Himmel, Hölle, Fegefeuer – die Kunst des guten Sterbens

Doku_Himmel, Hölle, Fegefeuer – Dem Teufel auf der Spur

 

14:11

 

Himmel, Hölle, Fegefeuer Doku Deutsch ueber den Teufel – Dem Teufel auf der Spur Teil 2

Das Fegefeuer ist der Ort, an dem diejenigen, die im Stand der heiligmachenden Gnade sterben, noch zeitliche Sündenstrafen …

 

 

Veröffentlicht am 25.03.2013

 

„Seid nüchtern und wachet! Denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlinge.“ Drohungen wie diese aus dem neutestamentlichen Petrusbrief hatten jahrhundertelang ihre Wirkung nicht verfehlt. Besonders die Welt des Mittelalters war erfüllt von Teufeln und Dämonen, die den Menschen schon auf Erden das Leben zur Hölle machten.

Das Fegefeuer bedrohte die Menschen ganz real. Doch die größten Ängste der Menschen damals richteten sich vor allem auf das Jenseits. Beruhigenden Beistand versprach die Kirche – die zugleich die Hölle in den schwärzesten Farben zeichnete und damit jene Höllenängste schürte. Die Dokumentation auf den Spuren des Teufels geht zurück in eine Zeit, in der tiefer Glaube die Menschen beseelte. Für sie war die Hölle kein Hirngespinst, keine bloße Horrorvorstellung. Die Hölle war real. Von den mittelalterlichen Meistern gemalte Höllenszenarien entsprachen genau dem Denken der Zeit. Bilder des Leibhaftigen, der die verworfenen Seelen in die Höllenschlucht hinabstürzte, wo sie ewige Pein und Qualen zu erleiden hatten.

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Himmel und Hölle ist was wir uns selber machen!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nahtoderfahrungen – Jenseitsreisen

Jenseitsreisen – Teil 1-3 Erfahrungen im Grenzbereich des Todes

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Das muss man sich mal vorstellen, dass man noch in den 70er Jahren Gefahr lief, dass man in der Psychiatrie eingeliefert wurde, wenn man über Nahtoderlebnisse oder über außerkörperliche Erfahrungen sprach!

Nahtoderfahrungen – Was weiss die Forschung? (Sternstunde Religion) 1-2

Hochgeladen am 18.09.2011

Verraten Nahtoderfahrungen etwas über eine Existenz nach dem Tod? Diese und andere Fragen stellt Judith Hardegger dem Religionssoziologen Hubert Knoblauch.

.

Erfahrungswissenschaft – Empirie

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nahtoderfahrungen und andere Berichte über den Tod

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Rudolf Passian über das falsche Verständnis vom Tod und dem Leben danach

Rudolf Passian ein seriöser Forscher, jenseits von NEW AGE und anderen falschen Glaubensrichtungen. Wenn Sie sich über das irdische Leben hinaus interessieren, hören sie sich Herrn Passian an, desse Bücher ebenso interessant und fesselnd sind!

Tod gibt es nicht

Veröffentlicht am 22.03.2014

Rudolf E. Passian (* 14. Februar 1924 in Liberec, Tschechoslowakei) ist ein Schweizer Parapsychologe und Schriftsteller.

Rudolf Passian wurde durch seine Erfahrungen im Krieg und (bis 1955) als Kriegsgefangener zum Nachdenken über das „Woher und Wohin“ und das Wesen des Sterbevorganges angeregt. In der Folgen beschäftigte er sich intensiv mit parapsychologischen Schriften.

Trotz körperlicher Behinderung als Kriegsversehrter unternahm Rudolf Passian zahlreiche Studienreisen nach England, Indien, auf die Philippinen und nach Südamerika (Brasilien, Paraguay, Chile, Argentinien, Peru). Neben der Jenseits-Forschung interessierte er sich für außergewöhnliche Heil- und Diagnosemethoden bei Völkern der Dritten Welt. Er beobachtete außerdem die Vielfalt spiritistischer, animistischer, schamanistischer und magischer Phänomene in afrobrasilianischen Kulten (wie Candomblé, Quimbanda, Umbanda oder Voodoo) und im Kardec-Spiritismus.

Rudolf Passian behandelt in einer Reihe von Büchern esoterische Themen. Seine Aufgabe sieht der Autor selbst vor allem darin, interessierte Menschen auf das Leben nach dem Tod (mit allen ethischen Konsequenzen) hinzuweisen. Die weiteren Themen der Parapsychologie dienen ihm dabei eigentlich nur als Mittel zum Zweck.

Passian ist Gründer und Betreiber von Hilfswerken in Brasilien. Darunter fallen ein Kinderhilfswerk und die Errichtung einer kleinen Krankenstation für ein weit abgelegenes Indianerdorf.

Text vom gelöschten Video:

Hochgeladen am 02.02.2011

TOD gibt es nicht – denn das Leben hört nie auf!

Der Tod ist in unserer Hemisphäre das wohl am meisten missverstandene Phänomen überhaupt. Der weitverbreitete Mangel an einem echten Begreifen des Todes bzw. eines Lebens nach dem Tod wird entweder von starren Dogmen verursacht oder von der mangelnden Bereitschaft, sich offenen Geistes mit diesem „Bruder des Lebens“ auseinanderzusetzen. Dem Tod wird entsprechend eine falsche Rolle als die endgültige Einbahnstraße zugesprochen. Auf dieser Basis entsteht auch allzu leicht der Eindruck, man müsse nach dem eigenen Tod keine Verantwortung für das vorhergegangene Leben übernehmen. Rudolf Passian ist einer der anerkanntesten Parapsychologen weltweit. Auf sehr kurzweilige Art stellt er Ergebnisse seiner 50jährigen Forschungsarbeit vor, die – unabhängig von Glaubenssätzen, Religionen und Dogmen – klare Erkenntnisse über den sogenannten Tod, das Leben auf der anderen Seite, die Reinkarnation und die zugrundeliegenden Gesetze erbracht haben.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Robert Allen Monroe – essentielles spirituelles Wissen

.

Nahtoderfahrungen – 3sat Bericht

.

unerklärliche, übersinnliche Phänomene

.

Körper-Elementarwesen steuern alles im Körper!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

%d Bloggern gefällt das: