Artenschutz fuer Haie endlich beschlossen

Over ten thousand pieces of shark fins are dried on the rooftop of a factory building in Hong KongArtenschutz In die Haifischflossensuppe gespuckt

14.03.2013 ·  An diesem Donnerstag sollen in Bangkok fünf Haiarten auf die Artenschutzliste kommen. Bis die Maßnahme ihre Wirkung entfaltet, kann es noch dauern: In den Restaurants kommen die Flossen noch in die Suppe.

Das Restaurant „Kowloon“ im Bezirk Silom in Bangkok serviert Küche aus Südchina. Dazu gehört auch Haifischflossensuppe. Vor allem die Chinesen schätzen das Gericht als Delikatesse. Bei keinem chinesischen Bankett, etwa zu Hochzeiten und bei wichtigen Geschäftsessen, darf die dicke Brühe mit den transparenten Knorpelstreifen fehlen. Sie ist teuer und deshalb ein Statussymbol.

http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/umwelt/artenschutz-in-die-haifischflossensuppe-gespuckt-12113457.html

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/#/beitrag/video/1861586/Brutale-Fischerei:-Mehr-Schutz-f%C3%BCr-Haie

Walhai hautnah auf den Seychellen – ein wunderschönes Tier

Great White Shark Accident (edited)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Kommentar: Die Kirche ist wieder geschützT, sie hat einen neuen Papst und die Haie auch, das ist doch wunderbar 🙂

pfotenenergie.at – praxis für tierenergetik und ganzheitliche tiergesundheit – Wien

Mistkäfer orientieren sich nach der Milchstraße

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

 

 

„Habemus Papam“ Jorge Mario Bergoglio >>> Franziskus

„Habemus Papam“: Der neue Papst heißt Franziskus

Mario Bergoglio, Quelle:picture-alliance/dpaDie katholische Kirche hat einen neuen Papst: Der 76 Jahre alte Erzbischof von Buenos Aires, Jorge Mario Bergoglio, wird als Franziskus Oberhaupt von 1,2 Milliarden Katholiken. Der Kardinalprotodiakon Jean-Louis Tauran verkündete das Wahlergebnis von der Loggia des Petersdoms mit dem Worten „Habemus Papam“.
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Weißer Rauch über Rom – Habemus Papam!

Die katholische Kirche hat ein neues Oberhaupt: Das Konklave in Rom hat den Nachfolger Benedikts XVI. bestimmt. In wenigen Minuten wird der Name des neuen Papsts bekannt gegeben.

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Bergoglio Papst

Franziskus  nennt sich der neue Papst – und niemand, absolut niemand hatte ihn auf dem Zettel: Jorge Mario Bergoglio (76). Der erste, als orthodox geltende Jesuiten-Pfarrer als Papst wird neue Menschlichkeit in den Vatikan bringen, wer wollte daran zweifeln. Ob das die Argentinier auch so sehen angesichts der Vorwürfe gegenüber dem Erzbischof von Buenos Aires bezüglich seiner Rolle in der Militärdiktatur? Man darf sehr gespannt besonders auf die Reaktionen in seinem Heimatland sein. Mit 76 Jahren und einer bekannt gebrechlichen Gesundheit jedenfalls eine echte Zukunftsvision der katholischen Kirche.

Weiterlesen →

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Mögliche Nachfolger für Papst Benedikt XVI

Freimaurer attackieren Papst: „Vatikan-Bank ist eine Eiterbeule“

Bruder Silas zum Papststurz!

Ignatius von Loyola – Gründer der Jesuiten

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Gefahren für die Bienen

EU warnt vor Gefahren durch Insektizide für Bienen

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) hat vor den Gefahren für Bienen durch drei Insektizide gewarnt. Eine von der EU-Kommission in Auftrag gegebene Untersuchung habe eine Reihe von Risiken gezeigt, teilte die Behörde mit. Dabei ging es um Insektizide der Unternehmen Bayer und Syngenta, die zu der Gruppe der hochwirksamen Neonicotinoide gehören.

Die umstrittenen Neonicotinoide werden seit längerer Zeit mit Vergiftungen und dem Massensterben von Bienen in Verbindung gebracht. Die EFSA-Experten erhielten daher von der Kommission den Auftrag, die Insektizide Clothianidin, Imidacloprid und Thiamethoxam zu untersuchen. Dadurch sollten Fragen geklärt werden zu den kurz- und langfristigen Folgen auch nicht tödlicher Mengen für Bienenvölker und Larven sowie zu den Auswirkungen auf das Verhalten der Tiere. Kritiker warnen, dass die Chemikalien den Orientierungssinn der Bienen stören können, sodass sie nicht mehr in ihre Bienenstöcke zurückfinden.

Aufgrund fehlender Daten konnte EFSA nach eigenen Angaben nicht alle Analysen endgültig abschließen. Die Behörde kommt dennoch zu dem Schluss: “Die EFSA-Wissenschaftler haben etliche Risiken für Bienen durch (die) drei Neonicotinoid-Insektizide ermittelt.” Die Wissenschaftler riefen dazu auf, auch das Risiko für andere Bestäuber als Honigbienen genauer zu untersuchen.

Ein Sprecher von EU-Gesundheits- und Verbraucherschutzkommissar Tonio Borg wies ebenfalls darauf hin, dass es noch Datenlücken gebe. Dennoch habe die Untersuchung “ziemlich klare” und “beunruhigende” Schlussfolgerungen ergeben über die Auswirkungen dieser Produkte auf Nektar, Pollen und aus Pflanzen austretendes Wasser, die von Bienen aufgenommen oder in den Bienenstock getragen werden.

Die EU-Kommission will nun Bayer und Syngenta schriftlich zu einer Stellungnahme auffordern und das Thema Ende Januar mit den EU-Ländern diskutieren. Wenn es bewiesenermaßen ein Problem mit diesen Produkten gebe, “wird die Kommission gemeinsam mit den Mitgliedstaaten die notwendigen Maßnahmen ergreifen”, deutete der Kommissionssprecher ein mögliches Verbot an.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bees kill Varroa mites – hygienic behavior – ResistantBees.com

Published on Aug 27, 2012

Hygienic behavior – what it is, when does it appear and how can we stimulate it in our hives –
Translated documentary of a lecture in Austria, april 2012

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

mehr dazu beim Honigmann:

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/bienen-nachrichten-iii-03-10-2012/

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/bienen-nachrichten-2/

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/bienen-artikel/

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

aktuelle Aktionen weltweit

Colony Collapse Disorder; CCD ~ Das Bienensterben erfodert weltweite Konsequenzen

~~~

%d Bloggern gefällt das: