EU-Parlament: Europäer werden weggezüchtet

Danke Helmut, trotz wahrer Worte und BÖSEN Aktionen gibt es extrem viele Verblendete, die immer noch glauben an dem Weg von NWO festhalten zu können. In Wahrheit wissen allerdings die meisten ja gar nicht, dass NWO der Hintergrund all dieser menschenverachtenden Tendenzen, wollte ich sagen, nein es sind längst OFFENE Genozid-Maßnahmen ärger als zu Hitlers Zeiten!

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare

  1. Claudia Weidt-Goldmann

     /  9. April 2014

    Hat dies auf DENK-BAR?! rebloggt.

    Gefällt mir

    Antworten
  2. Birgit Siegmund

     /  5. Mai 2014

    Hallo liebe AnNIjaTbe,
    zu dem Beitrag von Griffins Rede im EU- Parlament sind meine Gedanken folgende:
    Durch sozialistische “ Erziehung“ wurde uns Ost-Deutschen Solidarität mit allen Völkern eingeimpft, und ich muss sagen, wo immer ein offensichtliches Unrecht geschah ( zumindest außerhalb der DDR, war das Bewusstsein und ich denke auch das Mitgefühl bei vielen Menschen auf Seiten der Bedrängten. Heute kommt es mir vor, als würde nur noch das Gesetzt des Überlebens des Stärkeren gelten und der Konkurrenzkampf um Land, Besitz, Ressourcen hat Ausmaße angenommen. Ich weiß, dass Griffin ziemlich Recht hat mit dem, Was er sagt. Und ich bin geneigt zu glauben, dass die Lösung für diese Probleme dieser Menschen tatsächlich bei den Banken liegt, allerdings hilft dies den Menschen momentan Nichts -denn WIE ?! BITTE sollen diese armen Menschen Diese loswerden, wenn WIR dies mit unseren technischen Möglichkeiten und unserer vermeintlichen Aufgeklärtheit nicht schaffen, uns aus deren Knechtschaft zu befreien ?
    Ich glaube, es ist weltweit genug Vermögen vorhanden, ( die Großbankiers und Großkonzerne haben weltweit genug Vermögen “ erwirtschaftet“ ) auf Kosten Anderer , wozu auch und vor allem die armen und ärmsten Länder zählen, um JEDEN Bürger dieses Planeten ( DER dies auch möchte, um den freien Willen zu berücksichtigen) 1000 Euro monatlich zukommen zu lassen und ich meine wirklich und buchstäblich JEDEN. Dieses Geld ist bereits vorhanden -es ist DA ( schon fast an der richtigen STelle , Jaa, bei UNS !denn UNS haben SIE gelehrt, dass Dies der Gott ist, und WIR haben es IHNEN GEBRACHT und ES WÄRE AN DER ZEIT; ES UNS ZURÜCKZUHOLEN bzw. Uns zurückgeben zu lassen.
    Natürlich haben Wir uns wegen diesem Gott auch selbst versklavt oder zumindest versklaven lassen. Wir geben jetzt mal niemandem anderen die Schuld. Aber WIR- ALLE MENSCHEN haben ein Recht darauf, dass es UNS GUT GEHT-ES IST GENUG FÜR ALLE DA….so, wie in dem Film “ Time“ (empfehl*).

    Gefällt mir

    Antworten
    • Liebe Birgit,
      du denkst an ein bedingungsloses Grundeinkommen, nicht wahr…
      Ich habe mich damit ganz ausführlich beschäftigt und einige Berichte dazu geschrieben.
      Unter Geld und AnNijaTbé…
      Ja, genau so wie du es sagst, wenn alle Länder, also jedes Land seinen Bürgern dieses Grundeinkommen monatlich oder wöchentlich erteilen, würde das gut gehen. Wenn aber nur Österreich oder Deutschland, die Schweiz noch am ehesten als erstes Land, ein einheitliches Monatseinkommen ausgeben, dann muss selektiv vorgegangen werden, man kann nicht als einzelnes Land jeden miterhalten…
      Die Möglichkeit, verschiedene Systeme nebeneinander zu haben ist auch noch zu bedenken.
      Franz Hörmann bitte anhören!!!
      Lies dazu vielleicht auch meine Ausführungen – https://wissenschaft3000.wordpress.com/category/geld-geldsystem-money/lebenssicherungseinkommen/
      Ich nenne es übrigens Lebenssicherungseinkommen und auch ich bin der Meinung, dass wir ein RECHT darauf haben.
      Birgit, es ist derzeit ein wirklich großes Erwachen im Gang, viele Menschen begreifen, dass sie Verantwortung fürs Leben tragen und beginnen die Dinge zu ändern, jeder auf seine Weise.
      Du, ich und Millionen andere…
      Es ist gut wenn intensiv über neue Wege nachgedacht wird, genau so wie du es machst und wir uns darüber austauschen.
      Danke!
      Alles Liebe
      AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antworten
  3. Birgit Siegmund

     /  6. Mai 2014

    Hallo liebe AnNijaTbe`, danke für die Antwort und Jaa, es ist derzeit wirklich ein großes Erwachen im Gang, da stimme ich dir zu. Sollte uns das bedingungslose Grundeinkommen demnächst ereilen und Wir in den Genuss desselbigen kommen, wäre dies zwar als kleine Wiedergutmachung der jahrzehntelangen Ausbeutung des eigenen Volkes zu betrachten und durchaus wünschenswert…jedoch, mal ehrlich….Nur WIR ? Wohin sollte DAS denn führen ? Die Banken schöpfen Geld buchstäblich aus dem Nichts – DIES ist hinlänglich . bekannt. Und wenn eine deutsche Bundesregierung in der Lage ist, 500 Milliarden Euro !
    denen zu sponsern, welche das Geld ihrer Anleger ordentlich veruntreut und verzockt hat am amerikanischen Börsenroulettetisch , dann wäre Sie natürlich auch in der Lage gewesen, dieses Geld den Bürgern zukommen zu lassen , welche Ihre unverschämt hohen Diäten erwirtschaften. ( Dies war übrigens einer der größten Clous aller Zeiten – dem deutschen Volk erklären, dass die Regierung zahlungsunfähig ist und hernach die Banken derart sponsern.-.wow). Leider hat das deutsche Volk dies vor lauter “ Arbeiterei“ oder Fußballevents so nicht registrieren können – zumindest bisher.
    Aber eigentlich wollte ich tatsächlich darauf eingehen…DASS …GENUG FÜR ALLE DA IST!
    Wir müssen eben nicht selektieren. Und es wäre verkehrt, zu selektieren, weil Wir dadurch Ihre Denkart annehmen- Hauptsache erst einmal Wir ; dabei wissen Wir doch , dass wir uns dann auch gerne auf unseren Errungenschaften ausruhen. Die Menschen in den ärmeren Ländern sind genauso auf dieses Einkommen angewiesen, damit Sie wieder etwas in Bewegung setzen können, damit Sie in Ihren Ländern glücklich sein können und ich behaupte, diese Mittel SIND vorhanden, Sie befinden sich momentan nur noch nicht an der richtigen Stelle. Zum Beispiel brauch Niemand niemand niemand eine oder mehrere Milliarden…….obwohl selbst der große Philosoph Neale Donals Walsch sich nicht derart aus dem Fenster gelehnt hat…diesbezüglich…( also er schreibt über Maßnahmen ,OHNE einem Reichen etwas wegnehmen zu müssen )…….hm… vielleicht können wir noch ein bisschen darüber “ philosophiern“ …und uns kommt eine grandiose Idee derweil.. ..und vielleicht haben derweil die Reichen Ihren Reichtum satt ( macht ja auch Arbeit -all das ganze Zeugs zu verwalten ) und verteilen Ihn freiwillig.. unters Volk
    liebe Grüße einstweilen
    B.Siegmund

    Gefällt mir

    Antworten
    • Liebe Birgit,
      nur kurz…
      Ja vollkommene Zustimmung – es ist genug für alle da…
      ABER…
      dennoch müssen wir selektiv sein – sogar sehr selektiv – denn die Energie die du nährst ist wie der Teufel oder die Geister die du riefst…
      Bis bald
      Alles Liebe
      AnNijaTbé

      Gefällt mir

      Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: