11.September 2013

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare

    • Alle Religionen haben ihre Doktrinen, die man diskutieren kann.
      Im Hinduismus gibt es einiges womit ich nicht einverstanden sein kann – weil mir das Leben selbst anderes gezeigt hat.

      Unter anderem soll man exakt nur 7x geboren werden, dann geht man in die Ewigkeit ein.

      Zu dem Ausschnitt, den du uns geschickt hast:
      Wenn ich gar nicht existiere kann ich auch nichts fühlen was aber zuerst verlangt wird…
      Sobald es Bewusstsein (Reaktion auf das außen) gibt, gibt es Gefühle und Existenz. Jegliche Existenz hat einen Ursprung eine Geburt nur das Sein an sich existierte immer und wird immer sein, es ist das große ganze, was auch Gott genannt wird, das Unbeschreibbare, das Unergründliche…

      Ich sehe in all diesen Dogmen ganz große Widersprüche!
      Meist ist es auch so, dass ein Weg sich mit allen anderen Wegen der gleiche Philosophie/Religion widerspricht, man kann die Dinge niemals gesondert – also herausgenommen aus all den anderen Weisungen und Wegen sehen.

      //Bhạkti [die; sanskritisch]
      gläubige Liebeshingabe an eine der hinduistischen Gnadengottheiten (Shiva, Vishnu, Kali), zugleich einer der drei klassischen Erlösungswege des Hinduismus (Weg der Liebe = Bhakti-Marga, Weg des Opfers und der Riten = Karma-Marga, Weg der Erkenntnis = Inana-Marga).//

      Einzig Laotse hat immer gültige Kurzaussagen getätigt, die unbestreitbar, nicht widerlegbar sind. Laotse ist jener Fernöstliche Philosoph/Weise den ich sehr schätze!

      Hier eine Abhandlung zu Moral und Sitte die man sich auf der Zunge zergehen lassen kann.
      https://wissenschaft3000.wordpress.com/2011/10/01/laotse-moral-und-sitte/
      Definition für Krankheit – auch diese darf man verinnerlichen:
      „Die Wahrheit erkennen und sie nicht befolgen können, wird Krankheit genannt“ 

      Herzlich AnNijaTbé

      Liken

      Antworten
      • jenseits von denken gibt es keine überlegung was richtig ist und was falsch ist, da gibt es keinen laotse 72 kein weg nur schritte

        Liken

        Antworten
        • „Wer aus dem Allgrund seiner Seele lebt wird sich dessen nicht bewusst,
          darum quellen die innersten Kräfte unmittelbar aus ihm.“

          Allein mit diesem Satz beschreibt Laotse, wie eine unbeschwerte Seele lebt – auf Kinder trifft das noch manchmal zu – früher immer – heute immer seltener, denn sogar die Kinder sind oft schon verdorben und handeln nach einer Doktrin oder nach dem EGO.

          Liken

          Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: