Jesus war kein Jude!

ISRAEL, Juden, Hebräer – Die Hebräer haben diese Namen sich angeeignet Der Name Israel ist ein urgermanischer Name für germanische Stämme und findet sich schon lange vor den Juden in Palästina (Gebirge Palästina), von ausgewanderten Germanenstämmen dorthin gebracht. Die Hebräer haben diesen Namen sich angeeignet, um als Höherrassige, als Heilige Gottes und Träger der Verheißung zu gelten. Die zwölf Geschlechter Israels waren zwölf Germanenstämme, keine Hebräer. Nach den Berichten der Bohusläner Bilderschriften müssen die atlantischen Eindringlinge Scheusale gewesen sein. Sie mischten sich geschlechtlich sogar mit Tieren, so mit Hunden, Schafen und Schweinen, weshalb sie den Namen Schweine = Eberer = Ebräer = Hebräer erhielten. Den Namen Juden kommt vom „Guten,“ „Goten,“



Der geschichtliche Jesus. – Nach den vorhergehenden Tatsachen ist es zweifellos, daß die Sagen der Edda über Baldur und die sogenannten messianischen Weissagungen der Bibel auf den Sohn eines germanischen Asen denselben geschichtlichen Hintergrund haben und auf dieselbe Person, offenbar eine geschichtlich höchst bedeutungsvolle Persönlichkeit, auf einen germanischen König, oder Königssohn, sich beziehen, nicht nur des übereinstimmenden Inhaltes halber, sondern – auch wegen des Umstandes, daß die sogenannten prophetischen Bücher von den jüdischen Bibel- und Geschichtsfälschern in der Hauptsache uralten atlantisch-germanischen heiligen Büchern und Urkunden entnommen und für ihre Zwecke umgearbeitet wurden.

——————————————-

Gorsleben: DER JESUS VON NAZARETH – Wie diese Dinge eigentlich liegen, ist noch längst nicht geklärt, aber es müßte schon bedenklich stimmen, daß Herodot, der größte bekannte Geschichtschreiber des Altertums, um 460 vor unserer Zeitrechnung, von einem Volke der Juden oder ihrem Staate nichts zu berichten weiß. Hätte dieses Volk die Bedeutung gehabt, die uns seine vielfach übertriebene und gefälschte Geschichte vortäuscht, so wäre Herodot nicht mit Stillschweigen darüberhinweg gegangen.

——————————————-

Jesus war kein Jude, sondern ein Arier.
(Wer nicht glaubt, dass Jesus Arier war, soll sich den Abdruck auf dem Turiner Grabtuch in der Discovery Channel Dokumentation – Das Grabtuch von Turin (1998) anschauen.)

Jesus war ein Germane und zwar ein vorgeschichtlicher Germanenkönig. Die rechte geschichtliche Erkenntnis bezüglich seiner Person wird und soll uns nicht abwenden vom Christentum, sondern erst recht hinführen zu ihm, freilich zu einem reinen entjudeten Christentum. Durch Geschichtsfälschungen und Geschichtslügen wurde der Teil des Deutschen Volkes, welcher im Mutterland des Deutschen Reiches lebt, seit 1500 Jahren (oder 500 Jahren, da ja der Kalender auch gefälscht wurde) am Kulturaufstieg gehindert und zur Sklaverei einer internationalen jüdischen Verbrechergesellschaft gemacht. Der Teil des Deutschen Volkes, welcher sich kurz vor 1945 nach Neuschwabenland in Sicherheit brachte, um die Freiheit des Deutschen Volkes zu retten, konnte dort auch die germanische Kulturentwicklung vortsetzen. Traurig ist, daß im Mutterland die zionistische Verblödungsindustrie erfolgreich bis auf den heutigen Tag wüten konnte. Schaut Euch doch mal um, was tagtäglich in Deutschland passiert. Da jammern die Zionisten über „vermutlich“ rechte Angriffe auf Synagogen, die es noch gar nicht gibt. Da werden beliebte Volksdichter im „Staatsfersehen der Diktatur“ verunglipft, nur weil sie in den 20-er Jahren ein Gedicht über den hinterhältigen schmarotzenden Juden geschrieben haben. Damals war es doch noch erlaubt die Machenschaften des internationalen Juden zu benennen. Heute bekommen die größten Feinde unseres Volkes Sendezeiten im „Deutschen Fernsehen“ und verpesten dort die Luft.

Die stümperhafte Schulmedizin mordet und foltert täglich mit ihren unzulänglichen, nur auf unbewiesenen Hypothesen aufgebauten Lehren, obwohl sie weiß, daß es seit über 20 Jahren die Germanische Neue Medizin (GNM) nach Dr. Hamer gibt. Stattdessen verhindert sie diese segensreiche germanische Entdeckung. Die schlimmsten Vertreter dieser Weißen Inquisition hält es aber nicht davon ab, sich selber nach der GNM heilen zu lassen.

weiterlesen bei:  http://unglaublichkeiten.com/unglaublichkeiten/htmlphp/u0098AtlantisEdda.html

Anmerkung: Texte mit grauer Farbe sind Gedanken und Hinweise der Redaktion.

—————————————————————————————————————————————————-

20130331 Hamer an Freunde – Prozess Kempten

.

„Nicht an, sondern wie Jesus glauben“

.

DWAS 18.11.2012 von OTO – “die 3 Wüstenreligionen”

—————————————————————————————————————————————————-

Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

34 Kommentare

  1. Zappel

     /  26. Januar 2019

    Laut DNS gehört das Blut auf dem Tuch einem Duzen. Weder Arier noch Semit … Oder was ich im Zuge dessen schon alles lesen musste 😂

    Liken

    Antworten
  2. Marianne Baltensperger

     /  15. Oktober 2019

    Ron Wyatt’s Youtube Video’s über den Fund der Bundeslade und dem darauf befindlichem Blut Yahusha’s, auf Deutsch Jesus, kann nachverfolgt werden indem man seine Dok. schaut (englisch), oder auf deutsch den Youtube von Ron Wyatt: „Blut von Jesus gefunden-Ergebnis unfassbar!“ Gott lässt sich nicht spotten durch sogenannte Wissenschaft. Jesus ist der Sohn der Jüdin Maria und von Gott. 23 Chromosomen von der Mutter und ein einziges Chromosom vom Vater nicht menschlichen Ursprungs. Das Blut war noch immer lebendiges Blut nach fast 2000 Jahren. Tia, das stellt wohl einige Kommentare ins Abseits, und wenn Schilo kommt, wird er Wunden in seinen Händen haben von einer Kreuzigung. Dieses sein lebendiges Blut liegt auch auf der Bundeslade der 13 Stämme Israels und die steht noch immer im Cave eines einstigen Hohenpriesters in Jerusalem, nicht in Deutschland. Nicht einmal König David hätte sie von Jerusalem entfernt und wenn falsche Hände sie berühren, so bedeutet das den Tod. Sie ist hochheilig. Wer an Jesu Blut, als das Opfer Gottes glaubt, der kann eintreten in die Gemeinschaft mit Gott. Jesus hat immer gesagt, dass sein Reich nicht von dieser Welt ist. Gott, den er als Vater offenbart hat, hat ihn nicht im Grab gelassen, sondern er ist am Ostermorgen auferstanden und hat sich seinen Jüngern mehrmals gezeigt, bevor er in den Himmel fuhr, von wo er den Heiligen Geist zu seinen Jüngern gab und gibt. Jesus ist mein Hoherpriester, der mir hilft und mich versteht, der mir vergibt und mich liebt. Das Neue Testament ist wahr und erlebbar und Jesus hat die Dynamik der Christen ausgelöst, durch den Heiligen Geist, wie man es lesen kann. Ich bin glücklich, dass wir das Wort Gottes in seinem Kanon haben und dass die Bibel sich selbst erklärt. Liebe Grüsse an Alle, die das lesen.

    Liken

    Antworten
  1. Las raíces judías del bolchevismo. + Jews and the bolshevik Revolution by Þorsteinn Scheving Thorsteinsson (from Island). Versión del 4 de Enero de 2019. | ricardodepereablog

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: