Rochus Misch der letzte Zeitzeuge gestorben

Danke Lorinata, die letzten Zeitzeugen gehen also – man finde die Wahrheit in der Verlassenschaft!

~~~

Leibwächter Rochus Misch — Ehre und Treue bis zum Ende
Nach dem Ableben 1) des persönlichen Adjutanten Hitlers Otto Günsche (2003) , 2) der Sekretärin Traudl Junge ( 2002) und 3) von Hitlers persönlichem Kameramann Walter Frentz (2004) , war 4) Rochus Misch bis zum 5. September 2013, als er verschied nach einem Morgen der Gartenarbeit, der allerletzte Augenzeuge des Tuns im geschichtsträchtigen innersten Kreise des Dritten Reiches.
Video – Rochus Misch
Rochus Misch – der letzte Zeuge

Rochus Misch – Hitlers Leibwächter

Hitlers Leibwächter – Der letzte Zeuge Rochus Misch

Absturz im Wald – Die wahre Geschichte der Hitler-Tagebücher

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Massive Wahlfälschung bei Bundestagswahl – Russen zweifeln an deutscher Wahl – OSZE prüft

PRAVDA TV - Live The Rebellion

bundestagswahl-wahlfaelschung

Im Teletubby-Land der Demokratie: An vielen Orten in Deutschland ist es zu Unstimmigkeiten bei der Wahl gekommen. Aus Nord, Süd, Ost und West werden teilweise groteske Irrläufer gemeldet. In Bochum mussten die Brief-Wähler erneut zur Wahl gerufen werden, 600 Stimmen wanderten in den Müll. In Chemnitz hätten die Bürger zweimal wählen können, in Paderborn wurden ungültige Stimmen per Telefon verändert, in Essen hatte die Wahlleiterin verschlafen – wodurch einige Bürger nicht mehr wählen konnten.

Nach der Wahl am vergangenen Sonntag häuft sich Kritik an der Auszählung der Stimmen. Offenbar ist es deutschlandweit zu Unstimmigkeiten gekommen. Der Bundeswahlleiter hat über die Vorfälle keine Kenntnis.

Die Fälle sind zum Teil eklatant. Es ist schwer verständlich, dass eine einfache Rechen-aufgabe nach dem Muster 1+1=2 im Deutschland des 21. Jahrhunderts offenbar nicht im Konsens gelöst werden kann.

Die bemerkenswertesten Fehl-Leistungen:

Detmold: 
In Detmold geht aus einem Kontrollschein hervor, dass die SPD nach Veröffentlichung…

Ursprünglichen Post anzeigen 2.975 weitere Wörter

Professor Thorsten Polleit: „Das Bankwesen und der Staat“

krisenfrei

„Das Bankwesen und der Staat“, so lautete das Thema von Professor Dr. Thorsten Polleit auf der ersten Konferenz des Ludwig von Mises Institut Deutschland am 15. Juni 2013 in München. Thorsten Polleit zeigt in seinem Vortrag die Verquickung von Staat und Banken auf, die einer geradezu ‚räuberische Symbiose‘ gleichkommt. Er erklärt vor allem auch, wie immer weitere Teile der Bevölkerung wirtschaftlich abhängig werden vom staatlichen Papier- oder „Fiat“-Geldregime und seiner Fortführung. Wir wünschen lehrreiche Unterhaltung. http://www.misesde.org

 

Ursprünglichen Post anzeigen

%d Bloggern gefällt das: