Putin: Moskau unterstützt nicht die Regierung, sondern das Volk der Ukraine

Wladimir Putin

Wladimir Putin

© AFP/ John Thys

20:41 28/01/2014
BRÜSSEL, 28. Januar (RIA Novosti).

Der russische Milliardenkredit und die Senkung der Gaspreise für Kiew sind nach Worten von Russlands Präsident Wladimir Putin eine Stütze nicht für eine konkrete Regierung der Ukraine, sondern für das ukrainische Volk.

Russland habe die Notwendigkeit anerkannt, dem ukrainischen Volk zu helfen, sagte Putin am Dienstag in Brüssel nach Abschluss eines Russland-EU-Gipfels. Wenn man in den oberen Machtetagen kämpfe, müsse das einfache Volk leiden. „Wir wollen, dass Bürger (der Ukraine) eine minimale Last zu tragen haben“, sagte der Präsident.

Am 17. Dezember 2013 hatten Putin und der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch in einer Sitzung der russisch-ukrainischen Regierungskommission beschlossen, den Gaspreis für die Ukraine um ein Drittel auf 268,5 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter zu senken. Zudem verpflichtete sich Russland, ukrainische Bonds für 15 Milliarden zu kaufen. Noch im Dezember erhielt Kiew die ersten drei Milliarden Dollar.

Die Frage, ob Russland diese Vereinbarungen aufkündigt, sollte die Opposition an die Macht in Kiew kommen, beantwortete Putin mit „Nein“. „Wir werden diese Vereinbarungen nicht revidieren.“ Zugleich erinnerte der Präsident daran, dass Russland einen konstruktiven Dialog mit der von der Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko geführten Regierung gehabt hatte.

Quelle: Ria Novosti vom 28.01.2014

Google kauft sich künstliche Intelligenz

Die kosmische Urkraft

Google Gründer Larry Page kümmerte sich wohl persönlich um den Kauf von DeepMind Technologies. (Foto: dpa)

Google erwirbt die Firma DeepMind Technologies, die sich mit der Entwicklung künstlicher Intelligenz beschäftigt. Der Internet-Gigant erweitert dadurch sein eigenes Entwickler-Team und entledigt sich zugleich eines Konkurrenten.

Der Technologie-Konzern Google verkündete den Kauf des Unternehmens DeepMind Technologies. Das Unternehmen aus London soll für rund 400 Millionen Dollar ins Silicon Valley verkauft worden sein. Google bestätigte zwar den Kauf, verweigerte jedoch Auskunft über die genaue Höhe des Kaufpreises.

Die Firma DeepMind Technologies entwickelt Lern-Algorithmen für Simulationen, Spiele und Online-Handel. Sie wurde von dem hochtalentierten Demis Hassabis gegründet. Hassabis meisterte Schach bereits mit 13 Jahren und beschäftigte sich sehr früh mit der Entwicklung von Computer-Spielen. Das Portal Mind Sports Olympiad bezeichnete ihn als den „wahrscheinlich besten Spieler in der Geschichte“. Später studierte Hassabis in Cambridge Neurowissenschaften und spezialisierte sich in der Programmierung von künstlicher Intelligenz…

Ursprünglichen Post anzeigen 340 weitere Wörter

New York nimmt weltgrößte Recycling-Anlage in Betrieb

Veröffentlicht am 27.01.2014

Die US-Metropole New York ist ein Trendsetter — außer bei der Mülltrennung. Nach zehn Jahren Bauzeit nimmt die Stadt nun ihre erste Recyclinganlage in Betrieb. Und weil die Anlage in New York steht, ist sie natürlich die weltweit größte ihrer Art und schick gestaltet ist sie sowieso.

Seit 1945 unverändert Deutschland für UN noch „Feindstaat“

%d Bloggern gefällt das: