Es braut sich da etwas zusammen…

Montag, 5. August 2013

In den letzten Tagen kamen einige sehr erstaunliche Meldungen und Aussagen ans Tageslicht, die zeigen, dass sich Staaten und Organisationen offensichtlich auf etwas „Großes“ vorbereiten. Walter Eichelburg nennt es den Tag X.
Schon im Frühjahr 2013 sickerte heraus, dass sich die Bundeswehr wohl auf mindestens 6 Wochen chaotische Zustände in Deutschland vorbereitet, eine Reihe von Offizieren wurden entsprechend geschult. Schon länger ist bekannt, dass Lebensmittelkarten gedruckt und teilweise bereits in Landratsämter verbracht wurden.
Seit ein paar Wochen lesen und hören wir in den Massenmedien immer öfter etwas von Notfallvorsorge mit Nahrungsmittel, Wasser usw.. Teilweise wird als Auslöser für dieses Interesse an dem Thema die Flut vom Mai diesen Jahres genannt, aber dort hatten Vorräte eigentlich weniger weitergeholfen. Sogar der Umweltminister von Sachsen hatte sich diesbezüglich zu Wort gemeldet. Grundsätzlich halte ich natürlich diese Empfehlungen für absolut notwendig und habe ja selbst einen entsprechenden kostenlosen Report, in dem die wichtigsten Dinge aufgeführt sind, schon vor längerer Zeit dazu verfasst. Umso erstaunlicher ist es, dass nun auch in den Massenmedien dieses nicht mehr nur als die Idee verschrobener Spinner dargestellt wird.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Vorsorge zu treffen scheint angebracht!

Treffen Sie bitte vor allem seelisch-geistige Vorsorge indem Sie ihre Verhältnisse so harmonisieren, dass Sie jedem Mitmenschen frei und freudig in die Augen schauen können!

ganzer Artikel unter: http://pit-hinterdenkulissen.blogspot.de/2013/08/es-braut-sich-da-etwas-zusammen.html

http://www.zeitprognosen.de/journal3.html

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hilfreiche Zahlenreihen von G. P. Grabovoi für aktuelle Probleme

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Globalisierung im Magen

PRAVDA TV - Live The Rebellion

globalisierung-im-magen

Im Fernsehen wird ohne Ende gekocht und in den meisten Kühlfächern der Nation findet sich trotzdem gern die Tiefkühl-Lasagne.

Man schaut dem Lafer zwar gerne über die Schulter und ergötzt sich an den Horror-Restaurants von Restauranttester Rach, doch selbst brennt einem gern das Fleisch in der Pfanne an. Sauerkraut kommt bei uns doch bestenfalls noch aus der Dose.

Eine Minderheit der Deutschen kauft den frischen Bärlauch auf dem Markt und die Mehrheit sucht sich das abgepackte Fleisch im Supermarkt nach dem entferntesten Haltbarkeitsdatum aus. Auf der internationalen Raumstation essen die Astronauten wahrscheinlich gesünder.

Mich beunruhigt die Globalisierung im Magen. Wie Globalisierung im Magen? Erst kürzlich sah ich auf einer Packung “After Eight” und das Logo von Nestle. Oh! Das gehört denen also auch schon?

Marabou Schokolade kommt von Kraft Suchard Jacobs und Mars stellt neben Schoko-riegeln auch Katzenstreu und Hundefutter her. Viele Körper samt Fettschichten dürften also mittlerweile zu zehn…

Ursprünglichen Post anzeigen 662 weitere Wörter

Unfallopfer und Rettungskräfte begegnen „Engel-Priester“

%d Bloggern gefällt das: