Gewalt gegen Frauen: Weltweite Demonstrationen zum Valentinstag

ExtremNews – 14.02.2013

Weltweit sind am Valentinstag Frauen gegen Gewalt an Frauen auf die Straße gegangen: Unter dem Motto „One Billion Rising“ gab es nach Veranstalterangaben in über 100 deutschen Städten Kundgebungen, weltweit sollen sich 13.000 Organisationen in über 190 Ländern daran beteiligt haben.

Jede dritte Frau weltweit erlebe im Laufe ihres Lebens Gewalt, hieß es weiter, über 603 Millionen Frauen lebten in Ländern, in denen häusliche Gewalt nicht als Verbrechen angesehen werde. „Allein die Wahrscheinlichkeit, dass eine Frau im Alter zwischen 15 und 44 Jahren vergewaltigt wird oder häusliche Gewalt erfährt, ist höher als an Krebs oder Malaria zu erkranken, an einem Verkehrsunfall beteiligt zu sein oder durch Krieg betroffen zu sein“, hieß es in einer Mitteilung.

viaGewalt gegen Frauen: Weltweite Demonstrationen zum Valentinstag — Extremnews — Die etwas anderen Nachrichten.

Israel: Gefangener X – Scharfe Zensur

Syncomm Managemententwicklung – 15.02.2013

Israelische Medien und Regierungsvertreter sind über eine Anweisung der Regierung verärgert, die der Berichterstattung über die Behauptung, ein australisch-israelischer Mossad-Agent sei monatelang in einer geheimen Isolierzelle inhaftiert gewesen und habe schließlich 2010 Selbstmord begangen, strikte Zensur auferlegte.Der australische Fernsehsender Australian Broadcasting Corporation ABC hatte zuvor einige Neuigkeiten über den hochgeheimen Fall des Mannes, der zuvor nur als »Gefangener X« bekannt war, ans Tageslicht gebracht. Demnach handelt es sich dabei um den 34 Jahre alten in Australien geborenen Ben Zygier aus Melbourne, der dort vom israelischen Geheimdienst Mossad rekrutiert worden war.Nachdem ABC das Schweigen gebrochen hatte, rief das Büro des israelischen Ministerpräsidenten den sogenannten »Herausgeber-Ausschuss«, dem alle Herausgeber und Chefredakteure der größeren israelischen Medien angehören, zu einer Dringlichkeitssitzung zusammen. Dort wurden sie von Sicherheitsbeamten ultimativ aufgefordert, über diese Angelegenheit nicht zu berichten – was einem landesweiten Maulkorb gleichkommt.

via618 | Israel: Gefangener X – Scharfe Zensur « Syncomm Managemententwicklung.

~~~

Hintergrundinformationen – Gordon Duff

~~~

Briten vermehrt für EU-Austritt

eu-raus

Briten vermehrt für EU-Austritt

Sebastian Borger aus London, 1. Jänner 2013, 17:51

Britische EU-Befürworter sehen sich mit wachsender Feindseligkeit gegenüber dem Kontinent konfrontiert

In Dublin die EU-Hymne von Beethoven, blau-gelbe Ballons, singende Schulkinder – in London Diskussionen über Brüsseler Direktiven: Augenfälliger als zum 40. Jahrestag ihres Beitritts zur damaligen EWG am 1.1.1973 hätten Iren und Briten kaum machen können, wie unterschiedlich sie ihre Mitgliedschaft im 27er-Klub heute sehen. Während die Grüne Insel den Beginn ihrer sechsmonatigen EU-Präsidentschaft bescheiden, aber doch feiert, kämpfen Pro-Europäer in Großbritannien gegen die steigende Welle nackter Feindseligkeit gegenüber dem Kontinent.

viaBriten vermehrt für EU-Austritt – EU-Schuldenkrise – derStandard.at › Wirtschaft.

~~~

Britischer EU-Austritt „mehr als wahrscheinlich“

Der britische Ökonom und Politiker Lord Meghnad Desai hält einen EU-Austritt Großbritanniens während der kommenden vier Jahre für „mehr als wahrscheinlich“. Das erklärte der Wirtschaftsprofessor und Abgeordnete des britischen Oberhauses bei einem Besuch in Wien der Wiener Zeitung. Er rät der EU und Großbritannien, sich auf einen EU-Austritt der Briten – einen Brixit – ernsthaft vorzubereiten.  weiterlesen

~~~

„Ein EU-Austritt Englands wäre keine Katastrophe“

25.01.2013 ·  Kurz vor Ausbruch der Euro-Krise trat die Slowakei der Europäischen Union bei. Das trotz enormen Aufschwungs immer noch relativ arme Land darf nun für reichere Sünder zahlen. Finanzminister Peter Kažimír im Gespräch.  weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: