürfen nicht ausgeschlossen werden….“

Dass ausgerechnet die einzige in Deutschland von den Grünen geführte Landesregierung diesen Bildungsplan gegen jeden Widerstand durchsetzen will, wirft schwerwiegende Fragen auf:
Soll hier durch das Propagieren von Toleranz auch Pädophilenkreisen ein Sprungbrett für ihre widerrechtlichen Ziele geboten werden?
Da sich die Partei der Grünen noch immer nicht von der Pädophilie in klarer Form distanziert und mit ihrer pädophilen Vergangenheit konsequent aufgeräumt hat, liegt dieser Verdacht auf der Hand.
Nur durch ein klares NEIN zu diesem Bildungsplan könnte die von den Grünen geführte Regierung diesen Verdacht nun endlich ausräumen.

Wir werden Sie weiter über die Entwicklung um den Bildungsplan auf dem Laufenden halten. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Sendungen weiterhin mit verfolgen und diese Informationen in Ihrem Bekanntenkreis weiterverbreiten. Für heute wünschen wir Ihnen einen Guten Abend.

Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: