Optogenetik: Programmierung von falschen Erinnerungen durch Licht (Videos)

PRAVDA TV - Live The Rebellion

optogenetics

Es handelt sich bei der Technologie namens Optogenetik um eine Kombination von Methoden der Optik und der Genetik, mit dem Ziel bestimmte funktionelle Ereignisse in spezifischen Zellen oder lebenden Geweben an- oder abzuschalten. Hierbei werden lichtsensitive Proteine auf gentechnischem Wege durch Manipulation der kodierenden DNA verändert und anschließend in bestimmte Zielzellen bzw. -gewebe eingebracht. Unter Lichteinfluss ist es anschließend möglich das Verhalten der in dieser Weise modifizierten Zellen zu kontrollieren.

Die Forschung wurde unter anderem angewandt auf Parkinson’s Disease, Autismus, Schizophrenie, Drogensucht, Angstzustände und Depressionen.

Eine aktuelle Studie, die in der Fachpublikation Science veröffentlicht wurde, schildert wie Wissenschaftler eine Maus dazu bringen können, einen Ort zu fürchten der völlig gefahrlos ist.

Mit Hilfe von Viren lassen sich Gene gezielt in die DNA von Neuronen einschleusen und ein bestimmtes blaues Licht kann dann den gwünschten “Schalter” umlegen. Bei den Versuchstieren rief man die Erinnerung an einen harmlosen Ort auf, wärend man…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.300 weitere Wörter

Vorheriger Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: