Fehlende Helfer im Körper und Häuser zum „krank“ werden

Wann wird das Zungenkondom erfunden, Sex gibt es nur noch geschützt und mancher braucht ein ganzkörper Latexkondom auf seinem Antibiotika-sterilen Körper. Doch gerade unsere kleinen Helfer halten uns gesund und glücklich. Nach einer Antibiotikakur war ich immer sehr depressiv, die letzte vor drei Jahren gegen Borreliose bestand aus täglichen Infusionen und Tabletten, nach 3 Wochen hätte ich mich aufhängen können so leer fühlte ich mich.

Als kleines Kind probierte ich alles, auch den Sandkuchen aus dem Sandkasten und Blüten die unsere Gänse fraßen, ständig sagt meine Mutter trink Gurkenwasser du hast wieder Würmer. Würmer wollte ich natürlich nicht, gegen Ameisen hätte ich nichts gehabt, die schmeckten schön sauer.

Durch die künstlich geschaffenen Phobien der Menschheit  begriff ich, wie wichtig unsere Parasiten sind. Man kann sich selbst helfen, im Haushalt nicht desinfizieren, diese Chemie- Gifte haben in keiner Küche etwas zu suchen, Essig tut es auch und den Chemtrailsstaub töten auch die chemischen Gifte nicht. Gute Bäckerhefe aufschlagen, die man mit Apfelsaft auch selbst herstellen kann und ein paar Tropfen EM1 von EMIKO über Rohkostsalate geben, so stecken in dem Salat wieder jene Bodenbakterien die zum Gemüse gehören.

Wenn man diesen Link liest wird man merken warum neuerdings in jedem Sandkasten Hundekot gefunden wurde. Es ist natürlich eine Sauerei, doch eigentlich wollen sie unseren Nachwuchs von Sandkästen fernhalten und nicht vom Hundekot, Sandkästen stärken das Immunsystem, wie ein paar Bakterien im Haushalt.

Warum wir Würmer lieben sollten

Warum wir diese Würmer lieben sollten

Die Szene spielt sich täglich
tausendfach auf deutschen
Kinderspielplätzen ab:
Oma lässt den einjährigen Enkel
im Sandkasten wüten –
selbst wenn er sich den Sand in den
Mund stopft.
Die Kindsmutter ist außer sich:
Warum lässt du ihn im Schmutz spielen?
Da wird das Kind doch krank! Die Gescholtene wehrt sich: Ein bisschen Dreck schadet nicht, so sind wir alle groß geworden!
Früher in Filmen waren Krankenzimmer hell, leer und ruhig, wenn man aus dem Fenster sah war alles grün und schädliche Keime hatte man fast unter Kontolle. Die Menschen konnten in aller Ruhe gesund werden.

Ich habe eine angeborene Abneigung zu heutigen Krankenhäusern doch ab und an lassen sie sich nicht umgehen also ließ ich mich vor drei Jahren auf einen nicht enden wollenden Krankenhaus Marathon ein um für das Arbeitsamt die Diagnose „Borreliose“ bestätigt zu haben. Nervenklinik, Rheumaklinik und Reha, natürlich wurde jeder Aufenthalt von drei auf bis zu fünf Wochen verlängert je nachdem wie die Krankenkassen zahlten. Anfangs hatte ich so starke Schmerzen in der Wirbelsäule, daß ich weder sitzen noch liegen konnte also schleppte ich mich bucklig Tag und Nacht die Treppen rauf und runter. Ich sagte es dem Chefarzt zur Visite, er antwortete, sie sind nur zu faul sich zu bewegen. Meine 80 Jährige Bettnachbarin erzählte mir, als sie ihm sagte sie könne mit dem rechten Bein nicht aufstehen konterte er, dann nehmen sie das linke, auf dieser Seite stand ihr Bett an der Wand.

Nahrung gab es für mich nicht viel doch ich bekam fast immer vorsorglich Antibiotika. Alle Soßen und Dressings fielen weg da sie alle Soja enthielten das schon in Spuren bei mir einen anaphylaktischen Schock auslöst, mit dem Nachtisch sah es nicht anders aus doch manchmal gab es extra für mich einen kleinen Becher für dessen Zutatenliste ich eine Lupe brauchte und immer fand ich Soja.

Im Krankenzimmern standen viele leere unbenutzte Betten die alle belegt waren man konnte es an Reisetaschen und Koffern sehen die darauf stande. Ich lernte diese Patienten in 4 Wochen nicht alle kennen, sie hatten Termine oder kauften lieber ein als gesund zu werden. Es gab einen Fernseher und Radioanschluß doch am Tag konnte man es nicht nutzen denn man eilt von einer Behandlung zur anderen. Öffnete man das Fenster hatte man einen höllen Verkehrslärm und stinkende Luft. Der Aufenthaltsraum war voller Menschen die mit Laptop oder Handy beschäftigt waren nur selten fand sich ein älterer Mensch zum reden.

In einem Krankenhaus hingen an den Wänden des Aufenthaltsraumes und der Treppenhäuser überdimensionale sehr farbige blutrote Bilder die an Picasso erinnerten, eines bekomme ich heute noch nicht aus meinem Kopf, es sah aus wie drei blutige, nackte Männer die sich ineinander verknotet hatten, der Kopf von einem steckte wohl im Anus des anderen, diese Bilder machen eindeutig aggressiv.

Diese Häuser heißen mit Recht Krankenhäuser denn gesund wird man dort nie, der Körper wird sterilisiert, die Dosis Gift wird auf den Patient abgestimmt und wenn man Glück hat bekommt man keinen tödlichen Keim ab.  22.07.2013 canislupus

Parasitäre Würmer können den Menschen heilen

Manche Parasiten können tödlich sein. Ein Glück also, dass die Menschheit sie langsam los wird. Doch mittlerweile warnen Ärzte vor der Ausrottung der Würmer – und verwenden sie sogar als Medizin. Von

<br /><br /><br /><br /><br /><br />Bandwürmer besitzen charakteristische Haken, um sich in der Darmwand festzuhalten<br /><br /><br /><br /><br /><br />

http://www.welt.de/gesundheit/article111423351/Parasitaere-Wuermer-koennen-den-Menschen-heilen.html

Kann Hygiene krank machen

http://www.würmer.net/wurmbefall/parasitaere-wuermer-koennen-den-menschen-heilen-149.html

Egel gegen Allergien

http://www.allergieinfo.de/news/nlwurm.htm

Heilung mit dem Hakenwurm

http://www.sueddeutsche.de/wissen/parasiten-in-der-medizin-heilung-mit-dem-hakenwurm-1.13902

Darmbakterien machen teure Medikamente unwirksam

http://staseve.wordpress.com/2013/08/08/darmbakterien-machen-teure-medikamente-unwirksam/

Bakteriophagen – natürlicher Ersatz für Antibiotika und Desinfektion?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Jakob Lorber – Die Fliege

~~~

Der heimliche Krieg

~~~

Mikroben fressen Plastikdreck im Meer

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Plastik-Müllstrudel in den Meeren wachsen weiter – Live The Rebellion

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Canislupus Lied zu desem Beitrag

The Who See Me Feel Me Woodstock

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare

  1. neuesdeutschesreich

     /  22. Juli 2013

    Reblogged this on neuesdeutschesreich.

    Liken

    Antworten
  2. Danke Petra, das ist ein Superbeitrag, der vielen auch die Augen öffnen wird.

    Man könnte auch sagen:
    „zu viel Hygiene ist ungesund“
    Dr. Mauch klärt über die schädliche Haushaltschemie seit Jahren auf und wurde deshalb auch verfolgt: https://wissenschaft3000.wordpress.com/?s=dr.+Mauch

    In den heutigen Krankenhäusern sterben Leute an mutierten Bakterienstämmen, welche nicht unter Kontrolle zu bringen sind. Passiert ist dieses Übel durch künstliche Lüftungsanlagen und verschlossene, nicht zu öffnende Fenster. Die Sache hat bereits vor 40 Jahren begonnen ein Übel zu sein!

    ~~~
    In Anlehnung an deine Krankenhausbeschreibung:

    Hochzeit in Südamerika – Freunde von mir gaben sich das JA-Wort…
    Im „Trauungssaal“ des Standesamtes hingen Fotos von Lepra und anderen Krankheiten, , die Wände waren dreckig und der Raum war so winzig, sodass nicht einmal alle Gäste hinein konnten.
    Ich konnte diese Energie nicht aushalten und ging deshalb aus dem Haus und noch um Die Ecke, wo ich dann weinte, weil es mir so leid tat, dass hier eine Hochzeit meiner Freunde abgehalten werden sollte.

    Als die „Zeremonie“ vorbei war, sagte ich zu dem Standesbeamten vor allen Gästen, ob er sich nicht schäme in solch einem Raum eine Trauung vorzunehmen, mit ganz wenig Geld, das man gerne gegeben hätte, könnten die Wände sauber weiß gemacht und die ekeligen Bilder von der Wand genommen werden. Ich fragte ihn auch, ob das, seiner Meinung nach der richtige Umgang des Staates mit der Keimzelle des Staates, der Ehe (Familie) sei. Ob er guten Herzens diese Situation verantworten könne, wo er doch der Verantwortliche sei, der auch was ändern könne.

    Einige der Gäste hatten zu weinen begonnen, der Standesbeamte war sehr betreten, er gab zu niemals darüber nachgedacht zu haben und entschuldigte sich.
    ~~~

    Dein Lied wird schön langsam zu deinem Markenzeichen.
    Ich find es sollte immer ganz am Ende eines Beitrages, als krönender Abschluss sein!

    Wenn du ein Lied für einen Beitrag fühlst hörst, der nicht deiner ist, dann füge ich das Lied hinzu – stelle es einfach als Kommentar hinein.

    Ich finde das grandios – wer hört schon ein Lied zu einem geschriebenen Beitrag, außer dir?!?

    So beginnen wir bewusst unseren Sinnen Raum zu geben.
    Ich rieche manchmal das Thema.
    Was für mich immer noch sonderbar ist, wenn ich einen Film sehe, rieche ich immer öfter wie die Dinge im Film duften oder stinken – das ist manchmal auch eine Plage.

    Unsere Sinne beginnen sich zu erweitern – lass uns das vermehrt kundtun!
    Vielleicht gelingt es mir ja auch, das was ich rieche ab und an zu beschreiben – was wirklich schwierig ist – ich werde es aber versuchen.

    Ich freue mich sehr 🙂
    Alles Liebe
    AnNijaTbé

    Liken

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: