Papst Rücktritt wegen Netzwerk homosexueller Priester?

Brisanter Bericht wirft Fragen zu Papst-Rücktritt auf

Aktualisiert am 22.02.2013

Laut der italienischen Presse könnte der Rücktritt von Benedikt XVI. mit einem Bericht über ein Netzwerk homosexueller Priester zu tun haben.

Was steht sonst noch im Vatileaks-Bericht? Der Petersplatz in Rom.

Was steht sonst noch im Vatileaks-Bericht? Der Petersplatz in Rom.
Bild: Keystone

weiterlesen:  http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Brisanter-Bericht-wirft-Fragen-zu-PapstRuecktritt-auf-/story/13433464

—————————————————————————————————————————————————-

Stronach’s new “false flag” opposition ~ Nationalrats-Wahl in Österreich

Adler-grau-weiß-V4-kl-oe-aktuell

Schade, dass es den nachfolgenden Artikel nicht in Deutsch gibt! Ich muss Jane Bürgermeister komplett zustimmen. Auch muss man sich fragen, welche Art von Demokratie Österreich haben soll, wo man sich mit genügend Geld gleich einen ganzen Parlamentsclub kaufen kann! Die treten in den Medien bereits auf eine Weise auf, als wären sie, als „Team Stronach“ schon gewählt – niemand kann das gutheißen! Stronach ist noch nie bei einer Wahl angetreten – wieso täuschen die Medien derart übergriffig etwas vor, das es aber nicht gibt!

Das ist eine stinkende plutokratische Diktatur und daher ist auch Stronach keinesfalls zu wählen!

Und da ich nun mal bei Stronach angelangt bin, hier gleich noch einiges dazu, was ich gesammelt habe.

Stronach soll überdies ein Hochgradfreimauerer sein, was auf der Hand liegt, denn wie sonst wäre er zu einem Millardenvermögen gekommen?

AnNijaTbé am 23.2.2013

….

stronach4stronach5 stronach2   Wohin zeigt denn der Finger?!

stronach1stronach3 Was macht er denn da???

….

Bericht1

Geschätzte Bekannte und Freunde !

Heute, am 28.November gab es gleich auf der Seite 3 (glaub ich wars ) eine sündteure Einschaltung in der Kronen-Zeitung  der Stronach-Partei. Hier ein Wort-Auszug davon : Politik mit Herz und Hausverstand / Neue Werte für Österreich / Wahrheit / Transparenz /Fairness.

Schön wärs. Die Realität ist natürlich eine Andere. da schauen schon die „Richtigen“, daß sich hier ja nix ändert. Wer diese Phrasen glaubt, wird sicher nicht mal annähernd selig.

Ich hatte heute mit jemand ein Gespräch, der die graue MAGNA-Eminenz recht gut kennt – und oft genug mit ihm zusammensaß. Hier nur ein ganz, ganz kurzer Auszug davon : (Mehr geht net, denn der Vorratsdaten-Speicherungs-Feind liest mit) : Seine Partei-Genossen dürfen nur von ihm frei gegebene Interviews geben. ……..  Wenn ihm auch nur Einer was dreinredet, kommt von ihm stets die Aussage : „Wer hat das Geld ? Der das Geld hat, schafft an.“  …….. Er erzählte mir auch, wie er eigentlich zu Ruhm und Geld kam. …….  Er sei nun gegen den Euro, wo doch gerade er ein großer Nutznießer davon war. ………. wie er es locker schaffte, den Pferdesport kaputt zu machen. Usw., usw.
Da ich diesen Mann schon einige Male traf – zufällig – , wird er mir sicher  noch Manches erzählen.
(Stichwort „dreinreden“: Von Herbert Prohaska – ehemals Trainer bei Austria Wien – , erfuhr ich persönlich (3 Tage nach dessen Entlassung durch Onkel Frank), wie es ihm erging. Oh Gott !!!

Mit seiner „Partei“, das wird genauso eine „Baustelle“, wie er in Österreich schon Manche hinterlassen hat.
( Racino -So gut wie tot, Fußball-Akademie – tot, Stadion in Rothneusiedl – tot, FK Austria Wien – tot.

Mit freundlichen Grüßen    …………  www.nachdenk-seite.at    <<<< in Kürze die Neuigkeiten, sage Euch Bescheid. 🙂
Helmut Sperl

….

Bericht2

Hello,

wie bereits geschrieben halte ich Herrn Strohsack für ein rotes, trojanisches Pferd.

Die Freundschaft zum Nadelstreif-Sozi hat ihm damals angeblich eine Milliarde (!) Steuer-Fördergeld für sein umweltfeindliches Magna-Racino in Ebreichsdorf gebracht (ich war damals unter den Demonstranten) –

und danach hat er die ehemaligen Steyr-Werke auch um ein Butterbrot (=ein paar seiner kanadischen Aktien) geschenkt bekommen – deren Verbleib würde mich auch sehr interessieren.

Seine FM, Bilderberger- und Sciontologie-Zugehörigkeit passt ins Bild

– vielleicht tue ich ihm Unrecht und er ist auf seine alten Tage ein Heiliger geworden, die Zukunft wird es zeigen.

LG S.

….

Bericht3 – optimistisch und blauäugig fürchte ich!

Hallo, liebe AN NIJA TBE, Ich finde die Freundschaft mit Vranitzky, der in der Länderbank null geleistet hat, ganz im Gegenteil, sogar mies war, alles nur falsche Daten aus der SPÖ Zentrale, unmöglich und sie macht stutzig. Andererseits kann jeder auch Frank Fehler machen und auf Blender hereinfallen. Ich bin mir ganz sicher, dass es Stronach nicht nötig hat und auch nicht tut, einer Partei wie der SPÖ als Steigbügelhalter zu dienen oder gar zu Stimmen zu verhelfen. Er hat nicht den geringsten Grund dafür, wo er genau weiß, dass Feymann in der EU Arsch kriecht bis zum geht nicht mehr und deshalb auch von seinen Genossen abgewählt wurde (Parteitag) Im Gegensatz zu Feymann will Stronach, die Wirtschaft sanieren und dann die Bevölkerung am Wohlstand teilhaben lassen. nur die Reichen zu schröpfen bringt nur kurz einen Erfolg ist aber nicht nachhaltig wenn die Wirtschaft nicht in Schwung gebracht wird (dazu hat er gute Ideen).

Für mich ist Stronach im Augenblick der einzige, der unser Land sanieren kann, denn nur mit viel Geld können die Sesselkleber aus dem Parlament geschmissen werden! Stronach lässt sich niemals von SPÖ oder ÖVP einspannen, da wäre er saublöd, er ist aber sehr klug und wird seine Erfolge auf sein Konto verbuchen, was ihm sehr wohl zusteht!

….

Hier der Bericht von Jane Bürgermeister, die meist einen sehr guten Riecher für das was nicht in Ordnung ist hat!

….

You read about it on this blog first: Globalist and Magna chief Frank Stronach has been trying to recruit people for a new „false flag“ opposition party as the euro crisis escalates.

Stronach even rang the solictor handling the sale of my flat in Vienna and offered him a job as Justice Minister. Not to mention a chauffeur-driven car. The sensible solicitor turned the offer down – and he is not the only one.

In the meantime, Stronach’s frantic plans to form a new party are making headlines in Austria.

The Globalists know very well the ollapse of the euro under the weight of interest could happen very soon and that is why Stronach is in a hurry to found a party to control the fall out.

The Rand Paul of Austria, Stronach hopes to channel disaffection now that plans for new pandemic scares have failed and the people of Israel are anything but willing to serve as sacrificial lambs in a new phase of globalist engineered war mongering..

The euro crisis has now reached the point where the government of Finland is openly preparing for the collapse of the eurozone.

http://www.telegraph.co.uk/finance/financialcrisis/9480990/Finland-prepares-for-break-up-of-eurozone.html

The count down has started.

In the past few days, it has emerged, Stronach approached Members of Parliament belonging to the ÖVP, offering them lucrative two-year contracts if they fail to get a seat after the next elections. Only to be turned down.

http://derstandard.at/1343745019386/Spindelegger-greift-Stronach-an

No one wants to join the Globalist/Rothschild/Stronach ticket on their ride to oblivion. Only two MPs from the Social Democrats and Freedom Party have so far succumbed to Stronach’s charms.

http://www.orf.at/#/stories/2136061/

Recruiting disaffected three MPs would allow Stronach to avoid the bother of finding the 2,600 signatures required to found a new party, a hurdle which Stronach may well find hard to reach.

The fans of Austria Wien FAK football club have made their views of owner „Uncle“ Stronach crystal clear. Stronach enjoys popularity only in the columns of newspapers and among so called „political experts“.

http://bad-voeslau.heimat.eu/diverses/flyer_sturm_heim.pdf

„Keep on loving your money…Our heart belongs to Austria Wien,“ one fan page declares.

The final plea is „Freedom for Austria Wien“. Note the picture showing fans holding a banner with the words „Get out Magna.“

To which I might add:

„Keep on evading taxes in Zug, Switzerland, Frank, while cashing all the subsidies you can in Austria. Get out Magna.“

Or

„Keep on using bribing politicians to give you castles like Reifnitz far below the market price. Get out Magna.“

http://diepresse.com/home/wirtschaft/economist/1279659/Anzeige_Stronachs-Billigschloss-am-Woerthersee?from=gl.home_wirtschaft

Stronach hopes to lure a third defector from one of the other parliamentary parties and be able to form his own faction at top speed. And he may succeed. But one thing he will surely not get is many votes at the next election barring massive voter fraud.

The Stronach principle of using money to corrupt — football club, politics ( virtually every ultra corrupt politician has been associated at some point with Stronach/Deripaska/Rothschild and Magna) — is going to go down like a lead balloon with voters.

People in Austria are sick to death of just this very brazen corruption. They are sick and tired of the established parties too doing nothing to stop this catastrophe.

We still have no plan for an orderly exit from the eurozone and no plan to switch the eurozone money supply to public money.

The Globalists had better get used to the idea that they will not be able to control the fall out when the euro collapses.

We know who they are. We know about our privatised money system and the interest and compound interest destroying our economies.

We know.

Get out Stronach and co. While you can.

weiterlesen:  viaStronach’s new “false flag” opposition party flops in Austria: Globalists face euro meltdown with little political cover: Finland prepares for euro collapse « Case About Bird Flu.

~

Stronach-Partei: Mandatare-Kauf wird strafbar

Die ÖVP wirft Frank Stronach „Stimmenkauf“ vor. Das ist zwar strafbar – aber erst ab dem kommenden Jahr. Letztes Update am 22.08.2012, 19:58

http://kurier.at/politik/stronach-partei-mandatare-kauf-wird-strafbar/809.101

~

“Stimmzettel zerreißen”: FPÖ ruft zu Boykott der Wiener Volksbefragung auf

~

Trilaterale Kommission: Hauptversammlung dieses Jahr in Deutschland

~

Die dubiosen Geschäfte der Vatikanbank

~

%d Bloggern gefällt das: