Schenkökonomie versus Geldökonomie

Danke Lorinata, das ist ein wunderbarer Beitrag! Hoffentlich führen sich viele diesen zu Gemüte und überlegen sich auch, wie dieser Gedanke und das entsprechende Handeln dazu verbreitet werden kann. Wir Blogger sind ein typisches Beispiel für Schenkökonomie – wir tun was wir für wichtig halten und fragen nicht nach Geld dafür – in Wahrheit ist es ein Multimilliardenunternehmen. Man stelle sich die Welt heute ohne die Blogger vor – ist das denn überhaupt vorstellbar.

AnNijaTbé am 14.6.2013

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dr. Heide Göttner-Abendroth

Schenkökonomie versus  Geldökonomie
04:55 min

————————————————————————————————————–
Dr. Heide Göttner-Abendroth
Matriarchatsforschung
Matriarchate sind nicht die spiegelbildliche Umkehrung von Patriarchaten, indem dort Frauen über Männer herrschen – wie es das gängige Vorurteil will. Matriarchate sind stattdessen mutter-zentrierte Gesellschaften, und sie bauen auf mütterlichen Werten auf: Pflegen, Nähren, Fürsorge, Friedenssicherung, d. h. Mütterlichkeit im weitesten Sinne. Diese Werte gelten für alle, für Mütter und Nicht-Mütter, für Frauen und Männer gleichermaßen.
Matriarchate sind bewusst auf diesen mütterlichen Werten und mütterlicher Arbeit aufgebaut. Da diese die Basis jeder Gesellschaft darstellen, sind sie realistischer als patriarchale Gesellschaften. Sie sind grundsätzlich bedürfnis-orientiert. Ihre Regeln zielen daraufhin, die Bedürfnisse aller Menschen am besten zu erfüllen. Auf diese Weise wird „mothering“ (Muttersein und mütterliche Haltung) von einer biologischen Tatsache in eine kulturelles Modell umgewandelt. Dieses Modell entspricht der menschlichen Befindlichkeit weitaus besser als die Art, wie Patriarchate Mutterschaft begreifen und missbrauchen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die erste richtige Massnahme zur Veränderung der globalen Zustände

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Aufsehenerregender Modellversuch ~ bedingungsloses Grundeinkommen

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Part 1: Dr. Heide Goettner-Abendroth presents at Matriarchal Studies Day – May 2012

Part 2 Dr. Heide Goettner-Abendroth presents at Matriarchal Studies Day Conference 2012

Part 3 Dr. Heide Goettner-Abendroth presents at Matriarchal Studies Day Conference 2012

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Hinterlasse einen Kommentar

Ein Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: