Hanfprotein – Der König der pflanzlichen Proteine

Hanfprotein ist so wertvoll, dass sich ein Mensch viele Monate lang ausschliesslich von Hanfprotein ernähren könnte, ohne auch nur die geringsten Nährstoffmängel aufzuweisen. Das liegt nicht nur am vollständigen und für den Menschen so optimalen Aminosäureprofil des Hanfproteins, sondern auch an seinem idealen Fettsäuremuster sowie seinen hohen Mineralstoff- und Vitamingehalten. Hanfprotein kann in Form von Hanfsamen geknabbert werden, es kann jedoch auch in Pulverform hervorragend in Shakes gemixt oder auch in Brotrezepte gerührt werden. Alle Details zum Hanfprotein und seinen Anwendungsmöglichkeiten lesen Sie bei uns :-).

Hanfprotein – Der König der pflanzlichen Proteine

Hanfprotein – Der König der pflanzlichen Proteine

Proteine sind bekanntlich ein lebenswichtiger Nährstoff. Im menschlichen Körper – der zu 15 bis 20 Prozent aus Proteinen besteht – bilden die Eiweisse beispielsweise sog. Strukturproteine wie Kollagen oder Keratin, natürlich die Muskulatur, aber auch Enzyme, Antikörper, Hämoglobin (der rote Blutfarbstoff), Hormone uvm. Schon allein diese Auswahl an Proteinen zeigt, dass wir ohne Proteine gar nicht vorhanden wären.

Hanfsamen bestehen – ganz ähnlich wie der Mensch – zu rund 20 bis 25 Prozent aus Protein. Das Hanfprotein ist nun ein ganz besonderes Protein. Es erfüllt nahezu alle Kriterien, die wir Menschen uns von einem perfekten Nahrungsprotein wünschen.

weiterlesen unter: http://brd-schwindel.org/hanfprotein-die-naehrstoffbombe/

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare

  1. Birgit Siegmund

     /  28. Oktober 2013

    jou, alle darauf konzentrieren, Hanf freizugeben !! Per Petition bei Avaaz ? Dieter Broers . sicher bekannt durch R( Evolution) hat ein Gerät entwickelt, welches bei einer Frequenz von 150 MH – ohne lange wissenschftl. Erklärung – sagen wir mal -alle negativ wirkenden Frequenzen auf den Organismus “ reinigt“ und neutralisiert bzw. auch ein Heilungsfeld aufgebaut wird. Ich habe herausgefunden, ( war es eine Liste auf euren Seiten? ) dass z.B. Kamillenöl , Borretschöl und … Leinsamenöl ..eine fast genau so hohe Frequenz aufweisen.
    ( bitte selbst nochmal recherchieren, habe die Liste nicht gespeichert und es könnten auch noch andere Pflanzen – ( Öle) genauso wertvoll sein, wobei ich davon ausgehe, dass Hanf dazugehört. Es geht also nicht nur um die inhaltlichen Nährstoffe einer Pflanze, wo ja bekanntermaßen die Wildpflanzen ( auch die heimischen) wesentlich höher im Nährstoffgehalt stehen, sondern um die Frequenz und da kann man sich vorstellen,( wem jetzt z..B. das Geld für einen Generator nicht ausreicht ), der kann sich naturell ziemlich gut mittels hochfrequenter Pflanzen wieder regenerieren. (was mir persönlich schon einmal ziemlich gut gelungen ist ). Natürlich die anderen Wege, welche hier aufgezeigt werden zur Heilung mittels Klang z.B.- beruht ja schließlich auf dem gleichen Prinzip der Schwingung . Allerdings haben Pflanzen den Vorteil, dass man auch Chlorophyll, also gespeichertes Sonnenlicht , zu sich nimmt und damit die Anzahl der Biophotonen erhöht wird ( inwieweit eine Biophotonenerhöhung bei Klangtherapie eintritt- habe ich bisher nicht in Erfahrung gebracht – man könnte aber davon ausgehen).
    ja also, in diesem Sinne für freien Hanfanbau
    Birgit S.

    Liken

    Antworten
    • Danke Birgit,
      Hanf ist die Lösung für ganz viele Probleme auch für Schmerzpatienten, für Papierproduktion, 400 Heilwirkungen und noch mehr!!!!

      Es ist einfach, wir dürfen uns nicht einer Diktion unterordnen, welche jeglicher Vernunft widerspricht und nur Schaden verursacht.
      Hanf anbauen nachdem man aus dem System ausgestiegen ist!

      Welch wunderbare Wirkung Öle haben ist mir bekannt – was du hier angesprochen hast konnte ich leider nicht finden.
      Diktion Kamillenöl , Borretschöl und … Leinsamenöl… ??? Vielleicht findest du diesen Beitrag wieder – würde mich sehr interessieren!

      https://wissenschaft3000.wordpress.com/berichte-der-autorin/unbekannte-energieformen/
      Die Frequenz, gemessen in einem Abstand von 20 cm um einen gesunden Körper, beträgt immer 3.500 Hz, wenn das Luftumfeld nicht durch elektromagnetische Felder gesättigt ist, hervorgerufen durch menschliche Aktivitäten sowie in Abwesenheit jeglicher Energieformen.

      In diesem Beitrag reden die Wissenschaftler von 3.500 Hz, das wären 3,5 kHz…
      150 MHz ist eine sehr extrem hohe Frequenz… ???? Meinst du Megahertz mit MZ ?????
      Ich habe mich mit Broers Gerät noch nicht ausführlich beschäftigt… weiß aber davon.

      lg
      AnNijaTbé

      Liken

      Antworten
      • Birgit Siegmund

         /  12. November 2013

        hallo, habe heute erst “ durch Zufall“ den Kommentar gelesen . Klar, das mit den 3500 Hz war ja auch auf euren Seiten zu finden ( dunkle Energien “ vertreiben“ – zwei Franzosen).
        Dieter Broers sein Generator ist zu finden unter MW ( Megawave) 150 und die stehen tatsächlich für 150 Megahz – also wenn ich dies richtig verstanden habe, schwingt unsere DNS in diesem Bereich und ent – wickelt sich vielleicht sogar bei dieser Frequenz. DA wir ja eine ziemliche – von den Wissenschaftlern als Junkfood – DNS bezeichnete ungenutzte Menge DNS – Material haben, stehen hier wahrscheinlich ungeahnte Möglichkeiten offen bezüglich Heilung und Ent – wicklung ( der DNS ) von Fähigkeiten, dies lässt sich zumindest vermuten ( Quelle : David Icke- Der Löwe erwacht). Gerne würde ich die Seite wiederfinden, auf denen die Frequenzen der Pflanzenöle angegeben sind- ich habe dies eigentlich nur recherchiert , da mir klar war, dass ich einen MW 150 wohl nicht erstehen werde und so suche ich immer nach Alternativen und fand eben diese Liste ( aber wo nur?) Mal sehen, eines Tages läuft Sie mir sicher wieder über den Weg – ( wenn man darauf wartet , wohl eher nicht..hmpf).. lg einstewweilen
        Birgit

        Liken

        Antworten
  2. Hanfprotein finde ich auch super als Alternative zum tierischen Protein, da es alle Aminosäuren enthält und eine hohe bilologische Wertigkeit aufweist.
    Ja mit Hanf lässt sich viel machen. Hoffentlich ändert sich die Politik diesbezüglich irgendwann einmal.

    Liken

    Antworten
    • Ja, der Unsinn, dass man Hanf nicht mehr anbauen darf, bzw. nur noch unwirksame Sorten, muss wieder aufhören.

      Hanf ersetzt Holz für Papier, bringt Fasern für Kleidung und Dichtungsmaterial, aus Hanf gewinnt man hochwertiges Öl, aus den Blättern Tee… usw.
      Das alles wächst jährlich nach!

      Man darf der Menschheit und dem Boden, nicht nehmen was von der Natur geschenkt wurde!!!

      Herzlich willkommen auf w3000 – Hanfprotein
      liebe Grüße
      AnNijaTbé

      PS: Ich vermute allerdings, dass deine Hanfprodukte auch nur von den THC-reduzierten kommen oder?

      Liken

      Antworten
  3. Sorry für die späte Antwort. Ich selbst vertreibe keine eigenen Produkte. Das sind nur Emfehlungen, welche ich auch testete.
    Aber du hast natürlich Recht. Die Samen kommen nur von THC reduzierten Pflanzen.
    So langsam geht die öffentliche Wahrnehmung aber schon in die richtige Richtung, dank des Kapitalismus und Schuldenberge. 😉

    Liken

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: