DWAS von OTO 24.02.2013

Das Wort am Sonntag von Olaf Thomas Opelt 24.02.2013

Ode an den Zorn ob des Untergangs des deutschen Geistes

*

Oh du wunderbarer Zorn, der du uns da den Haß vom Leibe hältst

Läßt uns empören wie den Hessel, den Theodorakis und auch den Günter Grass

Hältst uns zum Nutzen vom Denken die Wut vom Hals

Sollen doch alle Menschen auf dich hören um geleitet zu werden in ein sicheres Leben.

Die Vernunft, so wie sie der Kantige Ostpreuße Immanuel sie lehrte,

so übernahmen sie der Fichte und Ernst Moritz, der Arndt und viele andere

um das Volk damit bewehrte.

*

Dem Bonarparte, der erste Heiland der Zionisten,

der Europa so auch seine Menschen zerstörte

und dessen Lehre auch stand auf Hitlers Listen

somit nicht der Vernunft, sondern auf das Verbrechen er hörte.

*

Die Vernunft, die gipfelte beim Hegel in der Bemerkungswürdigkeit des Geistes

Und schon vorher in dem edlen Sinne des Hoffman aus Fallersleben

Als er des Deutschen Geistes Welt beschrieb.

*

Von der Maas bis an die Memel

Von der Etsch bis an den Belt

Das war des Deutschen Geistes Raum

Und sollte die Deutschen zur edlen Tat begeistern ihr ganzes Leben lang

*

Was aber ist daraus geworden

Stürzte man die Fürsten des Geistes aus Weimar von ihrem Sockel

Ersetzte sie mit dressierten Verbrauchern und den Rechtehaschern,

die beide sind gepufft vom wilden Mockel.

Doch der Pflichtbewußte mit Gewissen und Eigenverantwortung liegt danieder.

*

Hat man dem stolzen Volk das Hirn verblasen,

erdet man ihm den Wahrheitsblitz

Wissen haben sie nur wenn Prospekte sie noch lasen

Und wie man um Gnade noch winselnd bettelt

Und gar wie man die Anarchie anzettelt.

*

Das Wort Gewissen und die Verpflichtung auf die Wahrheit fällt in weiche Kissen

Wenn man nur recht ruhig hält

Selbst der Naftalin ist stolz

Wenn er sieht des Geistes verfaultes Wurzelholz.

Wie sie es schafften es zu richten

Und sich dazu Schicksen verpflichten

Um sich die Macht zu nehmen

Um zu rauben des deutschen Volkes Leben.

*

Oh Zorn laß mich empören über diese Wesen,

die sich hocken in die Grube wie ein krankes Häschen

sich den ganzen Schmutz übergießen

und ihre Ohren wie die Deutschen Widder hängen lassen.

*

Wollen sie nur hören der Verführung verwesende Süße

Vermeinen in ihrer zugegossenen Grube

nicht erlangt zu werden

Von dem bösen Spitzbube.

*

Oh verächtlich muß ich lachen

über diese die da meinen, daß ihnen die Schmutzfinken nicht den Garaus machen.

*

Denn in der Grube ist er sicher aufgehoben

Bis der Zionist ihn prügelt aus dem Boden.

*

Des Häschens Zeit ist abgelaufen

Sein Fell wird ihm über den Kopf gezogen

Danach wird es meistbietend zum Markt getragen

Mit dem Erlös kann man Waffen kaufen

Mit dieser Art hat man die ganze Welt betrogen

Und nach und nach geht es allen Völkern an den Kragen.

*

Vor kurzen spotteten sie noch, die vom Geist beraubten

Über Griechen und Spanier

Doch geht es ihnen bald wie den Somaliern

Sie stehen nicht da, wie die Palästinenser,

die nicht hergaben ihre Seelen, denn diese bleiben Kämpfer

*

Kämpfer waren einst die Deutschen

Haben der Wahrheit Blitz geschwungen

Und mit praktischer Vernunft gerungen

Haben die schweren Ketten zerschlagen

Und Fehde geboten dem Vatikane

Doch den Krieg mit dem Wahne

Der die ganze Welt bestach

Fochten sie nicht aus.

*

Wahrheit der Vernunft erfechten

Heißt für aller Völker rechten

Gilt für alle ew`ge Zeit

*

Wer soll die Wahrheit nun erfechten

War doch des Häschens Fell zum Markt getragen

Bevor es konnte wagen

Sich dem zionistischen Tun zu entziehen

*

So verbleib er mir der ehrwürdige Zorn

Laß mich empören und nicht erkalten

Meinen Geist,

den ich durch gut denken, gut reden und gut handeln zu erhalten weiß.

*

Olaf Thomas Opelt

Staatsrechtlicher Bürger der DDR

Reichs- und Staatsangehöriger

Mitglied im Bund Volk für Deutschland

 ~

Georg Schramm ~ Der Zorn

~

Nächster Beitrag
Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: