65. Jahrestag Massaker Deir Jassin

Sonderwort von Olaf Thomas Opelt

Hallo Menschen,

gestern am 09.04. war der 65. Jahrestag des Massakers von Deir Jassin.

Heute am 10.04. finde ich diese Nachricht in der israelischen Presse: http://www.israelnetz.com/hintergrund/detailansicht/aktuell/gedenken-65-jahre-deir-jassin/#.UWWdrldNEy4

Das kann man sich nicht vorstellen, da haben doch die Palästinenser damals vier Israelis umgebracht und über 30 verletzt.

Wußten denn die Palästinenser gar nicht, daß sie sich einfach abschlachten zu lassen haben?

Welch ein Hochmut von dieser Presse den ja eher bewaffneten Widerstand gegen das Massaker zu kritisieren.

Zumindest werden die Ausführer des Massakers als Terroristen bezeichnet und auch der Terroristenführer Begin wird mit Namen genannt.

Und dieser Terroristenführer, der ohne jegliches Schuldgefühl , später Premierminister des zionistischen Staates Israel wurde, hat auch einen Friedensnobelpreis erhalten.

So wird das Gedenken als Alfred Nobel besudelt.

Und in unvorstellbarer Weise wird weiter über das leidige Problem der Palästinenser sinniert.

Da kann ich nur wieder auf meine Ausführungen der im Anhang stehenden drei Schriften hinweisen.

Es ist dringend notwendig, den gültigem Völkerrecht zur Geltung zu verhelfen und das müssen wir Deutsche zu allererst in Deutschland tun, denn Deutschland ist der Knackpunkt in der Welt.

Olaf Thomas Opelt

Staatsrechtlicher Bürger der DDR

Reichs- und Staatsangehöriger

Mitglied im Bund Volk für Deutschland

Die Hintergründe des Massakers von Deir Jassin sind bis heute nicht geklärt.

Die Hintergründe des Massakers von Deir Jassin sind bis heute nicht geklärt.
Foto: Etzel / Wikipedia | CC-BY-SA 3.0

Gedenken: 65 Jahre Deir Jassin

DEIR JASSIN (inn) – Am 9. April 1948 hat es in der „friedlichen Ortschaft“ Deir Jassin ein Massaker an den Dorfbewohnern gegeben, ausgeführt durch 120 Mitglieder der jüdischen Untergrundorganisationen „Lechi“ und „Irgun“. Palästinensische Medien veröffentlichten am Dienstag Erklärungen zu dem „Massaker, das bis heute nicht geendet hat“, wie es der Propagandist Mustafa Barghuti formulierte. Iranische Medien hoben eine britische Gedenkfeier für Deir Jassin in einer Kirche und einer Moschee in London hervor.

Deir Jassin wurde in dem Krieg zwischen Juden, Arabern und Briten im Mandatsgebiet Palästina fast einen Monat vor der Gründung Israels ein Wendepunkt. In Deir Jassin, wo die letzten stehenden Häuser im Komplex einer Anstalt für Geisteskranke integriert worden sind, hat die linksgerichtete israelische Organisation „Sochrot“ einen Gedenkmarsch veranstaltet.   weiterlesen: http://www.israelnetz.com/hintergrund/detailansicht/aktuell/gedenken-65-jahre-deir-jassin/#.UWv-cUocM0l

———————————————————————————————————————————————

Israel – Palaestina ein ungleicher Kampf

.

Ein Jüdischer Professor sagt die Wahrheit – Israel Palästina

———————————————————————————————————————————————

Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: