Wahrsagerin für 2014 – allgemein gut

Ägyptische „Wahrsagerkönigin“ präzisiert ihre Wetterangaben für 2014

Die damalige Prognose von Joy Ayad, Kairoer Astrologin und Numerologin, für Ende 2013, Schnee in Ägypten – hörte sich völlig unwahrscheinlich an, aber sie behielt Recht. Die Kairoer Wahrsagerin machte bei Radio „Stimme Russlands“ jetzt eine neue Voraussage für Ägypten und andere Länder.

Im Beitrag von Amru Omran bei Radio „Stimme Russlands“ heißt es weiter:  Es wäre nicht korrekt zu behaupten, es hätte so etwas in Ägypten überhaupt noch nie gegeben, aber in 120 Jahren Wetterbeobachtung ist es wirklich nicht vorgekommen: seit vielen Jahrzehnten ist in Kairo erstmals Schnee gefallen. In der Nacht sind die Temperaturen in mehreren Bezirken der ägyptischen Hauptstadt auf +3 Grad Celsius zurückgegangen. Am Freitag waren es tagsüber in Kairo +7 Grad, das ist die tiefste Temperatur in 120 Jahren Wetterbeobachtung. Auch andere Gebiete des Landes wurden mit Schnee überzogen. In Alexandria wurde der Notstand ausgerufen, der Hafen musste seine Arbeit einstellen; im Sinai war die Schneeschicht in einzelnen Gebieten drei bis fünf Zentimeter hoch.

Für die Bewohner eines Landes, in dem die mittlere Wintertemperatur bei 18 Grad liegt, war dies eine harte Prüfung. In den ägyptischen Häusern gibt es natürlich keine Heizung, nur Klimaanlagen. Und die Menschen haben auch keine warme Kleidung, in der sie bei solchen Temperaturen nach draußen gehen könnte: Die war bisher einfach überflüssig gewesen. Keiner hat mit solch einem Wetter gerechnet, auch die Meteorologen nicht.

Wie es aussieht, war die Kairoer Astrologin und Numerologin Joy Ayad die einzige, die die jetzige Lage nicht nur vorausgesehen, sondern sogar die genauen Fristen vorausgesagt hat. Sie hatte gegenüber der STIMME RUSSLANDS vor einiger Zeit ihre Voraussage für Ende 2013 und das anschließende Jahr mitgeteilt. Unter anderem hatte Joy vorausgesagt, dass es in Ägypten bis Ende des Jahres schneien würde.

Davor hatte die „Königin der Vorhersagen“, wie man Frau Ayad in Ägypten nennt, den Fall zweier Regime prophezeit – das von Hosni Mubarak und das von Mohammed Mursi. Außerdem hat sie sehr viele andere Prognosen aufgestellt, die mit verblüffender Genauigkeit eingetreten sind.

Der Korrespondent der „Stimme Russlands“ ist durch die verschneiten Straßen von Kairo zum Haus der „Königin der Vorhersagen“ geeilt. In ihrem Arbeitszimmer saß diese in einem warmen Mantel und mit Hut, womit sie sich vor der selbst vorausgesagten Kälte zu retten versuchte.

Was fühlen Sie, wenn Sie draußen den Schnee sehen?

Ich fühle mich sehr gut, aber mir ist, wie allen jetzt in Kairo, sehr kalt. Ich verstehe, dass es etwas völlig Irreales ist, in Ägypten verschneite Bäume zu sehen. Aber ich muss davor warnen: das ist nicht der letzte Schnee des jetzigen Kairoer Winters. Die ganze Stadt wird von Schnee überzogen werden. In vielen Ländern wird dieser Winter außergewöhnlich kalt werden. Noch vor Jahresende wird das Wetter in unserer Region neue Überraschungen bringen, besonders in Saudi-Arabien, Kuweit und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Was das kommende Jahr betrifft, das in Ostasien als „Jahr des Pferdes“ bezeichnet wird, so nenne ich es „Jahr des Sprechenden Himmels“. Das wird ein Jahr globaler Veränderungen in praktisch allen weltlichen und geistigen Angelegenheiten.

Das sind aber nicht ausschließlich schlechte Veränderungen?

Ich kann die Ägypter beruhigen und sagen, dass 2014 nicht nur für Ägypten, sondern auch für andere Länder im Ganzen ein glückliches Jahr sein wird. Auch deswegen, weil die Zahl 2014 in der Summe eine Sieben ergibt (2+0+1+4=7). Gemäß der Thora, der Bibel und dem Koran steht die Sieben für Vollkommenheit. Deshalb gratuliere ich dem ägyptischen Volk zu dem neuen Jahr unter dem Zeichen der Sieben. 2013 gab es viele Scheidungen und Trennungen, im kommenden Jahr wird es dagegen viele Hochzeiten und Begegnungen geben.

Sieben ist die Zahl des Sieges und des Triumphes. Bei vielen Völkern ist die erhobene Hand mit zu einem V geformten Fingern das Symbol für den Sieg – Victoria. Dieses Zeichen bezeichnet auch die arabische Ziffer sieben. Die Kraft dieser Zahl ist sehr groß. So hat Sir Winston Churchill in seinem Leben dank der Energetik dieser Ziffer viele Siege errungen.

Sieben wird eine große Bedeutung für Russland und Ägypten haben. Russland und Ägypten erwartet 2014 ein Erfolg, der sich, wie das immer ist, durch die Überwindung von Schwierigkeiten einstellen wird. Diese beiden Länder werden sich im neuen Jahr übrigens merklich annähern.

Für den Libanon ist die Prognose nicht sehr positiv: Die Bewohner dieses Landes müssen sehr große Anstrengungen unternehmen, um das Schlimmste zu vermeiden. Sie müssen sehr vorsichtig sein und jedweden Streitigkeiten aus dem Weg gehen.

Die Sieben wird den Bewohnern der Vereinigten Staaten keine Ruhe bringen. In diesem Land sind im kommenden Jahr ernsthafte Naturkatastrophen zu erwarten. Darüber hinaus wird es in der Gesellschaft zu einer großen Spaltung kommen, die den Anfang vom Ende jener USA bedeuten könnte, die wir gewohnt sind.

Was erwartet die Radio „Stimme Russlands“ im neuen Jahr?

Die Worte von Radio „Stimme Russlands“ ergeben die Ziffer sieben, von der wir gerade gesprochen haben. Wie ich sagte, ist das die Zahl des Sieges. Auf die Radio „Stimme Russlands“ kommt, wenn nicht zu 100 Prozent, dann zu 90 Prozent, ein gutes Jahr zu.“

Quelle: Text Amru Omran – „Stimme Russlands

Hinterlasse einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: