Drohnen: Überwachung nun mit Gigapixel Argusaugen

IKNews – 31.01.2013

“Das ist die neue Generation der Überwachung” – mit diesen deutlichen Worten bring es der Ingenieur Yiannis Antoniades von BAE Systems INC auf den Punkt. Aus einer Flughöhe von mehr als 5.000 Metern können ganze Städte so mit einer Drohne überwacht werden. Möglich machen das die 368 einzelnen Videochips, die zusammen einen Videostream mit 1,8 Gigapixeln erstellen. Eigentlich wollte BEA einen eigenen Videochip erstellen, die DARPA trat jedoch auf die Kostenbremse und so griff man zu einer Lösung, die in jeder Hosentasche steckt: Handykameras.

viaDrohnen: Überwachung nun mit Gigapixel Argusaugen | IKNews.

Hinterlasse einen Kommentar

Es werden nur Kommentare freigeschaltet, die sich auf diesen/obigen Artikel beziehen, klare Aussagekraft haben, bzw. sinnvoll oder hilfreich für ALLE sind!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: