Die-Hugenottin-Marie-Durand

losloesung

Mit der Machtergreifung Ludwigs XIV. im Jahr 1661 wurden in Frankreich die Hugenotten (französische Protestanten) erneut massiv unterdrückt. Man versuchte, sie mit brutalen Mitteln von ihren Glaubensüberzeugungen abzubringen und sie in den Schoß der katholischen Kirche zurückzuführen. Als der König im Jahr 1685 das Edikt von Nantes, das ihnen Freiheit zugesichert hatte, widerrief, war den Hugenotten in Frankreich jede Daseinsberechtigung und jeder Schutz entzogen. Eine Massenflucht der Hugenotten setzte ein. Hunderttausende verließen das Land. Für diejenigen, die zurückblieben, brach eine harte Zeit an. Viele verloren Hab und Gut, ihre Freiheit oder sogar ihr Leben.

Die Durands

Auch der gläubige Etienne Durand und seine Frau Claudine aus Le Bouchet-de-Pranles (Südfrankreich) waren Hugenotten. Sie hatten zwei Kinder: Pierre Durand (*1700) und Marie Durand (*1715). Da in ihrem Haus unerlaubte christliche Versammlungen stattfanden, wurde Claudine eingekerkert. Pierre, der wirkungsvoll im Verborgenen als Prediger wirkte, wurde drei Jahre später gefaßt und hingerichtet. Einige Jahre…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.074 weitere Wörter

Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: