Kopponline: 10 Lebensmittel die krebserzeugend sind

Danke Richard, das ist nützlich für jeden!

Zehn ungesunde krebsauslösende Lebensmittel, die Sie nie wieder essen sollten

Jonathan Benson

»Alles kann schließlich Krebs auslösen!« Wie oft hört man diesen Satz als Entschuldigung für schlechte Ernährungs- und Lebensgewohnheiten, besonders, wenn die ein Krebsrisiko bedeuten könnten.

1. Gentechnisch veränderte Organismen (GVO).

2. Industriell verarbeitetes Fleisch.

3. Mikrowellen-Popcorn.

4. Limonade.

5. »Diät«-Lebensmittel und -Getränke.

6. Raffiniertes »weißes« Mehl.

7. Raffinierter Zucker.

8. Äpfel, Trauben und anderes »schmutziges« Obst aus konventionellem Anbau.

9. Lachs aus der Fischfarm.

10. Gehärtete Öle.

Quellen für diesen Beitrag waren u.a.:  Care2.com    NaturalNews.com

weiterlesen bei KOPP

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Die erste richtige Massnahme zur Veränderung der globalen Zustände

.

Armut und Hunger werden gemacht ~ jeder ist aufgerufen das zu beenden!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare

  1. canis0815

     /  6. Mai 2013

    In der DDR sah ich 1987 die erste Mikrowelle und alle gaben an eine zu haben, ich hatte Angst und blieb bei meinem Grill, gehärtete Öle wollte ich mal kaufen doch ich war von den Zutaten erschrocken, Limonade; Apfelessig, Honig, Natron und eine Prise Salz. Wir süßen mit einem Mix aus Grafschafter Goldsaft und Honig, ich hoffe er ist gesünder als Zucker.

    Liken

    Antworten
    • Du hast einen guten Instinkt für die Dinge, die der Gesundheit nicht dienlich sind.
      Im Grunde genommen könnte das jeder wissen, wenn er statt nach außen zu schauen in sich hineinhören würde, was sagt der Körper, die Seele, der Geist?
      Tut es gut oder fühlt es sich so an, dass man davon Abstand nehmen sollte…
      Wer das bereits verlernt hat zu erkennen, der kann sich die Fähigeit ganz rasch wieder zurückholen, allerdings muss er ganz bewusst mindestens 4 Wochen darauf achten, bevor es zu einer Art automatischen Wahrnehmung wird.

      Liken

      Antworten
  2. canis0815

     /  7. Mai 2013

    Zu Getreide las ich mal Walter Sommer „Krankheiten, die aus Brot- und Getreidenahrung bestehen“ da ich es noch nie verdauen konnte, er rät zu Wurzelgemüse.
    http://josef-stocker.de/sommer.pdf
    In verschiedenen Vegetarierforen sind Erfahrungen angegeben, sie hatten 3 Wochen kein Brot gegessen und wurden von einer Scheibe Brot high. Wir sind also immer leicht zugedröhnt und werden nur sehr schlecht vom Getreide loskommen. Kellogg´s hat ja auch die Ernährungsstudie gefälscht.

    Liken

    Antworten

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: