von wegen Götter >>> Betrüger und Täuscher

Gnostik und die Archonten

gnostik-Flammarion

(Bild: Original in schwarz-weiss: Ein Missionar des Mittelalters berichtet, er habe den Punkt gefunden, wo Himmel und Erde sich berühren; Holzschnitt; erstmals veröffentlicht in: Camille Flammarion: Die Atmosphäre, Paris 1888 / Weitere Überarbeitung: Hugo Heikenwaelder, 1998; Changes: Jürgen Kummer, 2010)

Im Jahr 1945 wurde eine Sammlung historischer Texte in einer Höhle bei Nag Hammadi (Ägypten) gefunden. Diese 52 Texte werden als originale Schriften der Tradition der Gnostik angesehen und sind fast 2000 Jahre alt. Sie sind ein seltener Beweis für eine mystische Tradition mit einem außergewöhnlichem Schöpfungsmythos. Die Texte beschreiben eine nicht-menschliche Spezies genannt Archonten, die als Herrscher der Menschheit und gleichzeitig als Betrüger und Täuscher beschrieben werden. Ein faszinierendes Thema mit brisanten Querverbindungen zu Psychologie und Religion.

spannender Text – weiterlesen: http://pravdatvcom.wordpress.com/2014/01/19/gnostik-und-die-archonten/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

EU-Austrittspartei

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

EU-Wahl Nun online auf => http://www.euwahl2014.at/oevp.html 😦

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

statt EU-Wahl – EU-Austrittspartei

Warum Unternehmer zur EU-Austrittspartei wechseln sollten?
1. Weil das Zwangskammernsystem österreichische Unternehmer im EU-Wettbewerb benachteiligt
2. Weil die ÖVP die Unternehmer noch mehr besteuert, statt diese zu entfesseln.
3. Weil Bauern wieder von ihren Produkten statt von Förderungen leben könnten, sobald Österreich aus der EU-Austritt und Importzölle auf minderwertige Lebensmitteln einheben würde oder diese ganz verbieten würde.
4. Weil die angebliche Wirtschaftspartei ÖVP nicht einmal einen Finanzfachmann als Finanzminister einsetzt, sondern wahlweise Bauern (Josef Pröll) oder Juristen (Spindelegger). Die ÖVP setzt die Schuldenpolitik der SPÖ fort, obwohl sie weiß, dass mit der Schuldenpolitik der Staat Österreich auf Jahrzehnte den Spekulanten ausgeliefert wird.

Warum Beamte zur EU-Austrittspartei wechseln sollten?
1. Beamte werden von einem Staatsbankrott am meisten betroffen sein. Deshalb sollten Beamte an einem stabilen Staatshaushalt und einem Ende der Schuldenpolitik  interessiert sein. Österreichisches Steuergeld muß wieder in Österreich bleiben. So könnte man Österreich schnell finanziell sanieren.
2. Gerade österreichische Beamte sollte Österreich dienen und nicht der EU.
3. Polizisten riskieren im Job ihr Leben. Mit kontrollierten Staatsgrenzen könnte das Sicherheitsrisiko in Österreich bedeutsam gesenkt werden und somit würde auch das Sicherheitsrisiko für Polizisten bei ihrer täglichen Arbeit gesenkt werden.
4. Österreichische Berufssoldaten sollten nicht genötigt werden im Ausland Dienst zu tun und damit die österreichische Verfassung zu brechen.

Warum CVer zur EU-Austrittspartei wechseln sollten?
Weil ihnen das Prinzip „Patria“ wichtig ist.
1. für ein souveränes, selbstbestimmtes Österreich
2. zur Beibehaltung der Neutralität Österreichs
3. Schilling-Währung statt Fremdwährung (T)Euro
4. für ein Bundesheer, dass die österr Staatsgrenze sichert und sich nicht in Afrika und Asien herumtreibt oder herumgetrieben wird.
5. Familienförderung statt Zuwandererförderung.

LG R.

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Protestparteien-koennten-vor-der-Europawahl-eine-Allianz-bilden

~~~~~~~~~~~~~~~~~

eu-raus

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ausländer bekommen mehr Sozialhilfe als Österreicher Mindestpension inkl. Ausgleichzulage

.

EU und Globalisierer… >Regel-Wut<

.

EU – Ab Mai 2014 sollen alle Neugeborenen einen Mikrochip implantiert bekommen

.

EU Abgeordneter packt aus – Diktatur im EU Parlament! – Bitte unbedingt weiterleiten

~~~~~~~~~~~~~~~~~

Euer Herz erschrecke nicht

Danke Angela, das ist sehr schön!

Großbritannien: Immer mehr No-Go Zonen für die Polizei und Schattenjustiz

[Bild: Großbritannien: Immer mehr No-Go Zonen für die Polizei und Schattenjustiz]

[Bild: Großbritannien: Immer mehr No-Go Zonen für die Polizei und Schattenjustiz]

Große Teile in Großbritannien werden immer mehr zu No-Go Zonen für die Polizei, weil die muslimische Minderheit des Landes ein eigenes Rechtssystem aufgebaut hat. Die Führung der britischen Polizei beklagt nun, dass viele Verbrechen wie Morde und Vergewaltigungen in den Gebieten nicht zur Anzeige kommen.

Laut Chief Inspector Tim Winsor ist es nicht so, dass die Polizei eine Angst hätte, in diese Gebiete zu gehen, sie werden einfach nur nicht alarmiert. Winsor geht auch von einer hohen Dunkelziffer von ungemeldeten Verbrechen aus, die da wären häusliche Gewalt und sexueller Missbrauch an Kindern.

Die britische Justiz ist nun gefordert, meinte Winsor weiter, dass ein funktionierendes Justizsystem wiederhergestellt werden muss, genauso wie das Vertrauen auf die Polizei. Die Polizei hat deswegen schon auffällige Mitglieder der Muslim-Patrols wegen Belästigungsdelikten festgenommen.

http://www.shortnews.de/id/1071644/grossbritannien-immer-mehr-no-go-zonen-fuer-die-polizei-und-schattenjustiz

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: