Martin Haase – Neusprech im Überwachungsstaat

aktuelle Aktionen weltweit

Die Forderung ist Hochsprachen zu bewahren und deren Etymologie beachten!
Gehirnwäsche und Manipulation durch Sprachen muss aufgeklärt werden und aus dem Alltag verschwinden!

~~~~~~~~~~

Neusprech im Überwachungsstaat [25C3]

Hochgeladen am 29.01.2012

Neusprech im Überwachungsstaat
Politikersprache zwischen Orwell und Online

Politiker wollen ihre Überwachungspläne schmackhaft machen. Neben der inhaltlichen Verharmlosung von Vorratsdatenspeicherung, Onlinedurchsuchung, Videoüberwachung usw. nutzen sie sprachliche Mittel, um ihre Maßnahmen durchzusetzen. Negativ besetzte Wörter werden durch positive ersetzt und rhetorische Muster werden verwendet, um negative Aspekte auszublenden. Der Vortrag beleuchtet Merkmale der Politikersprache, die in Anlehnung an George Orwell als Neusprech bezeichnet werden kann.

Infolge der Anschläge vom 11. September 2001 ist die „innere Sicherheit“ zu einem wichtigen Thema der Politik geworden. Während sich Politiker durch sicherheitspolitische Maßnahmen Zuspruch erhoffen, ist die mit solchen Maßnahmen verbundene Einschränkung der persönlichen Freiheit problematisch und unpopulär. Daher versuchen Sicherheitspolitiker, ihre Pläne rhetorisch-sprachlich so zu verpacken, dass positive Aspekte hervorgehoben und negative ausgeblendet werden.

Redner: maha/Martin Haase
EventID: 2860
Event: 265. Chaos Communication Congress (26C3) des Chaos Computer Club [CCC]
Ort: Berlin Congress Center [bcc]; Alexanderstr. 11; 10178 Berlin; Germany
Sprache: deutsch
Beginn: 29.12.2008 14:00:00

+01:00
Lizenz: CC-by-nc-sa

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Martin Haase: Auf der Überholspur zum Stoppschild: Politiker sprechen über Datenautobahnen

Hochgeladen am 22.04.2010

Vortrag von Martin Haase auf der re:publica 2010 über „Auf der Überholspur zum Stoppschild: Politiker sprechen über Datenautobahnen“

Beschreibung:

„Das Internet: ein (rechtsfreier) Raum mit dunklen Ecken, Rohre, eine verschworene Gemeinschaft oder doch eher eine Telefonanlage? Oder eine Datenautobahn mit Leitplanken und einer Überholspur? Und auf der Überholspur ein Stoppschild? Wenn Politiker über das Internet sprechen, dann greifen sie oft zu blumigen Bildern (Metaphern) und schrecken auch vor Stilblüten nicht zurück. Diese Metaphern sollen hier vorgestellt und analysiert werden, damit auch klar wird, welche Vorstellungen und Missverständnisse sich dahinter verbergen. Da es sich bei der re:publica um eine Mitmachveranstaltung handelt, wäre es schön, wenn Ihr sonderbare Äußerungen über das Internet möglichst schon vorher dem Referenten mitteilt, der sie dann aufgreifen, kategorisieren und analysieren wird.“

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Wahrheit, was wirklich passierte und was in der Zeitung stand [29c3[preview]]

http://www.youtube.com/watch?v=4ONHziWZ52U – funktioniert nicht gut

Veröffentlicht am 27.12.2012

=== Dies ist noch nicht das offizielle endgültige Release, sondern nur ein Livestreamdump! ===
Die Wahrheit, was wirklich passierte und was in der Zeitung stand
Wie Medien unsere Wahrnehmung beeinflussen

In den vergangenen Jahren wurde vor allem die Sprache von Politikern auf dem Congress beleuchtet. Aber die schwurbelnde Politiker sind noch nicht die ganze Wahrheit. Wir möchten das Ganze daher um den zweiten wichtigen Mitspieler bei der Konstruktion von Realität ergänzen, um die Presse bzw. die Medien. Die Äußerungen von Politikern (zum Beispiel auf Pressekonferenzen) sollen dabei der Mediendarstellung gegenübergestellt werden. Dabei wird deutlich werden, dass es zwischen Politikern und Medien Rückkopplungseffekte gibt.

Die einen rauf, die anderen runter — Politik will abwiegeln, Medien wollen das Neue, Aufregende, sie bauschen auf. Wie zeigen sich solche Mechanismen in der Sprache? Politik und Medien sollen dabei kontrastiv betrachtet werden. Sie kommunizieren das Gleiche, aber nicht immer auf gleiche Weise. Wir fangen mit den Kleinigkeiten an, mit Dingen, die jedem schnell mal unterlaufen können (wenn auch nicht sollten). Dann arbeiten wir uns vor zu den ersten richtigen, vielleicht aber manchmal noch fahrlässigen Manipulationen, gehen über zu absichtlichen Aufbauschungen und Verfälschungen und kommen schließlich zu den ernst gemeinten Lügen, die das Publikum verschaukeln sollen. Am Ende schließlich werfen wir einen kurzen Blick auf die traurigen Folgen dieser Manipulationen. Gezeigt werden Techniken des Zuspitzens, Vereinfachens, Verdichtens, Aufbauschens, des Aufbaus (pseudo-)logischer Zusammenhänge und Vieles mehr. Als Beispiele dienen netzpolitische Debatten, der Europäische Stabilitätsmechanismus und von der Leyens Familien- und Sozialpolitik, vielleicht aus aktuellem Anlass auch noch ein Politikerrücktritt.

Redner: Kai Biermann, maha/Martin Haase
EventID: 5181
Event: 29. Chaos Communication Congress [29c3] des Chaos Computer Club [CCC]
Ort: Congress Centrum Hamburg (CCH); Am Dammtor; Marseiller Straße; 20355 Hamburg; Deutschland
Sprache: deutsch
Beginn: Thu, 27.12.2012 12:45:00 +01:00
Lizenz: CC-by-nc-sa

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Neusprech*Falschsprech: Angriff auf den Begriff >>Völker<<

.

Die Sprache lügt nicht

.

Neusprech – Nebelsprech – Political Correctness

.

Tobias Sommer: Historisch-kulturelles Erbe. Das Buchstabenbuch der allerleuchteten Schreibkunde

.

“Die Wahrheit erkennen und sie nicht befolgen können wird Krankheit genannt” *Laotse

.

Galaktischen Föderation – Botschaft vom 19.11.2013 – Vorsicht Gehirnwäsche!

.

Harald Schumann – preisgekrönter Spiegel TV Mitarbeiter kündigte und packt aus

Die totale Versklavung ist jetzt in der Privatsphäre erreicht – NEIN dazu

.

Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken

.

ARD, ZDF Zensur: Geheime Anweisung für Talkshows?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

KoG: 8-jährige Rewan starb nach Vergewaltigung durch 40-jährigen Saudi in Hochzeitsnacht

.

Genderismus und Frühsexualisierung sind moralisch große Übel unserer Zeit

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Forderungskatalog für weltweite Änderungen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Victor Klemperer – Die Sprache lügt nicht

Die Sprache lügt nicht: Die Tagebücher von Victor Klemperer (arte, 2004)

Veröffentlicht am 25.11.2012

Von 1933 bis 1945 führte der deutsche Sprachwissenschaftler u. Romanist Victor Klemperer ein ungewöhnliches Tagebuch. Gegenstand war die Sprache des Dritten Reiches, „Lingua Tertii Imperii“ nannte er sie. Leidenschaftlich notierte er jede neue Redewendung, die ihm begegnete, von den Stammtisch-Witzen bis zu den Anleihen aus dem Technik-Jargon, Boxsport und Werbung. Vornehmliches Ziel Klemperers war es, Zeugnis abzulegen von der Verunglimpfung der deutschen Sprache durch die Nazis.

Dokumentarfilm, Frankreich 2004
Regie: Stan Neumann
Erstausstr.: Arte, 21.11.2004

Victor Klemperer

Hochgeladen am 24.03.2009

Nachlass Victor Klemperer, SLUB-Mediathek: Kin-FLM-C 39

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Neusprech – Nebelsprech – Political Correctness

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Doku: Atomfriedhof Arktis

Veröffentlicht am 02.05.2013

Die Arktische See ist das weltweit wichtigste Fanggebiet für Kabeljau. Von hier kommt auch Fisch nach Europa. Doch auf dem Meeresboden lauern Gefahren. Versunkene Atom-U-Boote liegen hier, Tausende Metallkisten voller radioaktiver Abfälle, ganze Kernreaktoren, manche davon noch mit abgebrannten Brennelementen bestückt. Die russische Nordmeerflotte entsorgte ihre Nuklearabfälle im Eismeer in geringen Tiefen. Weit ab von jeder kritischen Öffentlichkeit verschwand das strahlende Erbe des Atomzeitalters in den Fjorden zwischen Norwegen und Russland. Wahrscheinlich wurde nicht einmal alles verzeichnet, was bei den geheimen, militärischen Verklappungsaktionen auf den Grund der Arktischen See befördert wurde.

Internationale Wissenschaftlerteams versuchen inzwischen, die Versenkungsstellen zu orten und Karten zu erstellen. Das Gefährlichste sind wohl drei alte sowjetische Atom-U-Boote, die hier auf Grund liegen. Die Außenhüllen der U-Boote rosten erschreckend schnell. Unterwasseraufnahmen zeigen Risse in den Bordwänden. An vielen Stellen kann das aggressive Salzwasser in die Boote eindringen. Messungen zeigen: Schon seit langem entweicht Radioaktivität. Sollte Wasser in die heiße Zone der Reaktoren eindringen, so warnen russische Experten, könnte es zu einer nicht mehr kontrollierbaren Kettenreaktion kommen.

Russische Beamte haben in einem Bericht, der nicht zur Veröffentlichung bestimmt war, empfohlen, zwei der drei Atom-U-Boote bis spätestens 2014 zu bergen. Aber geht das überhaupt so schnell? Der Aufwand wäre enorm, die Aktion riskant. Wenn der Rumpf bricht, könnten die Reaktoren beschädigt werden. Doch bis heute liegt kein Auftrag der russischen Regierung für eine Bergung vor. Es bestehe „keine akute Gefahr“, so die amtliche Sprachregelung. Doch interne russische Regierungsdokumente zeigen: In Wahrheit steht eine Umweltkatastrophe bevor.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Atomkraft: KenFM im Gespräch mit Holger Strohm – wichtig bitte anhören!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: