20 frühe Warnhinweise der Wirtschaft // Frühwarnsystem für Tsunamis

Danke Herta, es knackst schon überall 🙂

fruehwarnung

20 frühe Warnhinweise, dass wir uns einem Weltwirtschafts-Zusammenbruch annähern

Michael Snyder, The Economic Collapse, 22.01.2014

Haben Sie mitbekommen, was sich gegenwärtig in Argentinien, Venezuela, Brasilien, der Ukraine, der Türkei und in China abspielt? Falls Sie so wie die meisten Amerikaner sind, haben Sie diesen Entwicklungen keine Aufmerksamkeit gezollt. Die meisten Menschen interessiert es überhaupt nicht, was im Rest der Welt passiert, das sollte es aber. In vielen weltweiten Großstädten sind aktuell Plünderungen, Gewalt, Verknappungen bei Grundnahrungsmitteln und Bank-Runs zu beobachten.

Nein, die Phase einer „globalen Krise“ haben wir bisher noch nicht erreicht, aber mit jedem Tag, der verstreicht, trübt sich die Lage weiter ein. Ich habe schon seit geraumer Zeit das Gefühl, dass 2014 zu einem entscheidenden „Wendepunkt“ für die Weltwirtschaft werden wird, und bisher sieht es in der Tat ganz danach aus.

Im Folgenden finden Sie 20 frühe Warnhinweise, dass wir uns nun immer schneller einem Weltwirtschafts-Zusammenbruch annähern:

1. Die Plünderung, die Gewalt und das wirtschaftliche Chaos, die aktuell in Argentinien zu beobachten sind, sind ein perfektes Beispiel dafür, was einem widerfahren kann, wenn man zu viel Geld druckt:

„Für Dominga Kanaza waren es nicht nur die stark steigende Inflation, die wochenlangen Stromausfälle oder gar die Plünderungen, die ihr zu schaffen machten. Es war alles zusammen. An einem Punkt im letzten Monat weigerte sich die 37-jährige Ladenbesitzerin, die Metallrollläden, die ihren Tante-Emma-Laden im Zentrum von Buenos Aires schützen, mehr als ein paar Zentimeter zu öffnen – gerade weit genug, um an einem drückend heißen Sommertag Wasser an Passanten zu verkaufen.“

weiterlesen unter:  http://www.propagandafront.de/1193230/20-fruehe-warnhinweise-dass-wir-uns-einem-weltwirtschafts-zusammenbruch-annaehern.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Tsunami-Forschung Frühwarnung bei Beben und Stürmen

13.01.2005  ·  Deutsche Forscher sind federführend mit ihrem Frühwarnsystem für Tsunamis. Die Bundesregierung will für sie auf der bevorstehenden UN-Weltkonferenz werben, um Aufträge aus der Krisenregion zu erhalten.

Die Bundesregierung will bei der UN-Weltkonferenz zur Flutkatastrophe in Südostasien in der kommenden Woche im japanischen Kobe das von deutschen Wissenschaftlern entwickelte Konzept für ein Tsunami-Frühwarnsystem vorstellen. „Wir sind hier weltweit technolgisch führend“, sagte Forschungsministerin Edelgard Bulmahn am Donnerstag in Berlin, nachdem Bundeskanzler Gerhard Schröder und andere Mitglieder des Kabinetts mit Fachleuten über die zügige Verwirklichung des Konzepts beraten hatten.

weiterlesen: http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/tsunami-forschung-fruehwarnung-bei-beben-und-stuermen-1209928.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare

  1. Reblogged this on Haunebu7's Blog and commented:
    L

    Liken

    Antwort
  2. Hat dies auf Der Geist der Wahrheit.. rebloggt und kommentierte:
    Offensichtlicher kann es nicht mehr sein….

    Liken

    Antwort
  1. Mayday Mayday | Apollo Solaris

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: